Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Urlaubsreise : Defekte Klima ...

Volltreffer.

Bin eben vom Verwandtenbesuch zurück, und habe es probiert - Klima kühlt wie sie soll. Habe den Termin beim SeC abgesagt. Mein Problem passt zu dem Thread mit der verringerten Kühlleistung.

Eine frechheit, sowas einfach umzustellen - wir sind knapp 100 km komplett verschwitzt gefahren. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich 2018.26 nicht installiert.

Bin mal auf die Rückfahrt gespannt. Wenn die Klima da wieder ausfällt, werde ich bei Tesla vorstellig,

Leider reicht mein Englisch nicht aus, um zu verstehen, was umgestellt wurde. Was ist passiert?

Dem Anschein nach ist es so, dass bis zu 100% der Klimaanlagenleistung zur Batteriekühlung abgezweigt werden. Damit bleibt für die Passagiere keine Kühlung übrig.

Es waren ca. 30°C Außentemperatur, und ich bin zwischen 90 und 130 km/h gefahren. Da dieses Problem früher nie auftrat, muss es wohl mit dem Update gekommen sein. Wenn es ein Defekt wäre, würde es ja nach einer Wartezeit nicht wieder funktionieren …

Interessant!
Ich habe die .26, kenne das Problem aber nicht. Wie lange hat es gedauert, bis die Lüfterdrehzahl reduziert wurde?

Das begann schleichend nach dem Superchargern. Auf der ersten Teilstrecke (ca. 280 km) war alles schön kalt (Lüfter ->5, Innenraumtemp 22,5 °C, manuelle Einstellung Luftstrom auf Scheibe, Luftduschen und Fußraum). Ich habe beim Chargern die Klimaanlage laufen lassen, und zwar über die Einstellmöglichkeit auf dem Center Screen.

Als wir nach dem Ladevorgang weiterfuhren, bemerkte ich schon, dass die Klimaleistung nicht mehr so stark war wie zuvor - schob es aber zunächst auf eine subjektive Empfindung. Später dann, nachdem wir die Autobahn verlassen hatten, wurde der Innenraum kaum noch gekühlt, sodass wir Fenster und Dach öffnen mussten.

Auch im Stand kam aus den Lüftungsöffnungen kaum noch Luft, auch bei Stellung „11“.

Ich habe dann gegen Abend noch einmal getestet, und siehe da - alles wie immer, es kühlt kräftig, und es kommt ein starker Luftstrom aus den Öffnungen.

Ich werde also den Tipp aus dem anderen Thread befolgen, und beim Superchargern die Klimaanlage im Innenraum deaktiviert lassen. Mal sehen, ob es hilft.

Ah, danke für die Idee. Das haben wir meist sowieso schon gemacht.

Wenn mein Englisch ausreicht, wurde nichts umgestellt. Die verminderte Luftleistung rührt imho daher, daß bei Betrieb der Klimaanlage aufgrund der derzeitigen hohen Temperaturen und der dadurch bedingten hohen absoluten Luftfeuchtigkeit unter bestimmten Bedingungen der Verdampfer vereist, der die Innenluft kühlen soll, und somit der Zuluftkanal „zufriert“. Dafür spricht, daß es im Stillstand, wenn die Klimaanlage ausgeschaltet ist, zu den beobachteten Pfützen unter dem Auto kommt, weil der Verdampfer auftaut.

Ich hatte bei unserer Urlaubsfahrt nach Süditalien exakt das selbe Problem. Immer nach ca. 200km und 1-2x superchargern (mit ca. 35 Grad Aussentemperatur) ging die Klima ein. Bei Stufe 11 kam ein laues kaltes Lüftchen. Dabei hörte man während der fahrt den Kühler am Akku richtig laut laufen. Meine Softwareversion ist 2018.24.1
Ich habe das Problem hier beschrieben: Kühlungsprobleme bei Langstrecke und hohen Aussentemperature - #20 by Hilarion

Heute haben ich meinen Wagen geladen und dabei die Klimaanlage ca. 1h voll eingeschaltet lassen. Als ich dann zum Wagen ging, habe ich eine ca. 1m2 große Pfütze unterm bzw. neben dem Wagen entdeckt. Ich bin am Montag beim Service Center, werde dann berichten was es ist.

Update: Im Urlaub bin ich so ca. 3.000km durch ganz Italien gefahren. Ich habe vieles probiert und bin dann draufgekommen, wenn man die Klima (nachdem sie nicht mehr funktionerte) dann für ca. 5min komplett ausschaltet, das sie danach eine relativ lange Zeit normal funktionierte.

Die Pfütze war das Kondenswasser… ganz normal

Selbes Problem hier
Auf dem Weg nach Nizza nach dem dritten Superchargen
Klima und Batteriekühlung reduziert
Service kontaktieren
Steht auf dem Bildschirm
Tesla Service angerufen
Das sei normal da alle Kühlleistung für die Batterie gebraucht wird.
Ich frage mich allerdings wie im Jemen überhaupt Tesla fahren

Also normal war das bei mir nicht. Wir mussten die Fenster öffnen da es im Auto unerträglich war. Das war letztes Jahr bei meiner Urlaubsfahrt nach Südfrankreich nicht so. Hotline meinte bei mir das man sich das im Servicecenter ansehen muss und ein physikalisches Problem vorliegt.

Mir scheint das auch nicht normal
Aber der Service behauptet das sei so

Durch das Forum wissen wir wenigstens die Lösung! „Abtauen“ und gut ist…dass es dazu kommt ist allerdings nicht gut. Gibt ja tatsächlich Teslanaunten die nicht hier vertreten sind :slight_smile:

Unter den Frontscheinwerfern sind lufteinlässe die durch Klappen verschlossen sind. Müssten die nicht am SUC aufgehen wenn dem Akku zu warm wird und der Lüfter richtig aufdreht?

Sobald die Klimaanlage läuft, müssen die Klappen aufgehen, ja! Wenn die nicht aufgehen kann die Klima nur wenig Kühlleistung entfalten.

Noch was anderes:
Es gibt ein el. Ventil im Kühlkreislauf, welches die Kälte zum Kühlen der Batterie oder zum Kühlen des Innenraums verteilen kann, auch graduell.
Ich kann bei den jetzigen Temperaturen nach Beobachtung der Temperaturen per OBD nur empfehlen, die Klimaanlage im Innenraum am SuC auszuschalten damit die volle Kühlleistung dem Akku zur Verfügung steht.

Habt ihr schon mal länger auf Umluft gestellt, dann sollte der Verdampfer weniger vereisen?

Die Funktion der Klappen hat AT-Zimmermann hier mal erklärt: [url]Lüftungsklappen vorne Funktion - #8 by Teslanaut]

Das hängt sicher davon ab, wie stark die Insassen schwitzen. :smiley:
Mal wieder ernst: damit wirst Du recht haben. Versuch macht kluch. :wink:

Meine Erfahrung ist, daß zuerst die Lüfter bei geschlossenen Klappen laufen, und wenn das nicht zu reichen scheint, zusätzlich die Klappen aufgehen. Das habe ich zumindest am letzten Wochenende festgestellt, als ich ins Rheinland und wieder zurück nach Nordeutschland gefahren bin und unterwegs mehrere Supercharger benutzt habe.

AT-Zimmermann hatte mal beschrieben, dass die Klappen in der Front erst aufgehen, wenn durch die normale Anströmöffnung in der Mitte die Luft nicht ausreicht bzw. wegen der hohen Akkutemperatur zu warm ist. Ich hatte daraus mitgenommen, dass die Klappen erst aufgehen, wenn die Ventilatore laut Röhren, nicht jedoch bei leisem Säuseln.

Gruß Mathie

P.S. hier noch der Link zu sehr lesenswerten Beitrag: Lüftungsklappen vorne Funktion - #3 by AT-Zimmermann