Verfügbarkeit Tesla SuperCharger Langstreckeninfrastruktur

Weil es sonst nicht genügend Problemchen gibt aus denen jemand den Untergang der Welt herleiten könnte.

Erstens sind es viele Vielefahrer und ein Wenigfahrer und zweites ist die Grösse der Grundgesamtheit für eine fundierte Aussage schon wichtig.
Stell dir vor ein Wiener leitet von seiner kleinen Erfahrungswelt den Zustand des SuC Netzes ab. Fatal. Ähnlich ist es hier gelagert. Leto kennt 2 oder 3 SuCs, einer davon ist ähnlich Wien gelagert und er schliesst aus seiner kleinen Erfahrungswelt auf das SuC Netz in Deutschland und flutet damit das Forum. Die erfahrenen Langstreckenfahrer wissen um Wiesbaden und Leto sollte auch besser versuchen die ein zwei verbesserungswürdigen SuCs in Gespräch bringen als zu generealisieren und damit ein völlig falsches Bild zu vermitteln. Leider ist der Gute völlig Beratungsresistent :sunglasses:

Meine Erfahrung ist in letzter Zeit folgende: Ich steuere auf einen SuC zu, laut Navi zu über 50% belegt. Ich freue mich schon, auch mal andere Tesla-Fahrer zu treffen. Kaum habe ich das Ladekabel eingestöpselt, fahren die anderen von dannen und ich steh allein mit meinem Tesla am Supercharger :confused: :laughing:

Mundgeruch? :laughing:

Diese „Geht-Nicht“ Threads bringen doch nichts! Wir sind oft unterwegs und mal im Ernst, wenn es die Wegstrecke zulässt laden wir für 5 Euro bei T&R an Chademo…

Und um die Verfügbarkeit von Ladeplätzen weiter zu verbessern, schlage ich auch in diesem Faden vor, dass man sich möglichst immer so hinstellt, dass keine Busse oder LKWs dort rein fahren können. Das dürfte meistens die Mitte sein. Also nicht immer an den Rand.

Das ist eine gute Idee, habe ich noch nicht drüber nachgedacht. :slight_smile:

Segway2 wenn Du zum Thema des Threads nichts beizutragen hast bitte tummel Dich im bald wieder eröffneten zugeparkte SuperCharger Thread, da kannst Du Dich dann an Deinen SuC ergötzen die immer frei sind und musst nicht angestrengt über die Zukunft nachdenken, das ist hier aber so gedacht. Danke.

Mal eine nahe liegende Frage: haben wir Hühnerzüchter im Forum?

Falls ja, könnt ihr Leto mal ein Forum empfehlen, wo man trefflich über zukünftige, ungelegte Eier diskutieren kann?

@Leto: nichts für ungut, aber musste mal gesagt werden.

Für alle, die so ähnlich wie Leto drauf sind, hier noch eine Blog-Empfehlung zu einem anderen Schwarz-Seher, der seit Jahren den Zusammenbruch des Finanzsystems vorhersagt: CLUSTERFUCK NATION

Der Vorschlag kam schon mal, finde ich auch gut. Allerdings treffen die LKW wohl oft aus Platzmangel die sehr zufällig die eher spät unterwegs sind, dann aber richtig. Einige Betreiber hätten schon Hütchen verwendet, die verschwinden aber gern und sind auch einigen Tesla Fahrern wohl zu aufwendig. Zudem wenn 30 Min. parken für jedermann erlaubt sind auch nicht gerechtfertigt.

An die Verträge zur Nutzung muss Tesla IMHO ran wenn die Infrastruktur die schon da ist planbar werden soll bei verzehnfachen der Teslas in zwei Jahren.

„Ungelegte Eier“ oder ein Denkhorizont der über das nächste Mittagessen hinaus geht sind in diesem Thread erwünscht, Hühner aber nicht das Thema. Posthume Problemlösungen auch nicht…

Das war jetzt aber nicht nett. Vor allem wenn man selbst auch gerne über ungelegte Eier diskutiert:

Auf den 2 Bildern von Bad Rappenau von Seite 1 sehe ich jeweils die Möglichkeit links von den geparkten Verbrennern zu laden.
Das hatte ich so auch schon, konnte aber immer laden. Warum wird hier keine Totale, d.h. alle 8 Stalls gezeigt.

Das Bild in Wiesbaden ist am Thema vorbei, denn hier wird der Supercharger bestimmungsgemäß benutzt.
Er ist nicht zugeparkt im Sinne von Fremdnutzung.
Ich erkenne auch mind. einen HOME-Charger, der Bad Homburger hat es keine 20km nach Hause.

Ich habe auf Langstrecke nur einmal NICHT-laden können, das war für 15 min. am 2er-Paletten-SuC in Bad Fallingbostel.
Ich konnte aber in der Zeit an der 22kW-Wallbox von Viebrock-Haus direkt nebenan laden.
Zu zweit die Ladeleistung geteilt habe ich schon ein paar mal erlebt für kurze Zeit.

ABER, ich habe mit meinem Tesla-Fahrzeug den Zugang und die Nutzung des europäischen Supercharger-Netzwerkes erworben.
Den habe ich und Ich nutze das Netz.

NICHT ERWORBEN habe ich eine 100% sichere Verfügbarkeit der vollen Ladeleistung europaweit und zu jeder Zeit für mein Fahrzeug.

Daher verstehe ich die Moderatoren gut, wenn bitte nur von NICHT-Teslas vollends zugeparkte Supercharger hier und im alten Faden weiterhin Thema sein sollen. Wenn ich laden kann ist dies nicht im Sinne des Threads.

Grüße SuCseeker

Die Idee mit dem mittig laden am SuC wenn man alleine dort ist, finde ich super! Kaum ein LKW kommt mitten in der Nacht an und stellt sich quer über den Ladeplatz. Die Gewohnheit kann man sich schon aneignen! Die Infos werde, zumindest ich, beim nächsten laden am SuC auch mal ansprechen, wenn man mit den anderen ins Gespräch kommen sollte.

Man sollte dieses Verhalten um folgendes Verhalten erweitern/ergänzen:
Bei gewissen SuCs (zB Bernau, Regensburg Ost) gibt es Stalls mit Parkverbot ausgenommen Laden von EVs, aber auch zusätzlich Stalls, die zB 30min Parken generell erlauben.
Falls also möglich, immer jene Stalls mit Verbrenner-Parkerlaubnis zuerst nutzen, damit die EV Stalls eher frei bleiben.

Du hast die Intention des anderen Themas offenbar nicht verstanden.
Es ging eben gerade darum, dass man nicht einfach etwas für die Zukunft erwarten kann (egal ob in die eine oder andere Richtung), denn niemand kann zuverlässig die Zukunft vorhersehen.
Falls doch, bitte mir etwas von den Lottogewinnen abgeben! :wink:

Am SuC 30 Min. parken ohne zu laden? Den Joke blick ich grad nicht. Wenn ich auch nur kurz aufs Klo muss, steck ich schon an. Und wenn es nur 8 Min. sind. Also wirklich echte WC Pausen.

Verbrenner dürfen auf vielen SuC 30 min parken. So ist es oft ausgeschildert.

Wenn zwei von z.B. acht SuC-Ladeplätzen für Tesla reserviert sind, dann würde ich - wenn frei (was praktisch immer der Fall war) - dennoch auf die „freien“ Ladeplätze mich stellen. So bleiben die Tesla-Only-Plätze besser frei. Beobachten kann ich aber manches Mal das Gegenteil.

Genau das meinte ich!