Verkratze Fronscheibe durch Saharastaub

Saharasand/-staub,

habt ihr nun auch eine verkratze Frontscheibe?

Und obwohl ich den Scheibenwischer nicht benutzt habe (bzw. wollte), geht er automatisch an. Ausschalten ohne den einmal zu betätigen geht auch nicht, oder?
Da war der Wischer schneller, als ich an der Waschanlage war.

Habe jetzt durch den Schmirgelsand feine Kratzer. Auch, weil das Wasser nicht über die Scheibenwischer geht, sondern drunter her kommt (ist das richtig?).

So ein Mist. Mein alter BMW (15 Jahre) hatte nicht so einen Frontscheiben-Verschleiß, wie der Tesla. Dabei hatte ich diese vor 9 Monaten schonmal neu bekommen (Steinschlag).

Jetzt schon wieder welche drauf. Ist die Teslascheibe ansich empfindlicher?

klar kann man den im Menü ausschalten. Sobald du den Tempomant anmacht geht der aber wieder an.
Ich habe den Schwiegereltern in der Einfahrt einfach einmal die Frontscheibe nass gemacht, dass die sich die nicht zerkratzen. Das ist doch Modelunabhängig.

1 „Gefällt mir“

Nein, nicht wirklich. Bei meinem BMW muss man den Regensensor nach jedem Motorstart durch Betätigung des Wischerhebels einmalig wieder aktivieren. Das hat mir auch besser gefallen, weil man damit solche unnötigen Schäden einfach vermeidet.

Vor Fahrtantritt erstmal eine Gießkanne mit Wasser über die Windschutzscheibe gießen und das Problem ist erledigt

2 „Gefällt mir“

Das man eine sandige Scheibe abspült. Bei keinem Auto kommt Wasser bevor der Wischer sich bewegt :person_shrugging:

2 „Gefällt mir“

Was soll der Satz aussagen? Habe ihn mehrmals gelesen und kann den Sinn in diesem Zusammenhang nicht erkennen.

Nein ist sie nicht.

Die Kratzer hat jetzt jeder, der die Scheibe nach dem Sahara-Regen nicht vernünftig abgespült hat.

Ich hab das bei allen Autos gemacht.
Einfach mit Gieskanne und Schwamm mal kurz drüber.

Die waren auch dermaßen voll, dass man damit ohnehin nicht hätte fahren können.

Wenn du deine ScheibenwaschAnlage betätigst bewegt sich immer der Wischer zuerst und dann kommt irgendwann das Wasser. Von daher: bei Saharastaub vor Fahrtantritt abspülen.

1 „Gefällt mir“

Bei Model 3 und Y wird sogar recht viel Wasser direkt vor die Scheibenwischer gesprüht, sodass die Auswirkungen nicht so stark sind, wie bei anderen die 4 Streifen über die Scheibe verteilen.

Ich würde aber bei deutlichem Sand und Dreck auf der Scheibe trotzdem vorher abspülen und ggf. noch mit dem Schwamm drüber.

Egal bei welchem Auto.

2 „Gefällt mir“

Aber es geht doch primär um den Umstand, dass die Scheibenwischer sich z.B. bei tief stehender Sonne selber aktivieren obwohl kein Regen zu sehen ist. Das die Wischwasseranlage hier nicht hilft ist klar, hat aber auch wenig Bezug zum grundsätzlichen Problem.

Für mich ist der Regensensor in diesem Punkt nicht vollständig durchdacht. Ich möchte auch nicht den ganzen Sommer volle Gießkannen im Auto transportieren um die Scheiben dann abzuspülen. Ich komme vom Dorf, da ist im trockenen Sommer immer Staub in der Luft. Daher muss ich den Regensensor dann ausschalten und das finde im Vergleich zum vorherigen BMW einfach nicht wirklich intuitiv.

2 „Gefällt mir“

Ich glaube fast, der Saharasand ist da nicht die Ursache. Meine Frontscheibe hatte auch schon vor dem Saharasand etliche feine Kratzer und das, obwohl ich nichtmal einen Eiskratzer benutze. Ich denke die Scheiben zerkratzen bei normaler Nutzung ohnehin, nur dass man es ggf. erst bei bestimmten Lichtverhältnissen sieht. Und natürlich schaut man bei solchen „besonderen“ Ereignissen genauer hin. Ich würde mir da keine Gedanken machen und es einfach akzeptieren. So mache ich es zumindest.

1 „Gefällt mir“

Mag sein. Ich habe meinen mit dem Tesla Commander still gelegt.
Hatte keinen Bock auf den Unsinn da ich mit Versiegelung deutlich lieber fahre als mit Scheibenwischer
:person_shrugging:

Es gibt Glasspolitor. Damit bekommst du deine Kratzer vllt raus.

1 „Gefällt mir“

Kratzer entstehen bei allen Scheiben. Sie waren bestimmt auch vorher schon da :wink:

Das ist aber richtig viel arbeit. Da polierst du 3-4 h mit dem Excenter. Habe ich schon durch. Ganz gehen die Dennoch nicht raus. Aber besser sieht es aus. Macht eher Sinn bei Autos wo die Scheibe schon einige Jahre weg hat.

Auch eine Frontscheibe ist ein Verschleißteil und muss gelegentlich ausgewechselt werden.
Ich habe alle Jahre wieder Steinschläge in der Scheibe und muss deswegen auswechseln.

1 „Gefällt mir“

Das stimmt nicht. Bei meinem letzten Wagen BMW330 E90 kam erst nur Wasser, wenn man die Sprühanlage betätigt hatte. So konnte man mehrere Male Wasser aufsprühen, ohne dass der Wischer los ging. Der Wischer ging nur, wenn man den Hebel betätigte oder die Sprühanlage länger betätigte. Das war genial

Ich hatte ein MY LR 03.22 und hatte auch nach ein paar Monaten Mikro Kratzer in der Scheibe.

Man hätte sie raus polieren können. Ich habe das nicht gemacht. Es war aber ärgerlich in der Sonne als das Auto frisch sauber war.

Das Auto ist letzen Monat zurück zum Leasingfirma mit 14k km gegangen und sah wie ein Neuwagen aus. Allerdings hatte die Windschutzscheibe einige Mikro Kratzer. (Die man nicht mit den Fingernagel fühlen konnte).

Das letze Mal dass ich sowas bei mir gesehen habe war nach 5 Jahren ind ~60k km (War ein Alfa).

Seltsam…vielleicht ist das Glas nicht so hart wie andere. Vielleicht gibt es hier in Aachen mehr Staub im Vergleich zu als ich in England gewohnt habe…

Bei meinem MY aus Grünheide hatte ich auch nach kürzester Zeit (maximal 6 Monate, wenig KM) diese Microkratzer festgestellt.

Ich frage mich ob diese bereits in der Produktion entstanden sind z.B durch falsche Lagerung der Scheiben.

Ich empfinde die Scheiben eh irgendwie viel zu anfällig. Habe schon eh die zweite Scheibe. Die erste Scheibe hatte innerhalb kürzester Zeit Steinschläge. Das hatte ich bei meinem 15 Jahre alten BMW nicht gehabt. Und dabei halte ich schon recht viel Abstand