Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

USB Stick nicht erkannt

Seit einigen der letzten Update wird bei meinem Model S mein USB Stick nicht mehr erkennt. Das heisst das Menü USB fehlt in der Anzeige bei Radio, Spotify.
Hat jemand eine Idee?

Gesendet von iPhone AP2 MS

Kommt schon mal vor. Oft hilft Stick raus, Reset beider Screens, wenn alles wieder gestartet ist Stick rein und abwarten.

:nerd: Newbeefrage: bis wieviel Gig werden die Sticks erkannt und funktionieren Unterordner?

Warum sollte es ein Limit geben außer 32 Bit LBAs = 2 TB? 48 Bit sollte von Linux auch unterstützt werden können.

Ja, Unterordner funktioniert.

Der USB Stick funktionierte im September noch einwandfrei.

Gesendet von iPhone AP2 MS

USB Stick defekt??
Bei meinem war die Ordner Struktur beschädigt.
Nach Formatierung und neuanlage wieder ok.

Grüße
Mario

Ich hatte den Fall schon öfter die letzten zwei JAhre mit unterschiedlichen Tesla SW Versionen.

USB Stick meldete dann unter Windows Fehler im Filesystem die korrigiert werden müssen. Danach funktionierte er wieder im Tesla. Ab und zu scheint dort also etwas „falsches“ geschrieben zu werden oder aber ein Schreibvorgang abgebrochen zu werden.
(Warum auch immer Tesla auf den Stick schreiben möchte…)

Wenn sie ja mal schreiben würden (den Index) :unamused:

ja gerade das machen sie nicht :unamused:

Ich habe auch ab und an dieses Problem da ich meine Stick´s in der Regel am Mac formatiere. Vielleicht mal am PC formatieren und die verschiedenen Formate ausprobieren.

Good luck

Bezüglich USB-Sticks gerade bemerkt:
Ich hatte etliche Versuche mit einem 32GB Stick gemacht, aber mein MS90D hat ihn nicht mal als USB erkannt. Nachdem ich auf einen 16GB gewechselt hatte (hat natürlich immer noch beliebig viel Platz) funktioniert alles einwandfrei. Ich habe zwar nirgendwo etwas von einer Limite gelesen, aber es scheint doch so, dass über 16GB nichts läuft - jedenfalls bei meinem MS nicht.

Ich habe den SanDisk Ultra Fit V2 USB 3.0 - 64GB Stick, eingesteckt und funktioniert ohne Probleme.

Ich vermute Du hattest die Sticks unterschiedlich formatiert weil auch je nach Größe oft unterschiedliche Filesysteme als Default verwendet werden.

Nein, eigentlich nicht. Ich habe verschiedene Formatierungen ausprobiert. Mit dem 32GB Stick ging einfach gar nichts. Er wurde nicht mal erkannt. Mit dem kleineren hingegen habe ich ebenfalls einmal mit FAT32 und einmal NTFS formatiert und beides läuft.

Nun ja, es ist kein Beinbruch und ich habe ja jetzt einen funktionierenden Stick. Mit demselben 32GB kann ich aber problemlos meine MP3 files auf die Festplatte des i3 kopieren. Keine Ahnung, was da bei meinem MS schief läuft. Ist aber zugegebenermassen nicht weltbewegend sondern lediglich als Diskussionsbeitrag gedacht.

Verwende SanDisk Ultra Fit mit 128 GB völlig problemlos.

Benutze simultan einen 64 Gb und einen 256 GB Stick (je einen pro Slot) in meinem 2015 er Oldtimer ohne Probleme, ein Limit seitens Tesla gibt es nicht ( jedenfalls nicht bis 256 GB).

Ich nutze einen 512 GB Stick und Probleme hat nur die Tesla Murksware und nur mit dem Indizieren bzw. nicht crashen und dauernd eine Stunde lang neu indizieren.

Vorsicht beim formatieren. Hab herausgefunden, er erkennt nur FAT Formatierung. Kein NTFS oder anderes.

Für was nutzt ihr den usb Stick ? Musik ?

Ja Musik. Erfreulicher Weise erkennt er das Loosless Format (.flac) Und bietet damit natürlich ein großartiges Klangerlebnis beim Fahren…