Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Verortung der Ladebuchse

Hallo liebe Tesla-Gemeinde,
Ich bekomme im Mai mein MX und mache mich gerade an den Umbau miner Wallbox in der Tiefgarage. Das einphasige Teil vom Opel Ampera hat hoffentlich bald ausgedient. Jetzt habe ich folgendes Problem: Der Ampera hatte die Ladebuchse am vorderen linken Kotflügel. War kein Problem - vorwärts rein und vorne links anschließen. Rechts ist die Wand. Wenn ich das richtig sehe und die Box nur tausche, brauch ich ein 7 Meter Kabel und das hängt zwischen mir und dem Familyvan neben mir. Gibt’s da ne gute Lösung? Ladestation an der Decke über dem Heck wäre cool…
Liebe Grüße
No_Noise

Hi !

Fahr’ doch rückwärts rein und setzt die Wallbox dann nur ein Stück nach rechts. Man kann mit einem Tesla super rückwärts fahren. Ich fahre auch rückwärts in den Carport, meine Frau vorwärts mit der ZOE - Wallbox ist bei uns in der Mitte.

Wenn Ihr die Plätze tauscht - da steht noch ein Auto - dann mußt Du gar nichts machen - alles bleibt so…

:wink:

Ich fahr auch immer rückwärts rein, mit der Zeit kennt man den Einschlagwinkel im Schlaf.
Die Vorteile liegen auf der Hand: Kein Kabel an der Wagenseite als Stolperfalle, ausserdem kann ein Teil des Kabels locker aufgerollt bleiben und wird so weniger dreckig.

Habe die gleiche Situation wie Du, allerdings ein MS.

Ich habe den UMC mit Schlauchhalter als Kabelaufwicklung an der Wand quasi fest an einer CEE hängen. Das Kabel liegt beim Laden einfach direkt am Auto auf dem Boden, stört links daneben Parkende nicht. Da kein Spiralkabel, ist das Kabel auch nicht besonders störrisch und bleibt da liegen, wo man es hinlegt.

Wenn der Garagenboden nass ist, hänge ich das Kabel über den Außenspiegel, dann bleibt das Kabel trocken und man macht sich nicht am nassen Kabel schmutzig, wenn man abstöpselt.

Wirkt vielleicht etwas improvisiert, hat für mich jetzt aber schon über zwei schmuddelige Winter gut funktioniert.

Hätte es bei Anschaffung des MS schon die Tesla-Wallbox gegeben, hätte ich diese wahrscheinlich mit 7m-Kabel genommen, die hat ja schon eine integrierte Kabelhalterung. Jetzt sehe ich keinen Grund mehr irgendwas in der Garage umzubauen, da unsere Lösung für uns genausogut funktioniert.

Gruß Mathie

Vielen Dank für die Tipps. Klar „rückwärts rein“ wäre die einfachste Variante, ich habe aber eben diese Betonwand auf die gesamte Tiefe des Stellplatzes. Da komme ich bei 2 Meter Breite des MX nicht mal vernünftig zur Tür aus, von dem Gefummel mit dem Stecker „hinten in der Ecke“ ganz zu schweigen. Das hat sich bewährt, dass der C-Max nebenan rückwärts reinfährt und ich vorwärts, dann haben wir dazwischen bisschen mehr Platz für Türen, Kindersitze usw. Ich hab mal kurz ne Skizze gemacht (sorry ist nicht optimal)…
Stellplätze tauschen geht leider nicht, das sind alles Plätze die zu verschiedenen Wohnungen gehören - und mein Nachbar will bestimmt nicht freiwillig einen guten „Mittelplatz“ ohne Stütze in einen Platz mit seitlicher Wand tauschen :cry:
Skizze_MX_Wallbox.pdf (17.7 KB)

Moin!

Ich würde das Kabel an der Decke unterbringen. Gab da vor einigen Wochen auch einen Thread dazu. Das ist einfach umzusetzen und praktisch in der Handhabung.

Decke ist gut, ich glaub, so lass ich es mir auch in die Garage legen! Bräuchte evtl. auch nur einen Seilzug, damit die Frau auch rankommt. Wo gibt’s denn sowas?

Wurde im anderen Thread schon verlinkt:
teslarati.com/retractable-te … oof-mount/

Solche Werkzeug-Seilzüge sollte man im Netz finden.

Wenn Du die Wallbox wie skizziert anbringen willst, dann solltest Du darauf achten, dass sie hoch genug hängt, so dass die nutzbare Parkplatzbreite für Dein MX nicht eingeschränkt wird. Das Schiff ist ja nochmal breiter als unser Dickerchen a.k.a MS.

Standardbreite für einen Parkplatz mit Wand auf einer Seite ist in DE ja lediglich 2,4m. Wenn Du nicht einen breiteren Parkplatz hast, würde ich da nochmal genau nachmessen, dass die Wallbox samt angehängtem Kabel die verfügbare Breite nicht einschränkt.

Gruß Mathie

Vielen Dank!

Hallo no_noise,

da braucht Ihr ja gar nichts zu ändern!

Der C-Max übernimmt den Platz des Ampera, und mit dem Model X fährst du rückwärts rein.

Mit Sensoren, Kamera usw ist es ja überhaupt kein Problem relativ dicht an die linke Wand zu fahren, und hinten kannst du problemfrei dank Kamera bis an die Wand fahren. Zur Sicherheit ein Rammschutz (oder ein alter Bootsfender, wie ich) in Stoßstangenhöhe auf die Wand kleben.

Einfahren, aussteigen, Stecker reinstöpseln und fertig - und wenn beide Fahrzeuge beifahrerseitig dicht an die Wand stehen gibt’s viel Platz zum aussteigen in die Mitte.