Umstieg M3 LR auf MY LR - Langstrecken Fahrer

Ich fahre überwiegend Langstrecke (Plauen - München, München - Wien) und habe derzeit ein M3 LR - und würde gerne auf ein MY LR umsteigen (bräuchte den Platz) ich fahre im Schnitt 350-400km und aktuell auch nicht sonderlich langsamer als mit dem Verbrenner (nach Vorschrift - aber auch mal um die 150- 160) - Autopilot verwende ich auch eher selten. Auf den zwei Strecken reicht 1x mal laden im Schnitt (Starte zw. 80-90%) - nun hab ich im ABRP geschaut wie sich das beim MY verhält - irgendwie hab ich das Gefühl das ABRP hier nicht ganz sauber kalkuliert - beim M3 kann ich die Aero Wheels mit angeben - beim MY nicht. Rund 8€ mehr und im Schnitt 10min mehr laden würden das ausmachen.
Gibts hier Langstrecken erprobte „Umsteiger“? Die kein hypermiling betreiben - was sind eure Erfahrungen? Wie sind die Erfahrungen mit ABRP und dem MY LR.
Wenn das drastisch abweicht bleibt das M3 LR :wink:

Ich danke und freue mich auf eure Antworten

Würde mal sagen das Y nimmt 20Wh mehr. Hatte selber das M3LR, M3P (mit 18/19/20") und aktuell ein MY LR.
Das Y ist im Schnitt sparsamer als ein M3P, nimmt aber etwas mehr als ein M3LR.
Kleine Aero Felgen gibt es nicht auf dem Y, es hat min. 19", da ist schon mal ein Mehrverbrauch zu den 18" des M3

Auf Langstrecke (1200km) liege ich mit dem Y bei 169Wh. Die Strecken sind so voll das man meist keine 130 km/h fahren kann, also eher 110-120.
Unsere andere übliche Hausstrecke ist Hannover-Hamburg-Hannover, 360km. Das geht mit dem M3P und MY LR wenn man 110 fährt, keinesfalls 130. Beim M3 LR ist etwas mehr Reserve.
Jetzt mit 4500km habe ich 189Wh im MY LR, dabei eine Anhängerfahrt 200km mit 300Wh

Sparsam ist es mit dem M3LR und 18" Werksbereifung. Allein schon 19" auf dem M3LR mit guten SR kostet 15Wh mehr.

1 „Gefällt mir“

Die Standard Angabe für den Verbrauch bei 110 km/h in ABR ist für das MY etwas hoch. Bei meinem in ABR angemeldeten MY hat ABR das auf ca. 160 Wh/km angepasst. Dies passt dann nach meinen Erfahrungen ganz gut…

2 „Gefällt mir“

H- HH - H klingt ja schon mal gut - ich hab nix gegen einen ladestopp ich muss so oder so einmal aufs Klo :wink: damit man dann auch 130 fahren kann :wink: ich hab’s jetzt schon oft probiert mal konsequent 130 zu fahren aber irgendwann wird’s dann soooo nervig - in Ö (sorry liebe Österreicher) diese ganzen mittelspurschleicher - da fahr ich auch mal kurz 150 um alle zu überholen - oder in D ohne Temp.Limit wird’s auch irgendwann nervig - weil hier fährt jeder wie er denkt - mal strich 130 - mal 200 - mal 120… okay aber dein Input hilft mir schon mal :slight_smile: danke

Wow die 16 entsprechen ja den voreingestellten Werten des M3 :wink: das wäre ja auch optimal :wink: wie ist dein Fahrerprofil?

Ca. 70% AB, meist recht konstant 130 km/h und nur gelegentlich 150 km/h.

1 „Gefällt mir“

Kann hier bitte jemand KURZ etwas zu den unterschiedlichen SuC Ladezeiten sagen. Es gibt ja den 1200-Posts-thread, der mir etwas zu lang ist. Ich fahre M3LR aus 2019. Daher zwei Fragen:

Wenn ich jetzt ein neues MY LR kaufe, lädt das bei optimalen Bedingungen auch mit anfangs 250kW und bei 50 % SoC noch mit knapp 150 kW?

Wenn ich noch etwas warte, bis die Berlin Modelle breit ausgeliefert werden, habe ich dann auch die gute Ladekurve meines M3?

Das interessiert bestimmt noch mehr potentielle Umsteiger, die nicht in die Tiefen der Akku-Chemie einsteigen wollen.

Klar schafft der 250kW. Bei 50% lädt er bei mir an einem HPC mit ca 110kW. 20-80% in ziemlich exakt 30 min. Bzw 10-80% vielleicht 1-2 min länger.

Die LG Akkus des neue M3 und MY laden langsamer als die Panasonic, macht unter idealen Bedingungen ca. 5 Minuten bei 10-80% aus.

Danke für die schnellen Antworten. Und diese neuen Akkus werden aktuell weltweit in allen Gigafactories in das MY gleichermaßen verbaut?