Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

UPDATE: Tesla DSGVO / Privacy Abfrage - Anleitung & Daten im Detail

UPDATE: Ich hab mir die Mühe gemacht und mir die Daten genau angeguckt, analysiert und für euch übersetzt. Wer mal die volle Ladung Daten haben möchte und wissen will, was sein Tesla so alles aufzeichnet - hier entlang: Deine Tesla Daten im Detail

Ich hab mir mal den Spaß erlaubt, bei Tesla eine Datenschutz / DSGVO / Privacy Abfrage zu starten. Die Informationen sind durchaus interessant und umfangreich (20-30 Aufnahmen pro SEKUNDE, pro Aufnahme 225 Datenkategorien mit jeweils vielfältigen Unterkategorien) und können für den ein oder anderen hier mehr als hilfreich sein.

Eine Anleitung dazu hab ich in meinem Blog zusammengeschrieben - ich werde noch einen weiteren Bericht erstellen in dem ich die einzelnen Datensätze erkläre.

Hier entlang zur Anleitung: DSGVO / Datenschutz-Abfrage bei Tesla

41 Like

Wunderbar was es so alles gibt! Tausend Dank für die viele Mühe den Vorgang so schön benutzerfreundlich darzulegen!

2 Like

Recht herzlichen Dank für Deine Mühe und das Bereitstellen der Anleitung, RESPEKT UND DANKE lg Matthias

1 Like

Danke, ich finde das auch sehr interessant!
Bin gespannt, was da nützliches entdeckt wird.

2 Like

Z. B. habe ich in „Customer Support Activity.csv“ einen Eintrag am

Vorname Nachname,Communication (Email/SMS/Call),May 31 2021,Digital

Da bin ich mal gespannt, ob sich in 1,5 Monaten jemand von Tesla meldet.

Update für alle: Ich hab die Daten jetzt wie versprochen analysiert und für euch zusammengefasst. Hier gehts zur vollen Ladung Daten: https://szturmaj.de/tesla/tesla-daten-telematik/

11 Like

Ich hab das mal gemacht, hab aber für die letzten 37 Monate gerade mal 9 Tage bekommen. Auffällig ist, das ich am 11.2.2021 einen kleinen Unfall hatte wo auch der Notbremsassistent eingegriffen hat. Werden nur Tage gespeichert mit besondern Vorkomnisse? Habt ihr mehr Tage bekommen?

image

Ich habe vor einem Monat das Auto gewechselt und vom alten keine Daten bekommen. Alte Servicetermine waren dabei und einer in der Zukunft. Beim neuen sind die Daten ebenfalls sehr lückenhaft.

Geht leider nicht mehr für verkaufte Fahrzeuge, obwohl Tesla die Daten bestimmt nicht gelöscht hat.

Das ist doch gut so! Warum sollte Tesla Daten über u.a. das Fahrverhalten Deines Vorgängers herausgeben. Da würde ich mich ja bedanken… Über die DSGVO ist geregelt, dass Du ein Recht auf Deine persönlichen Daten hast, nicht auf die Daten einer Ware, die Du erworben hast.

1 Like

Die Trennung bei Wechsel des Besitzers ist laut Tesla doch eh garantiert, es würde also technisch nichts dagegen sprechen mir meine Daten bereit zu stellen. AUSSER sie werden tatsächlich gelöscht!

1 Like

Vllt. kam das nicht richtig rüber. Ich hatte 2 Jahre Auto A als Erstzulassung. Vor einem Monat bin ich auf Auto B (auch Erstzulassung) gewechselt. In der „Account Details/Orders.csv“ Tabelle findet sich die Historie zu A und B, inkl. VIN.

Im Ordner „Vehicle Data/“ sind keine Daten von Auto A und Daten von 2 Tagen von Auto B. Gefahren bin ich mehr. Wann genau ich das Datenteilen eingeschaltet habe, weiß ich nicht mehr. Zur Auslieferung war es aus.

Wenn Tesla beim Verkauf und meiner Abmeldung von Auto A aus dem Account alle Relationen des Autos A mit dessen Daten löscht, ist das super. Mir ging es nicht um Daten des neuen Fahrers von Auto A, sondern um die von mir generierten Daten vor dem Verkauf. Auto weg, Daten weg! :slight_smile:

Persönlich finde ich gut, wie Tesla diese DSGVO Abfragen bedient. Transparenz erhöht Vertrauen. Wenn es Tesla hilft Autopilot, FSD etc. zu verbessern teile ich. Als Fahrer profitiere ich potentiell davon. Jetzt weiß ich, was genau gespeichert wird. Wer das nicht will, kann es ausschalten.

1 Like

Vielen Dank, meine Daten sind nun da…

Auch ist nun klar dass die Mitarbeiter bei der Auslieferung meine Unterschrift gefälscht haben, da ich bei Auslieferung nichts unterschrieben habe… gut dies nun als Bildbeweis vorliegen zu haben (für alle Fälle…)

1 Like

Sicher, dass du das nicht i.S.v. §267 StGB zur Anzeige bringen willst? Ich finde, das ist kein Kavaliersdelikt (zur Zeit auch bei den Paketzustellern vermehrt zu beobachten).

3 Like

Ich streite mich gerade auch mit einem Händler. Hab in USA was bestellt mit PayPal. Der Händler sagt, ich hätte den Ablieferbeleg unterschrieben. PayPal sagt: ok, dann gibts kein Käuferschutz mehr, denn es wurde ja zugestellt. Ich sage: meine Überwachungskamera sagt, das die einzige Bewegung an diesem Tag eine Katze um 2 Uhr in der Nacht war… Bin gespannt, wie das endet.

Nein Sicher bin ich mir nicht. Aber ich wüsste noch nicht was mir das bringt bzw. was das für ein Aufwand wäre.

Ich war bei der Abholung unzufrieden über die Wagenheberaufnahmen und an einer Stelle an der aanscheinend beim Transport die Batterie etwas aufgesetzt hat. Jegliche Rückfragen zur monetären Ausgleichszahlung (Wertminderung bei Weiterverkauf) wurden nicht beantwortet. Vielleicht kann man die fehlende/gefälschte Unterschrift taktisch noch gut anwenden (…oder auch nicht)…