Union und SPD planen günstige Kredite für Elektroautos

spiegel.de/auto/aktuell/gros … 35820.html

:question: aktuelle Zinsen 5,2% (finanzcheck.de) für einen Model S Darlehen bei Kaufpreis 70.000€ und 992€ Zins+Tilgung pro Monat ergibt eine Laufzeit von 6,5 Jahren und Zinsen summieren sich auf 13.950€. Märchensteuer bei dem Kaufpreis wären schon 11.200€. Da müsste die KfW mit den Zinsen unter die Inflation gehen. :smiley:
Und seit wann zahlen Handwerker Mehrwertsteuer?

Tut sie bereits heute. Das KfW-Darlehen auf mein Haus ist mit 1,40% verzinst.

Auszug Koalitionsvertrag:

Wir halten an dem Ziel fest, Deutschland zum Leitmarkt und Leitanbieter für E-Mobilität zu machen. Dabei verfolgen wir einen technologieoffenen Ansatz in-klusive der Wasserstoff-, Hybrid-, Batterie- und Brennstoffzellentechnologie. Wir werden aus vorhandenen Eigenmitteln der KfW ein Programm mit zinsgünstigen Krediten zur Anschaffung besonders umweltfreundlicher Fahrzeuge auflegen und damit insbesondere auch Elektrofahrzeuge fördern.

Quelle: focus.de/politik/deutschland … 35708.html

Das wäre toll, wenn Sie es jetzt schnell umsetzen würden. Bis sie es umsetzen, ist es die perfekte E-Mobilitäts-Verhinderungs-Strategie. Mit der Ankündigung der Förderung werden erstmal alle potentiellen Käufer ihre aktuellen E-Anschaffungspläne auf Eis legen, die E-Mobilität wird mit sofortiger Wirkung ausgebremst. Jetzt liegt es in den Händen der deutschen Auto-Industrie, äh, ich wollte natürlich sagen, in den Händen der Politik, wann sie den Schalter umlegen wollen. Was besseres kann man sich gar nicht wünschen, wenn man bisher sein Geld mit Verbrennern verdient und in der E-Mobilität einen Rückstand aufzuholen hat! :imp:

Und die Politik ist vordergründig moralisch sauber: Guckt alle her, wir tun doch was. Oder wollen was tun. Oder werden beschließen was tun zu wollen. Aber jedenfalls sind wir gar nicht dagegen! :smiling_imp:

… und bei jedem Politiker sitzt ein Vertreter der deutschen Autolobby auf dem Schoß, und die Jungs haben’s überhaupt nicht eilig irgendwas in Richtung Elektromobilität zu überstürzen :mrgreen: (Würd ich auch nicht machen, wenn ich mir mein Kerngeschäft damit kaputt machen würde)

Ganz interessant dazu in dieser neue Thread: viewtopic.php?f=22&t=1935

Diese Förderung gibt es also jetzt schon! Zumindest für kleine Unternehmen!

Hier eine Liste mit etlichen Förderungen: http://www.emobilitaetonline.de/uebersicht

Ich hatte sie mal Tesla vorgeschlagen dass sie ihre verdammt kurze Liste erweitern würden:
http://www.teslamotors.com/de_DE/incentives/DE

Ist man als Solarstromproduzent schon ein kleines Unternehmen? :unamused:

Leider habe ich jetzt als Ergänzung nicht den Auszug zur alternativen Energie. Aber sinngemäß heisst es darin, dass man die alternativen / erneuerbaren energien in einem vorzugebenden Korridor weiter voran treiben möchte.
Also mit anderen Worten. Bloß nicht zu viel davon, damit die großen Energieerzeuger weiter schön abschöpfen können…

Wie gut, dass sich die Politiker, Auto- und Stromindustrie immer so schön einig sind…

Da fällt mir nichts mehr zu ein…