Verkehrslage beim neuen Navi

Vor zwei Tagen konnte ich das neue Update 2018.24.1 12dd099 aufspielen. Mit diesem ist bei mir auch das neue Navi gekommen. Soweit so gut. Nun habe ich das Problem, dass mir die so praktische Verkehrslage nicht immer korrekt angezeigt wird, sprich sie wird nicht mehr konstant aktualisiert. Ich kann das nur mit einem Reset des Hauptscreens lösen. Habt ihr das Problem auch?

Mir geht es ähnlich. Seit dem Update habe ich keine Verkehrslage Infos gesehen. Heute Abend war es dann einmal kurz angezeigt - und nun nicht mehr zu sehen.
LTE hat gute Anbindung und auch mit WLAN sieht es nicht anders aus.
Sowohl mit als auch ohne Routenplanung.
Ich hoffe hier auf eine Fehlerbehebung in der nächsten Version.

Keine Probleme, hat bei mir Heute Morgen alle Staus (stockender verkehr) inkl. dem Crash auf der Strecke korrekt angezeigt. Hatte vor dem Start auf dem Handy gecheckt und im Auto war es dann identisch.

Ebenfalls ohne Probleme heute Morgen nach dem Update; alles angezeigt (noch G3, kein LTE)

Ich habe herausgefunden, dass ich manuell durch das Deaktivieren und aktivieren der Verkehrslage im Navi das neu Laden anstossen kann…aber das kann ja keine Dauerlösung sein.

Musst du es denn wirklich immer neu manuell laden? Hat vielleicht das Deaktivieren und neu Aktivieren nicht einfach schon den Cache geleert, sodass es jetzt wieder gehen müsste?

Ich muss es eben leider immer wieder neu machen, sobald ich das Auto besteige.

Heute morgen keine Verkehrslage, aber sobald sich das MS über der CH Grenze ins Schweizer Netz eingebucht hatte, war sie da :question:

Ich habs mal Tesla via KOntaktformular gemeldet. Bislang habe ich noch keine Rückmeldung erhalten. Seit dem neuen Update ist auch die Bluetoothverbindung zum Handy sehr instabil…

Bluetooth Verbindung mal gelöscht und neu eingerichtet? Kann Wunder wirken.

Hattest Du vor Einbuchen ins CH auch kein Spotify ?

Leider hat der Bluetooth-Tipp nicht geholfen…

Ich habe seit dem Update leider dasselbe Problem: Staus werden angezeigt wo keine sind oder umgekehrt. Manchmal wird während der Fahrt der aktuelle Verkehrsfluss korrekt angezeigt um dann plötzlich wieder zu verschwinden. Reset hat noch nicht geholfen, LTE und WLAN sind stabil wie immer. Darüber hinaus werden Flüsse und Seen nicht mehr in blau sondern nur noch in grau angezeigt. Dieses Problem haben offenbar auch mehrere MS Fahrer in den USA, wie aus einigen Meldungen hervor geht. Hat noch jemand hier eine Idee wie dies zu beheben ist?
Viele Grüße aus Rheinhessen
Dietrich

Ich habe das Problem auch und ich habe das neue Navi nicht. Sehr wohl aber die neue Google maps Version, Stichwort ‚grau‘.

Ich sehe also derzeit eher hier den Zusammenhang mit der neuen ‚Google maps MCU App‘, nicht mit dem Navi.

Ich dachte, das neue Navi kommt „extra“ in diesem neuen Grau daher? Haben die anderen mit dem neuen Update die Seen und Flüsse immer noch in blau?

Das Grau der Karten kommt mit der 2018.24 Firmware.
Das Navi ist unabhängig davon.

Mir ist mittlerweile innerhalb weniger Tage schon zwei mal die kartenanzeige ausgefallen, siehe Google maps Ausfall gerade - noch jemand? - #2 by betatester

Straßennamen etc werden in diesem Zustand trotzdem angezeigt. Auch online navigieren ist möglich. Aber sonst nur gitternetz.

Ich hab 24.1 aber noch das alte Navi.
Ich find die Stauanzeige extrem schlecht gelöst. Auf meiner Route wird soweit ich es erkennen kann die Stauanzeige unter der blauen Route angezeigt.
Daneben kann ich die Staus erkennen aber an der Route so gut wie nicht mehr.

Bei mir mit der 2018.26 (immer noch) das gleiche Problem . Alle Neustarts brachten nur kurzzeitige Besserung. Erst wenn ich die Karte manuell zoome wird die Anzeige aktualisiert. Dann auch mit aktuellem Stau :frowning:

Gitternetz habe ich auch seit der 2018.24 ständig. Wenn dann auch zusätzlich auf dem offline Navi nur noch Straßennamen auf schwarzem Hintergrund erscheinen, braucht es kein Navi mehr. Raus- und Reinzoomen hilft meistens, aber nicht immer. Der Fehler tritt auch erratisch auf, d.h. auf der gleichen Strecke gibt es an einem Tag eine Karte und am nächtsten Tag gibt es keine (Radius 10km um Heimadresse). Dachte ja eigentlich, daß Karten von Google zwischengepuffert werden, aber das Verhalten deutet nicht (mehr?) darauf hin.
Und die Grautonorgie finde ich nach drei Wochen Anwendung einfach nur dämlich (bzw. einen rechten Sch…). Google maps in Web- und iphone-Version zeigt weiter blaue Gewässer und klare Verkehrsinfo. Wieso kam irgendjemand darauf, Flüsse und Seen grau zu machen? Im Prinzip sieht auf den ersten Blick ein Waldgebiet aus wie ein See. Genau die einfachsten Dinge zur Orientierung auf einer Landkarte sind jetzt weg, und man muß dreimal hinschauen um etwas zu erkennen. Aber da war wohl jemand im UX Design superagil und hat eine unausgegorene Idee als Standard ausgegeben.
Ich arbeite beruflich ja auch mit agilen Methoden, Design Thinking u.ä., aber das wendet man tunlichst für neue bessere Funktionalität an, nicht um Jahre hinter etwas Funktionierendes zurückzufallen. Was an der alten Kartendarstellung schlecht war, weiß keiner so richtig. Macht endlich mal Zwischenziele, funktionierende Stauumleitung, POI Anzeige etc. Fehlt seit es Model S gibt…
Grüße, Tommy