Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Urlaub in Südtirol

@Eberhard,

Danke, daran habe ich gar nicht gedacht. Diese Strecke ist ja viel besser als meine Planung. Dann. schaff ich es ja auch ohne halt von Aichstetten nach Seis !!
So fahre ich dann von FFM nach Aichstetten (ca. 340 KM), lade dort und fahre non-stop weiter nach Seis (ca. 290 KM)- Suuuuper !! :exclamation:

gleiche Dose, die kleine rote, passend für Tesla UMC

Nur vorab, im Grödnertal (Val Gardena) gibt es einige inoffizielle Lademöglichkeiten (CEE32 und CEE16, quinta, insider joke :mrgreen: ) eine steht auch im Lemnet.
Sobald ich Zeit habe, arbeite ich das mal auf.

Also in Südtirol tut sich wohl etwas was die Ladeinfrastruktur angeht.
aew.eu/irj/go/km/docs/docum … onnine.jpg

Zugang wohl mit eigener Karte.
aew.eu/irj/portal/aew/e_mobility

Hallo,

bin von Aichstetten über den Fernpass und Brenner ins Pustertal gefahren und noch mit Restenergie angekommen. Habe aber die Alte Brennerstraße genommen. Als Motorradfahrer kann man da besser „Kurven räubern“ als auf der AB.
Im Hotel dann mit 16A CEE nachgeladen einfach Klasse. (Siehe auch EV-freundliche Übernachten in Italien.)
In Telfs beim MC kannst Du nachladen (am Service fragen) oder in „goingelctric“ findet man paar Standort an denen man im Rustertal nachladen kann.

Gruß Oliver

In Bozen vor der Messe hat es ein sehr hinderliches Podest. Rückwärts setzt das MS auf. Man braucht ein längeres Kabel. Von hinten ranfahren, da ist eine Schranke im Wege. Konnte den Zugang an einem Sonntag nicht klären. Auch bei den Stadtwerken hatte ich keine passende Karte dabei.

Zum Thema Fernpass : In Garmisch am Bahnhof, die Typ2 22kW Säulen lassen sich auch mit TNM-Karte aktivieren. Im Stadtgebiet gibt es mehrere Standorte.
[url]Stuttgart Fernpass Brenner ab ins Pustertal]

Südtirol, freie Typ2 in Corvara.
[url]MDR sucht TESLA S Fahrer]

Ich bin im Januar bei Schnee und Kälte von Irschenberg nach Wolkenstein gefahren und locker mit 20% Restkapazität angekommen…

Ich habe hier nochmal konkret bei der Touristeninformation nachgefragt. Die Antwort war, dass alle Ladestationen von der AEW betrieben werden und den Südtiroler Kunden vorbehalten bleiben. Das fand ich jetzt keine schöne Antwort.

Habe die Ladestation in Corvara getestet.
Funktioniert einwandfrei. Kabel rein und das Model S läd.
Keine Karte oder so notwendig.

Kann ich bestätigen. In La Villa ist auch eine, allerdings nur 1phasig.

Salve

Habe unter mobility@dueenergie.com als Schweizer innerhalb von 3 Tagen eine Ladekarte für Italien bestellen können.
Gemäss derer Homepage sollten alle Ladestationen der verschiedenen Anbieter in Italien damit zugänlich sein.

Siehe Karte mobility.dueenergie.com/

Fahre diese Woche nach Italien und teste Mal die Karte in Rimini und Ancona. Werde berichten.

Gruss AV

Ja man muss nur vorher schauen, wo entsprechende Stationen sind. Bin auch im Urlaub in Schenna bis nach Südtirol gekommen. Habe auch letztens einen Artikel gelesen, dass der Ausbau in Südtirol weiter vorangetrieben wird.

Gibt es mittlerweile (Ende 2017) neuere Erfahrungen aus Südtirol? Für mich speziell interessant sind die Dolomitenskigebiete.

Die bekannten Verzeichnisse zeigen ja eine handvoll Ladesäulen an, aber kann jemand eventuell von tatsächlich erfolgreichen (Schnell)Ladevorgängen in letzter Zeit berichten? Trotz der Presseberichte, daß die Infrastruktur ausgebaut werde, ist ja nicht wirklich viel zu finden. Nen Typ 2 in Corvara, ein einsamer Chademo in Wolkenstein, dann noch diverse Schnarchlader… oder habe ich DIE Webseite übersehen?

Für jede Info dankbar!

Robert

Hallo Robert,
wir sind schon öfters in Kolfuschg zum Skifahren gewesen.
Nach freundlicher Anfrage im Hotel konnten wir immer dort laden. Wir waren im Kolfuschgerhof und im Hotel Capella.

Gruss

Werner

Danke für die Info.

Daß man in einigen Hotels netterweise laden darf, ist prima und hilfreich, aber eventuell könnten wir hier Informationen zu öffentlichen Schnellladern, Chademo oder zumindest Typ2 22kW, zusammentragen. Mir persönlich ginge es darum öffentliche Ladepunkte zu finden, ohne auf den goodwill eines Hotels angewiesen zu sein.

Robert

Dafür gibt es schon längst etliche Apps, Verzeichnisse und Anbieter:
Wattfinder, Plugshare, Going electric, New Motion, Plugfinder und viele andere. Sogar auf Google Maps finden sich immer mehr Einträge.
LGH

Richtig. Hatte ich sogar in meinem ersten Beitrag geschrieben, dass ich dort schon nachgesehen habe.

Vielleicht ist meine Anfrage ja unverschämt, aber mir ging es um persönliche Erfahrungsberichte über tatsächliches (Schnell!)Laden und funktionierende Säulen. Falls ich das zu ungenau formuliert habe, bitte ich um Entschuldigung.

Wenn man in den anderen Threads die Berichte über Laden in Italien liest, ist vor Ort manches anders, als es in den Verzeichnissen erscheint. Die in den Verzeichnissen manchmal dort hinterlegten Erfahrungsberichte sind auch oft kryptisch oder schon älter.

@rowu
Deine Frage war natürlich nicht unverschämt, es isat halt die Frage eines Neulings. In der Praxis wird alles viel einfacher, als man denkt. Du kannst höchstens noch hier im Italien Thread stöbern.


Grundsätzlich kommst Du mit den Superchargern in Südtirol zurecht und auf die kannst Du Dich zu 100 % verlassen. Wenn Du dazu noch passende Destination Charger in Hotels anvisierst, bist Du mehr als abgedeckt. Die restlichen (nicht Tesla) Ladesäulen funktionieren zumeist mit Karte oder App, in Südtirol oft mit New Motion. Diese Säulen verwende ich, wenn sie gut liegen und komfortabel zu bedienen sind, lokale Ladekarten verweigere ich. Außerdem möchte ich die SUC’s möglichst schonen um Teslas Stromrechnung kleiner zu halten und einen Bedarf für die anderen Säulen anzuzeigen.
LGH

Wir waren in diesem Sommer in Südtirol.
Grundsätzlich lässt sich sagen: Südtirol ist nicht Italien.
D.h. du wirst dort viele Probleme nicht haben, die es in Italien gibt.
Wenn z.B. bei einem Hotel ein Destinationcharger angegeben ist wird der mit größerer Wahrscheinlichkeit funktionieren als in Italien.
Zudem gibt es jetzt in Südtirol auch eine Eautoprämie wie in Deutschland und ist das Thema sehr präsent. In Italien sieht das ganz anders aus.
Mit NewMotion und PlugSurfing bist du gut aufgestellt für den Rest ist es der Supercharger.

Hallo,

für Südtyrol speziell im Vinschgau kann man in den Touristencentern auch eine Ladekarte von alperia leihen.
NM funktioniert da nicht immer.

Hier noch der Link…
alperia.eu/de/aktivitaeten/e-mobility.html

Gruß Oliver