Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Und wieder Nürnburgring Nordschleife

Nachdem Bjoern seine Touristenrunde gedreht hat, war letztlich ein Rennfahrer mit einem Tuner (Robb Holland and noted tuner Iain Litchfield) in einem rechtsgesteuerten Model S auf der Nordschleife unterwegs. Hier geht es zu dem Video.

Ich habe auf einer englischen Seite dann auch die übliche Diskussion gelesen. Begrenzung, keine guten Reifen, …

Es war wohl eine 10min Runde. Die Aussagen von Robb Holland lauteten ungefähr so:
„Für einen 4700 Pfund Wagen ein tolles Ergebnis. Ein Serien-A8 wäre auch nicht (viel) schneller gewesen.
Hätte sich noch nie auf dem Ring durch zwei Helme mit dem Beifahrer unterhalten können.
Tolle Bremsen.“

Mit mehr Gripp und ohne Limitierung der Leistung wegen Überhitzens kann er sich vorstellen, eine 8min Runde zu fahren. Dann würde die Luft der Vergleichswagen schon ganz schön dünn werden …
Jetzt stellt sich die Frage, was Iain Litchfield am Model S tunen wird, um so eine Runde zu fahren. 22 Zoll Felgen, Renngummis, härtere Stabis, … Das ist alles ganz normal und machbar. Doch die Abregelung des Motors anzuheben, bedeutet mehr arbeit. Die interne Temp.-Regelung zu hacken ist nicht das Problem Batterie und Motor werden geschädigt, aber das passiert bei Rennautos ja auch. Die fressen ab und an Motore. Zusatzkühlung ist gefragt. Ein Veyron hat schließlich auch 10 Kühler.

Es bleibt spannend.

hat nicht Saleen auch was an der Kühlung und Übersetzung gemacht beim FourSixteen?

edit: jap bei 5:50
neue, mehr Kühlung für den Antrieb
youtube.com/watch?v=mWdatUMNmTI

Könnte die Batterie eigentlich nicht gleich wie ein Verbrenner Motor gekühlt werden??
Spricht technisch viel dagegen?

Mir ist schon bewusst, dass natürlich der Cw Wert leiden würde, Platz genommen wird, der Preis und das Gewicht steigt…

Aber so als als Variante P85 RD+ :laughing: :sunglasses:

Äh… das Teil war sozusagen als Hindernisfahrzeug unterwegs, wurde von ganzen Fahrzeugpulks überholt und sogar von einem alten Ford Escort RS…

Und das trotz der schönen bunten Helme.

Gruß SRAM

Ich finde man sollte nicht vergessen für was das Model S ausgelegt ist. Für die Nordschleife ganz sicher nicht.

Der E Antrieb hat den Charme kurzfristig mächtig „überlastet“ werden zu können, von einer Dauerbelastung kann man da nicht reden. Zudem stellt sich dann auch die Frage was der Akku macht.

Das Model S ist das beste Auto das ich je hatte. Aber es ist ganz sicher nicht für die Nord- Süd oder sonstige Schleifen geeignet.

solange die leistungsdichte der akkus so „gering“ ist, werden wir kein konkurenzfähiges rennfahrzeug sehen
ein verbrenner hat nunmal erheblich mehr „energie“ an bord, da kann ein e-fahrzeug (auf dauer) nicht mithalten
ich denke da nur an die formel-e mit dem krampf des fahrzeugwechsels… :unamused:
kurz mal angasen macht echt laune - aber sehr viel mehr ist halt nicht drinn :laughing:
…wozu aber auch ?
:sunglasses:

Habt ihr schon mal „Monster“ Tajima elektrisch auf den Pikes Peak rasen sehen?

youtube.com/watch?v=c6wI_lBj3mc

Man, geballte Touristenfahrer-Kompetenz, was?!
Oh je oh je…

Na na, offenbar hast Du folgendes überlesen: "„Für einen 4700 Pfund Wagen ein tolles Ergebnis. Ein Serien-A8 wäre auch nicht (viel) schneller gewesen. Hätte sich noch nie auf dem Ring durch zwei Helme mit dem Beifahrer unterhalten können. Tolle Bremsen.“

Nochmal: Das ist kein Rennwagen und nicht für die Nordschleife gebaut. Vermutlich noch nicht mal auf der Nordschleife getestet wie andere Hersteller das machen. Dafür ist das ein gutes Ergebnis. Und außerhalb der Nordschleife ist das Model S schneller als vieles andere auf der Straße.

Wer auf der Nordschleife seriös fahren will, sollte das nicht mit einer schweren Limousine tun (Audi A8 = 1.945 kg, mein Model S = 2.019 kg), das ist sowieso spaßbefreit.

10:08 geht mit 'nem Serien Transit…

Nochmals, das Model S ist kein Rennstreckenfahrzeug, ist der Roadster auch nicht. Das liegt an der Dauerlast des Systems. Jedoch für die tägliche Anwendung ist er ein absolut GEILER Sportwagen, dem keiner so schnell das Wasser reichen kann. Außer im Topspeed.

Genau !! Aber das weiß man offenbar nur wenn man selbst ein Model S täglich fährt. Die Nicht-Model S-Fahrer wie z.B. SRAM können das deshalb nicht nachvollziehen.

… aber nur mit Sabine Schmitz am Steuer… :wink:
Würde mich mal interessieren, welche Zeit die im Model S schafft.

Nicht jeder der einen bunten Helm hat kann fahren. Das ist eine 9:59er Runde BTG (Terroristenfahrt eben) laut Video. Das fahre ich mit einer Hand auf dem Rücken festgebunden mit einem 3er BMW Diesel. Ich habe noch was auf den Sommerrädern gelassen hinten, nächste Saison fahre ich die mal runter auf der NOS. Aber unter 9 Min. BTG sollte nun wirklich keine Herausforderung sein. Eine ganze Runde dauert gut 30 Sekunden länger…

O.K., das sagt viel https://www.driverdb.com/drivers/robb-holland/ :mrgreen:

Cafe-Racer halt … :wink:

Gruß SRAM

Ähhh: gibt es jetzt schon soft-Terroristen ? :slight_smile:

Gruß SRAM

Warst Du mal da, der Begriff ist angemessen [emoji12]

Ich wette, für 99,5% der Autofahrer ist es so egal wie sonst nichts, wie schnell ein Auto auf irgendeiner Rennstrecke fährt. Ich wüsste nichtmal, wo dieser blöde Ring liegt. Bis jetzt kenne ich auch nur Menschen, denen schon auf dem ADAC Fahrsicherheitsgelände bei schneller Rundenfahrt schlecht wird - inklusive mir selbst. Aber SRAMs Autopark zeigt, dass es eben doch 0,5% Käufer gibt, die ihre Kaufentscheidungen nach dem Fahrverhalten des Autos auf der Rennstrecke ausrichten…

Nürburgring kann man kennen…

Fand das Video auch eher peinlich als gut. Wer sich Rennfahrer nennt, mit Helm antritt und dann eine Zeit fährt, die mit fast jedem anderen Auto auch möglich ist, der hat das Ziel verfehlt. Bei der Schlaffizeit ist das Gewicht des Wagens wirklich egal.

Nicht jeder ist Röhrl, der sagte mal zur NS: Bei allem über 8 Min ziehe ich den Helm nicht an. :mrgreen:

Es wäre mal interessant ein Video mit dem Model S zu sehen, wo der Fahrer
a. fahren kann und
b. es tatsächlich auf der Strecke ernst meint und den Wagen im Grenzbereich bewegt.

Ja, einige Male.

Aber der war gut ! :smiley:

Gruß SRAM