Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Vampir Verlust ?

Wie ergeht es Euch?
Ich hab das Gefühl das er ganz schön Strom zieht wenn das Baby in der Garage steht. Bei 2 Tagen waren es rund 14 km.

Bei meinem Model S konnte ich „immer verbunden“ ausschalten. Hat zwar beim aufwecken durch die App etwas länger gedauert aber der Vampir Verlust war viel geringer.
Wie sieht es bei euch aus?

Ich hatte sogar etwas mehr bei 400km Ladezustand ca. 1% am Tag - hab aber des öfteren den Kleinen aufgeweckt.

„immer verbunden“ gibts seit der Intel MCU nicht mehr

Habe die Betterie-Anzeige im Wagen km auf % umgestellt und habe über Nacht um die 1% Verlust.

der das ModelS mehr Energie/Kilometer braucht sind es weniger Km, aber vermutlich die selbe Energie :wink:

Auf % umstellen kann man generell nur empfehlen, es lebt sich viel entspannter.

Dito - auf 24h hochgerechnet …

Das mit dem Hochrechnen ist einwenig kompliziert. Gerade bei milden Temperaturen kühlt der Akku in der ersten Nacht aus und zeigt am darauf folgenden Morgen weniger Energie an (die aber beim Fahren wieder zurück kommt, ähnlich der blauen Anzeige bei wirklich kaltem Akku). In den Folgetagen und -nächten ist das aber kein relevanter Faktor mehr und der „echte“ Vampir schlägt zu. Wirklich verlässlich lässt sich also nur bei längerer Nichtbenutzung messen. Mein altes 2013er Model S kommt dann z.B. auch runter auf ca. 0.5% / 24 h. Das entspricht immernoch rund 40 Watt, doch tiefer geht’s leider nicht. Eine unschöne Eigenschaft, die ich dem ansonsten aber sehr durchdachten Wagen gerne verzeihe.

Längere Nichtnutzung schaffe ich nicht :slight_smile:. Im Mai geht’s mit Mopped wieder zur Ellan Vannin, dann teste ich mal 14 Tage.

1% ist mehr oder weniger normal, das haben eigentlich alle Tesla. Wenn es mehr ist liegt es meist an nachlaufenden Lüftern, App-Spielerei oder dergleichen :wink:

Ich war die letzten 10 Tage im Ausland und habe das Model 3 mit einem Ladelimit von 50% an das UMC angeschlossen und mit 63% SoC abgestellt.

Im iOS Widget kann man gut beobachten ob der Wagen schläft oder wach ist.
Die meiste Zeit hat das Fahrzeug geschlafen, gelegentlich war es aber auch für ein paar Stunden wach.
Anfangs wurde auch ein Software Update geladen und per Push gefragt ob es installiert werden soll. Habe ich aus der Ferne gemacht.

Bei meiner Rückkehr gestern hatte das Fahrzeug noch 54% SoC was 9% Verlust in 10 Tagen entspricht. Finde den Wert in Ordnung.
Vor dem UMC habe ich einen Zähler. Der Zählerstand hat sich nicht verändert (108,08 KWh) - obwohl der Wagen eingesteckt war. Auch scheint das UMC selbst sehr sparsam zu sein.

Ich bin auch absolut zufrieden :wink:

Seltsam, seit dem Update auf 2019.5.25 hat unser M3P teilweise sehr hohe Verluste.

Von gestern auf heute, innerhalb von 18h 4%

Er steht in der Garage und hat WLan

1 Like

Ahoi,

ich war eine Woche im Urlaub und das MX stand im Parkhaus. Energiesparmodus an und ständige Verbindung aus.
Abgestellt mit 72%. Abgeholt nach 7,5 Tagen mit 25%. :open_mouth:
Das kann doch echt nicht sein! Da ist was faul in der Software…

Hier geht es um Vampirverluste beim Model 3! Deine Probleme mit dem Model X besprichst du bitte im passenden Forum.

Was ist eigentlich die Regel wenn man das Model 3 2-3 Wochen stehen lässt? Immer am Strom angeschlossen lassen?

Hi,

ja, wenn du das Fahrzeug stehen lässt soll es am Besten immer am Strom angeschlossen sein, ich erinnere mich dunkel, dass es so in der Anleitung steht.

Gruß, Jürgen

Ich schließe ihn an und stelle das Ladelimit aber unter den SoC. Falls der Wagen zu viel verliert dann würde er so nachladen. Glaube ich zunindest :mrgreen:

Es gibt Neuigkeiten…es ist weniger geworden!!
Abgestellt am letzten Freitag gegen 19 Uhr km Stand 376 km
Heute früh eingestiegen bei 368 km
Nur 8 km ich bin zufrieden…warum jetzt so wenig? Keine Ahnung!!! Aber so kann es bleiben.

Sag Bescheid, wenn Du es unter 50% schaffst :slight_smile:. Ansonsten ja - er läd. Auch wenn man sonst nichts eingestellt hat (außer dem oberen Limit).

Ich bin immer wieder über die sehr bestimmten aber sicherlich nett gemeinten Hinweise überrascht kopfschüttel