Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Verbrauch MS 21'' vs. 19'' / MX 22'' vs. 20''

Hier eine Studie über den Mehrverbrauch von grösseren Felgen:

electrek.co/2017/11/10/tesla-mo … efficency/

Und MX mit 19" generiert Strom? :mrgreen: :mrgreen: :nerd:

klar. warum glaubst du, bin ich jetzt in knapp einem jahr 21,000km gefahren, ohne je einmal geladen zu haben? :smiling_imp: :mrgreen: :nerd: :ugeek: :laughing:

Fährst du auch echt 19"?? :question:

Wow da lag ich mit meinen Messungen in meinem you Tube Video ja richtig. Hammer.
Ove

Qualität aus dem Norden Ove :slight_smile:

über 20% Mehrverbrauch beim X finde ich schon recht krass :frowning:

Hab eigentlich mit einem X100D mit 22" geliebäugelt, aber das ergäbe dann wohl einen Verbrauch von etwa 260-280Wh/km (gegenüber 195 bei meinem jetzigen S85) Ergo weniger Reichweite als heute :unamused:

Und ehrlich gesagt: ein X mit 20" sieht doof aus…

Gibt es denn schon alternative 22"-Reifen, welche einen geringeren Mehrverbrauch erzeugen?

ja. diese hier:

felgen-b2c.point-s.de/article/ri … 0520094746

warum fragst du?

einen nachteil haben sie: das MX sieht optisch mE nur gut aus, wenn ich niedrig-sehr niedrig fahre. und das ist in der stadt leider selten der fall :smiley:

aber da sie in den folgekosten die günstigsten sind und außerdem, wie jetzt wieder schön gezeigt, die verbrauchsärmsten, freue ich mich und die optik muss hinten anstehen :smiley:

Ich fragte, weil ja doch sehr wenige 19" auf dem Model X fahren, wir haben die Original Teslafelgen. Die Reifen sind ja Standard SUV Format, für meinen Geschmack sieht das aus gut aus - du hast recht, am besten ist ganz tief fahren, mach ich immer, wenn es geht. :smiley:

Wie in dem Artikel steht sind es keine 20% bei höheren Geschwindigkeiten.
Der Artikel bezieht sich auf den Bereich bis 80km/h.
Wir haben heute meinen X90D mit 22" an den neuen Eigentümer übergeben und sind 480km hintereinander gefahren.
Der X90D hat rund 13% Mehrverbrauch gegenüber dem P100D mit 20" gehabt.
Beide Fahrzeuge mit einer Person besetzt, beide mit Michelin Winterreifen.
Der P100D verbraucht ohnehin etwas mehr, dazu ist der P100D noch hinter dem X90D gefahren, was ohnehin immer etwas mehr Verbrauch bedeutet weil der vordere Wagen ja seinen Stil fährt und der hintere nervös folgen muss.
Hätte man zwei X90D verglichen wären bestimmt 15% rausgekommen.

Grüße SuCseeker

Edit: Das ist auch der 1. Grund warum ich jetzt 20" fahre. Der 2. ist das schlechtere Abroll- und Federungsverhalten mit den 22-Zöllern.

Ey Einspruch:

  1. Die 22er fahren sich mit dem Luftfahrwerk sowas von Sahne…hätte ich bei dem wenig Gummi gar nicht gedacht
  2. Die 19er Winterpuschen jetzt vermitteln doch ein deutlich „schwammigeres“ Fahrgefühl, gerade in schnell gefahrenen Kurven. Dies kann natürlich auch mit der weicheren Gummimischung zu tun haben.

Verbrauchsunterschied kann ich noch nicht feststellen, zu wenig gefahren bis jetzt.

Das kann ich bestätigen. Das Model S fährt sich mit den 22‘‘ Felgen und Sommerreifen souverän und ruhig.

Für die 20‘‘ oder 19‘‘ Felgen spricht aber eindeutig der niedrigere Verbrauch und die geringere Gefahr für Beschädigungen.

Mal ne Frage, da ichs nie verstanden habe: Warum sollten die 19er weniger verbrauchen bei gleicher Breite und doch wohl auch Durchmesser?

Rotierende Massen wirken sich beim beschleunigen umso gravierender aus, je weiter außen Sie sind. Eine größere Felge hat die größere Masse, weiter außen.
LGH

Ok, da bin ich gespannt.
Heute im Regen und Wind war der Verbrauch jedenfalls abartig hoch, aber das ja bekannt :wink:

Zu 1.
Wenn Du vorher einmal eine lange S-Klasse mit hydraulischem ABC-Fahrwerk (Active-Body-Control) gefahren bist wärst Du meiner Meinung, dass das Model X mit 22-Zoll bretthart federt.
Das Tesla-Luftfahrwerk kennt auch nur eine Härte bzw. Dämpferkennlinie. Die Luftbälge regeln nur die Höhe.

Zu 2.
Ich rede nicht von 19-Zöllern sondern den serienmäßigen 20-Zöllern mit 45er Querschnitt.

Verbrauchsunterschied ist physikalisch bedingt und mit den EPA-Testreihen bewiesen und absolut nachvollziehbar.

Grüße SuCseeker

Hätte…hab ich aber nicht.
Wenn ich meinen Golf als Vergleich nehme mit 35er Höhe der Gummis, ist der Tesla erste Sahne, Punkt :wink:

Richtig, aber das macht viel zu wenig aus. Die Rotationsenergie eines Rads, dessen Masse beim Radius r konzentriert ist, ist

E_rot
= 1/2 * J * omega^2
= 1/2 * (m * r^2) * (v / R)^2
= 1/2 * m * v^2 * (r/R)^2

wobei v die Geschwindigkeit des rollenden Rads bzw. des Autos ist und R der Gesamtradius des Rads darstellt.

Wenn wir das mit der Energie eines reinen Massepunkts mit der Geschwindigkeit v vergleichen, also E_rot durch E_kin dividieren, erhalten wir den zusätzkichen, relativen Massefaktor einer rotierenden Masse gegenüber eines reinen Massepunktes:

m_rel
= E_rot / E_kin
= 1/2 * m * v^2 * (r/R)^2 / (1/2 * m * v^2)
= (r/R)^2

Wäre alle Masse am äussersten Punkt konzentriert (r = R), dann ist der Massefaktor 1, womit das rotierende Rad zusätzlich zum Eigengewicht nochmals exakt das Eigengewicht als Widerstand beim Beschleunigen darstellt.

Wenn wir nun annehmen, dass Rader mit Reifen einen Radius R von ca. 23 Zoll haben (z.B. 21 Zoll der Felge plus 2 Zoll = 5 cm Gummi, dann können wir das „Rotations-Zusatzgewicht“ der 21-er gegenüber den 19-ern berechnen:

Delta_Massefaktor
= (21/23)^2 - (19/23)^2
= 0.15

Bei 20 kg pro Felge macht das also nur 4 * 20 kg * 0.15 = 12 kg an "virtuellemx Zusatzgewicht aus. Zwei schwere Einkaufstaschen haben also einen grösseren Einfluss.

Diese 12 kg sind ausserdem pessimistisch, denn die Masse einer Felge ist nicht am äussersten Rand der Felge konzentriert; real wären es weniger.

Ausserdem ist „Rotationsmasse“ im Gegensatz zur „echten“ Masse nur für die (etwas geringere) Beschleunigung relevant, nicht aber für den Rollwiderstand, da dieser nur vom Gewicht abhängt. Einkaufstaschen mit 12 kg verursachen also einen höheren Zusatzverbrauch als 12 kg zusätzliche Rotationsmasse.

Die Rotationsmasse bekommt man ausserdem beim zu grossen Teilen wieder zurück - es sei denn, man bremst mechanisch.

Als genannten Gründen dürfte der Nettoeffekt vernachlässigbar sein. Der tatsächliche Grund ist eine klebrigere „Performance-Gummimischung“ bei den 21-Zoll-Reifen.

Meine 19 Zoll Felgen mit Winterreifen. Es gibt Schlimmeres. :slight_smile:
[attachment=1]8F44E30F-9384-48A5-B293-837A979E4245.jpeg[/attachment]
[attachment=0]296B5871-3E1C-4376-A318-2619A767DAA3.jpeg[/attachment]