Update-Verweigerer – Erfahrungsaustausch

Nochmal nachhaken: Fahrzeug verbindet automatisch. Heißt aber nicht, dass das dann heruntergeladene Update auch gestartet wird. Oder passiert das dann auch vollautomatisch…?

Ist bei mir erst einmal vorgekommen.

Nee, das Update startet nicht automatisch. Du bekommst halt bei jedem Start angezeigt, daß du um zB 20:00 die SW automatisch installieren lassen kannst. Einfach ignorieren und eine Fahrstufe einlegen, dann erfolgt keine Installation.

Gruß vom Faxenmacher!

Wer kennt noch das Montagsauto Amalfi aus der TV-Serie 1976 ?

Was man hier teilweise in den Stories aus den SECs erfaehrt, koennte man denken man waere schon wieder beim Neubert

Da war ich aber noch zu klein… :blush:

Es sollten aber schon alle an der OTA-Enteignung partizipieren und profitieren…

Nur wenn man sich nicht genauer mit der Materie befasst und einfach immer nur das neueste Update haben will.

Bin selbst noch kein Tesla Fahrer(kann ja noch werden, ich beobachte den Hersteller, darum bin ich hier mit dabei, Top Info Quelle dieses Forum) aber ich kenne diese Update „Problematik“ aus einem alten Leben als wir noch eine Luftbildfirma mit Mikrokoptern(Top, gab es nie Probleme) und dem Tesla der Kopter, einer DJI „Drohe“, hatten.
Den Mikrokopter hat man auf eine neue FW geflasht wenn mann es selbst für notwendig befand(Anhand des Changelogs), DJI wollte immer mit dem „Mutterschiff“ telefonieren sobald man das Ding an einen PC gehängt hat(war notwendig um an den Parametern zu drehen, ich habe mir dann damit beholfen den PC offline zu nehmen).
Da die diversen DJI Updates , scheinbar ähnlich Tesla, nicht immer Besserung brachten(mal nach Flip of death oder flyaway googlen, ist halt schon einige Jahre her) wollte ich das auch immer kontrolliert aufspielen weil man bei einem „Gig“ dann doch lieber einen verläßlichen Kopter haben wollte…

Kann somit nachvollziehen das manche doch sehr genau schauen wollen welches Update da aufs Auto aufgespielt werden.

3 „Gefällt mir“

Also Gottseidank wurde bei dem letzten Aufenthalt bei Tesla kein Update gemacht bzw. nicht gestartet. Demnach immer noch 2022.12.3.16 und nach wie vor AP bis 150 und automatisches abfahren :slightly_smiling_face: Love it.

Hatte übrigens letzte Tage ein M3SR+ als Mietwagen mit neuester Software. Was soll ich sagen, ja die Menüs und bspw. Ladestand bei Ankunft sowie die Zusammenfassung bzgl was man hätte sparen können bei anderem Wind/ Fahrweise sind echt nice - jedoch wiegen die o.g. Vorteile bei mir mehr. Btw. der up to date m3sr+ fuhr genauso gut manuell und im AP wie mein M3P mit o.g. mittlerweile sehr alten Software. Da war 0,0 anders bzw. spürbar. Das einzig spürbare war die fehlende Leistung des M3SR+ ggü. dem P :joy: dafür aber auch locker 40Wh/km geringerer Verbrauch - echt gut!

3 „Gefällt mir“

Guten Abend, erstmal cooler Threadname :wink:
Ich bin bei meinem M3 LR aus 2019 auf Version 2022.20.8 und bin damit grundsätzlich zufrieden (vorallem wegen AP bis 150, Abstandstempomat auf 1).

Fragen zum Update:

  1. Wenn man zb von einer 2022 Version auf eine 2023 Version updated, muss er dann alle Updates dazwischen runterladen und das Update dauert dann ewig oder geht das direkt, in dem er einfach „nur“ den aktuellen Stand?
  2. Wie ausgereift ist Tesla Vision für den normalen AP inzwischen? Gleich, schlechter oder besser als vor Vision?

Die zweite Frage kann dir ein Update-Verweigerer hier ja gar nicht wirklich beantworten, da sie ja das Update verweigern und daher auch nicht vergleichen können.

Ich persönlich (als Nicht-Updateverweigerer, der aber durchaus noch die Zeit vor dem Vision-Update kannte) würde sagen: Sofern man mit den 140km/h im AP leben kann (ACC geht weiterhin bis 150), spricht mehr für als gegen das Update, weil z.B. Phantombremsungen seitdem deutlich reduziert wurden.

Hoffe kein Update-Verweigerer fühlte sich durch meine kurze Threadkaperung gestört - ich verlasse den illustren Kreis hier nun auch wieder. :wink:

6 „Gefällt mir“

Gerade heute Morgen habe ich in der App das Angebot für ein Update auf eine aktuelle SW-Version erhalten. Es geht also direkt ohne alle vorherigen Versionen auf die aktuelle.

Und wir leben mit der Vielfalt - der eine mag updaten und der andere nicht, das ‚stört‘ uns hier nicht :wink:

Gruß vom Faxenmacher!

1 „Gefällt mir“

Was mich bei Vision stört ist die nicht abwählbare Möglichkeit den Scheibenwischer zu deaktivieren. Wenn vor der Kamera eine Mückenleiche klebt und der Wischer bekommt sie nicht weg, dann bleibt nur den AP zu deaktivieren, weil der Wischer sonst stur trocken wischt.

Ist schnell gelöst: Aussteigen und Verschmutzung mit dem Fingernagel entfernen, aber man muss dafür eben kurz anhalten (können).

Es soll „kurzfristig“ ein Update für Deep Rain kommen, aber bis dahin ist es halt nervig.

5 „Gefällt mir“

Ich hatte hier in einem anderen Thread mal berichtet, da ich bei meinem Fahrzeug bei der 2022.12.3.16 geblieben bin (AP150, autom. Abfahren, Radar, etc.) und jetzt vor ein paar Wochen für ein paar Tage ein M3SR+ mit aktuellster Software hatte - d.h. direkter Vergleich. Der AP hat m.E. genauso „gut“ gearbeitet wie bei meinem Fahrzeug, allerdings habe ich hier keine Tests machen können bzgl. mit AP in Stauende reinfahren. Aber ich habe auf Landstraße und AB getestet und da war es ziemlich gleich, ich konnte keinen Unterschied merken. Was ich cool fand, war die „neue“ Anzeige der Verbrauchseinflüsse, also was Gegenwind, Steigungen, Fahrstil usw. an Anteil hatten. Der Wagen hatte allerdings auch nur den Standard-AP und nicht wie mein Fahrzeug FSD-capability, deshalb konnte ich bspw. auch die Ampelerkennung etc. nicht ausprobieren. Schilder wurden mehr oder weniger genauso schlecht übernommen wie mit der alten Version. Auch die Nahbereichserkennung mit Radar/ Ultraschall finde ich nach wie vor besser als jene mit Vision, muss aber sagen dass ich mir das schlimmer vorgestellt hätte. Vision ist hier ganz tauglich.

3 „Gefällt mir“

danke @Der-Kieler und @cmoecmoecmoe - eure Einschätzungen bekräftigen mich, weiterhin nicht upzudaten :wink:

1 „Gefällt mir“

Sehr gut, konnte die Karten Updates ohne Grundupdate aufspielen, da er zufällig heute statt der normalen Software die Kartenupdates anbot- da glühte dann der Hotspot seit langem mal wieder :smile:

3 „Gefällt mir“

Das stimmt nicht. Wir hatten mehrere Tesla und aktuell 2. Ein altes, ein neues :wink:

Hier die „Nachteile“ der neuen Software-Version:

  1. trotz verbauter USS werden diese während der Fahrt scheinbar nicht genutzt.
  2. Man kann die Scheibenwischer nicht manuell deaktivieren bei AutoPilot. Schön vor allem dann, wenn er im Sommer bei strahlendem Sonnenschein wischt. Nicht!
  3. Autopilot nur bis 140 km/h
  4. Vision Only steigt aus bei Schnee, Starkregen, Nebel, tief stehender Sonne etc… also immer dann, wenn man lieber den AP fahren lässt statt selber zu fahren. Funktioniert dann leider nicht, wenn man es am meisten braucht
  5. Abstand nur bis 2 und nicht 1 möglich

Bis auf die o.g. Nachteile „fährt“ Vision Only genauso gut oder schlecht wie der alte Autopilot, eigentlich kein nennenswerter Unterschied. Zumindest merke ich keine. Phantombremsungen gibt es bei unseren beiden Wagen ebenfalls nicht.

Nachteile der alten Version:

  1. Altes UI
  2. Kein Disney+
  3. Keine Alternativen Routen
  4. kein automatisches Blinken beim kurz antippen - das ist wirklich cool
  5. Fernlicht Assistent funktioniert unzuverlässiger

Für mich überwiegen nach wie vor die Vorteile der alten Software-Version

3 „Gefällt mir“

Wie kommst du darauf?

2 „Gefällt mir“

Danke für diese vergleichende Zusammenfassung! Das bekräftigt mich, nicht upzudaten.

Gruß vom Faxenmacher!

1 „Gefällt mir“

Zu 1: Das kann ich nicht nachvollziehen bzw. bei uns (M3 & MY) funktionieren die USS weiterhin (auch während der Fahrt).
Zu 2: Das stimmt, Trockenwischen ist bei unseren Fahrzeugen allerdings bisher noch nie ein Problem gewesen (ich weiß, das ist bei manchen Fahrzeugen anders).
Zu 3: Das hatte ich in meinem Beitrag bereits als bestehenden Nachteil erwähnt.
Zu 4: Das Radar ist mir bei Starkregen und Schneefall mehrfach ausgestiegen, Vision Only bisher trotz gleichen Bedingungen noch nicht. Da kann ich persönlich keinen Nachteil erkennen.
Zu 5: Halte ich eher für einen „psychologischen“ Nachteil, sie hätten einfach 2 zum neuen 1 deklarieren sollen - beide Abstände eignen sich nicht um den gesetzlichen Mindestabstand einzuhalten. Aber ja…streng genommen ein „Nachteil“.

5 „Gefällt mir“

Ich verabschiede mich aus dem Thread, mein Mobile Access (Zugriff vom Smartphone) ist seit heute eingeschränkt. Die App meldet seit heute immer, ich soll den Mobilen Zugriff im Fahrzeug aktivieren. Wenn das Fahrzeug einmal wach ist, funktioniert der Zugriff wieder. Schläft das Fahrzeug kommt wieder die Meldung.

2022.20.8 -》2023.36.6

Bye-bye Sonic & Radar-Sensor und willkommen VO + Scheibenwischer Zwang. :smiling_face_with_tear:

1 „Gefällt mir“