Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Verbrauch mit Anhänger

Das würde ich so nicht unterschreiben. Bei mir war diesen Winter eine Familie aus Holland, die sind auch mit dem MX60 nach Österreich gekommen und hatten keine Probleme. Ohne Anhänger reicht der schon um von SuC zu SuC zu kommen.

Sodele, wie der Schwabe zu sagen pflegt, wie versprochen im Anhang der Verbrauch meines 90 MX mit 1,7 Tonnen Anhängelast. Mit der genannten Last sind wir mit 320 km los, ziemlich bequem die 194 km gefahren und mit etwa 50 km Rest angekommen. Das Ganze mit 100 km/h wo es möglich war. Allerdings 120 km eben komplett eben.
Ein Teil der Rückfahrt habe ich auch dokumentiert.

Die Frage ist jedoch, wie steigt der Verbrauch, wenn die Last nicht mehr ganz so aerodynamisch ist. Z.B. ein 2 Tonnen Wohnwahen. Ich würde dies geren auch mal ausprobieren wollen. Stuttgart Achern und zurück. Wenn jemand einen hat, bitte PN an mich.

Viel Spass beim Ansehen.
Verbrauch.pdf (819 KB)

„mehr als nur ein fahrradanhänger“

carlacargo.de/de/

+1

Gestern hatte ich eine erste Fahrt mit einem 100D und unserem Wohnwagen (ca. 2.250kg) und 9,5m länge.
Kürzere Strecke Überland und Autobahn - Verbrauch grob 600W/km da ist realistisch nach 150km Schluß…

Aber gut gefahren hat sich das Gespann :slight_smile:

Stimme ich immer wieder zu: Tesla hat das wirklich gut gemacht mit der AHK. Hast du auch den Eindruck, dass die Kupplung irgendwie vom Rahmen entkoppelt ist??? :confused:

Würde ich auch ähnlich sehen - bei langsamerer Fahrt (<70km/h) neigt man tatsächlich dazu den Anhänger zu vergessen - was aber sicher auch dem hohen Fahrzeuggewicht geschuldet ist. Auf der Autobahn bei 100km/h mit dem langen Wohnwagen merkt man schon Seitenbewegungen beim Überholen von LKW oder z.B. beim überholt werden von schnelleren Sprinter o.ä.

Das ist aber nach meinen (mittlerweile recht umfangreichen Vergleichsmöglichkeiten) absolut im Spitzenfeld.

Leider scheinen viele Hersteller solche langen Wohnwagen nicht wirklich in Ihrem Testprogramm zu haben.
Es werden zwar oft schwere Anhänger getestet die sich dann auch gut fahren lassen, aber mit knapp 10m Wohnwagen die
sehr Seitenwindanfällig sind wird eher nicht getestet. Da musste ich schon bei Verbrenner-SUV’s sehr leidvolle Erfahrungen sammeln.
Und die durften teils 3,5t ziehen…

Ist eher dem Gewicht auf der Hinterachse zu verdanken? Bei mir bewirken die zusätzlichen kg durch die Unterflurtanks an der HA auch Wunder beim Ziehen…

@SRUE Die 600Wh/km sind bei 100km/h auf der AB?

Ganz sicher nicht. Er verhält sich einfach viel softer als alle anderen Zugwagen, die ich vorher gefahren bin, und das waren in den letzten Jahrzehnten vom Volvo XC 90 über T5 Allrad, Ducato, V Klasse eine große Vielfalt an unterschiedlichen Autos

Hab jetzt eben ne Probefahrt mit dem Wohnwagen gemacht, um für die Tour zur Ostsee den Verbrauch vorab etwas abschätzen zu können. Hab mich in den Windschatten vom nächsten LKW gehangen, TACC auf Stufe 1, Geschwindigkeit so ca 80-95 km/h. Durchschnittsverbrauch von 300 Wh/km. Bin super zufrieden :smiley:
IMG_5395.JPGIMG_5393.JPG

der Verbrauch ist ok

AAABER

bei TACC 1 hätte ich Sorge dass ich vom Anhänger in den LKW gedrückt werde wenn mal kräftig gebremst werden muss

Der Wohnwagen wiegt 1/2 MX und ist auflaufgebremst. Die Diskussion, dass das AP2 TACC ewig weiten Abstand hält hatten wir in ne anderen Thread.

Im Anhängermodus vergrößert sich der Abstand auch automatisch.
Stufe 1 ohne Anhänger ist anders als mit Anhänger.

Danke für den Hinweis. Da ich normalerweise immer mit Stufe 4 fahre ist mir das gar nicht aufgefallen.

mal ne frage etwas OT: was isn TACC1?

teslamotors.wiki/wiki/Traffi … trol_(TACC

TACC = der adaptive Tempomat

Der Abstand zum Vordermann lässt sich per Regler (drehen) am Tempomatsschalter einstellen. Stufe 1 bis 7.

Somit ist wohl mit TACC1 aktivierter adaptiver Tempomat mit Abstandsstufe 1 (die geringste) gemeint.

Für deutsche Autobahnen ist meiner Erfahrung nach die Zahl gleich der Anzahl an Autos, die noch meinen vor Dir einscheren zu müssen :unamused:

Die 300 Wh/km bei LKW-Tempo im Windschatten haben mich dann doch gerade etwas überrascht… hätte unter den Umständen mit weniger gerechnet.

da kannste mal sehen, was so eine schrankwand hinter dir alles kann :smiley:

(danke für die aufklärung bezgl. TACC. habe ich das eignetlich auch in funktion, wenn ich den AP nicht freigeschaltet habe? ich habe das mW mal eingestellt, merke da aber nix)

Ich hatte neulich einen geschlossenen Anhänger, um eine Couch abzuholen. Der war natürlich null stromlinienförmig. Damit kam ich locker auf 500-600 Wh/km. Von daher war ich über die 300 Wh/km deutlich positiv überrascht.