Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Verbrauchswerte

Hallo Zusammen

Die Reichweite hängt ja primär damit zusammen, was man sonst noch so für Verbraucher in Betrieb hat.

Gibt es irgendwo eine Zusammenstellung, wie die verschiedenen Verbrauchswerte sind?

  • Heizung
  • Sitzheizung
  • Lenkradheizung
  • Scheibenwischerheizung
  • Heckscheibenheizung
  • Klimaanlage (kühlen)

Hat hier jemand zuverlässige Werte?

Alles ausser Heizung und Klima ist praktisch irrelevant. Heizung brauch 1 - 6 kW, Klima ca. 0.5 - 1 kW.

Die Reichweite hängt primär von der Geschwindigkeit ab und vom Wetter. Auf Langstrecke nach Vorheizen mit Netzstrom spielt auch die Heizung nicht wirklich entscheidend mit. Tesla MS sind keine Autos die Selbstgeisselung fordern.

Gilt das auch für das (Abblend)Licht? Musste ich kürzlich darüber nachdenken inwieweit dieses als Verbraucher reichweitenrelevant ist.

Abblendlichter, die noch nicht mit LEDs sind, brauchen verhältnismässig viel Strom.

Und es geht hier nicht um Selbstgeiselung, sondern einfach um nackte Daten der Stromverbraucher.

Zu Hause interessiert es mich auch, was die verschiedenen Verbraucher auf den Zähler geben… warum also sollte man sich nicht auch bei einem E-Fahrzeug dafür interessieren?

Die Tesla-Xenons sind für 25 Watt spezifiziert, also insgesamt 50 Watt. Das ist nicht mal Peanuts :slight_smile:

Das Licht ist mit wohl mit Verlusten und Rücklichtern usw. nicht mehr als 100 W im Verhältnis zur Antriebsleistung von 20-30 kW nicht relevant.

Trotzdem stimmt meine Aussage betr. Halogenlampen oder LED. LEDs brauchen weniger.
Und es geht NICHT um das Verhältnis zur Antriebseinheit… NOCHMALS… es geht um nackte Daten… egal… wenn es sich nur um ein paar wenige Watt handelt… NUR DATEN… keine Vergleiche!!

Schau in die Beschreibung der 12V Sicherungen im Benutzerhandbuch Seite 161f, da kannst du die Leistung abschätzen. Beispiel Sitzheizung ist pro Sitz mit 15A abgesichert, was an 12V eine maximale Leistung von 180W ergibt.

Dauerhaft betriebene Lasten beim Fahren wären etwa
12V-Steckdose (15A) 180W
Scheinwerfer (20A) 240W
Heckscheibenheizung (30A) 360W
5x Sitzheizung auf Stufe 3 900W

Zum Vergleich die Hochvolt-Verbraucher
Klimaanlage 1.500W
Innenraumheizung 3-6.000W
Batterieheizung 6.000W
Fahren konstant 100km/h 18.000W

Wow… danke… genau an sowas hatte ich gedacht.

Wenn du schon sagst das es praktisch irrelevant ist, dann ist es nicht mal ansatzweise Peanuts :smiley: Stimme dir aber zu! :slight_smile:

Der Thread erinnert mich irgendwie an eine Rekordfahrt (nicht von Horst), die schon länger zurück liegt.
Dort hatte der Fahrer und seine Mitfahrer, Licht und sogar das Radio ausgestellt, um weiter zu kommen.
Die sind irgendwie über das Ziel hinausgeschossen :slight_smile:

Die Xenonlichter brauchen 2x25 Watt. Das steigert den Verbrauch im nicht messbaren Bereich.
Du kannst auf jeden Fall das Licht einschalten

Bei einem Verbrauch von 230 Wh/km MIT Abblendlicht wäre er dann nur noch 229,95 Wh/km OHNE Abblendlicht.

3 wichtige, externe Faktoren, die den Verbrauch deutlich erhöhen.

Regen
Schnee
Wind

Hier noch eine Aufstellung des Öamtc und ein eben gefundener Link => e-auto.tv/reichweite-variablen-i … oauto.html
Energieverbrauch Auto Heizung etc..jpg

Super Auswertung. Dies wäre für mich nun interessant, wenn man es vom Tesla hätte.

Am besten mal bei Tesla nachfragen ! :wink:

Anmerkung: Die Werte im Link finde ich persönlich richtiger !

Ich habe auch viel ausprobiert auf meiner Pendelstrecke in den Anfangsmonaten - bei trockener Straße ohne Heizung (und mit 21 Zoll Rädern, 60 km Hin- und zurück):

Verbrauch bei

-10 bis 2 Grad etwa 210 Wh/km (Rekuperation eingeschränkt)
3 bis 10 Grad etwa 190 Wh/km
11 bis 20 Grad etwa 180 Wh/km
21-35 Grad etwa 175 Wh/km

Vermutlich liegt es am Innenwiderstand der Batterie - der ist temperaturabhängig - gibt es einen Thread im Forum zu.

Ansonsten sind die 3 oberen Faktoren die wichtigsten.

wärmere Luft hat eine geringere Dichte —> der Luftwiderstand ändert sich mit der Temp. Diesen Effekt würde ich gefühlt ähnlich jenem des sich ändernden Innenwiderstandes ansiedeln - mit der selben Richtung: je kälter umso mehr Energie wird verbraucht

Urghs. Du kannst nicht 50W von 230Wh/km abziehen.

Realistischer Fall: Bei 100km/h schlägt sich eine Leistungsaufnahme von 50W in einem zusätzlichen Verbrauch von 50Wh/100km = 0,05kWh/100km = 5Wh/km nieder.

Ist natürlich richtig wie du das darstellst.
Wenn du jetzt noch das Komma richtig setzt, kommst du auf 0.5Wh/ km

50 Wh/100 km entspricht offensichtlich 0.5 Wh/km.

Interessant an dieser Überlegung ist, dass der streckenbezoge Stromverbrauch aus dem Scheinwerferbetrieb mit höherer Geschwindigkeit kleiner wird. Wer Tempo 200 fährt, benötigt nur noch 0.25 Wh/km für seine Scheinwerfer. :wink:

Gesendet von unterwegs…