Umfrage zur einer Masterarbeit

Liebe Teslianer,
Wenn ihr nichts dagegen habt füge ich,
für einen bekannten eine Umfrage ein.
Er selbst kennt sich mit der Materie gar nicht aus. Selber habe festgestellt das die eine oder andere Frage überarbeitet und zielgerichtet sein sollte.

Falls es hier falsch, werde/kann ich den Beitrag löschen.
LG

wenn ihr gerade etwas Ladeweile habt, und/oder euch gerne Videos über Elektroautos anseht, ist meine Umfrage genau das Richtige für euch!:

Ich schreibe nämlich meine Masterarbeit über Elektroautos und mache eine Umfrage diesbezüglich und lade euch herzlich dazu ein, mir durch eure Teilnahme zu helfen!

Eine Bitte an die Moderation, kann man diesen Spam von irgendwelchen Masterarbeiten hier unterbinden, vor allem da diese völlig belanglos sind?

Ich finde es nicht slimm. Im Gegenteil wenn es hilft mache ich gerne mit.
Bei oben genannter Umfrage stimmen aber so einige Antwortmöglichkeiten nicht bzw andere fehlen.

@moonSTAR kontaktiere mich gerne wenn du mehr wissen willst. Ich vermute du bist KEIN E-Auto Fahrer.

2 „Gefällt mir“

Ich unterstütze gern Umfragen zu Abschlussarbeiten, aber dann müssen die Fragen klar sein und es muss die Möglichkeit geben, eine kritische persönliche Frage nicht zu beantworten. Das ist hier leider bereits am Anfang nicht so. Wenn man die Frage zum Haushaltseinkommen nicht beantworten möchte, geht es nicht weiter. Und selbst wenn ich wollte, könnte ich die Frage nicht beantworten: was ist das „durchschnittliche Einkommen der Haushaltsmitglieder“? Meines + meine Frau + Kinder : 5? Netto oder brutto??

Ich denke, das Niveau von Masterarbeiten sollte höher sein.

Die Umfrage gibt maximal ein Stimmungsbild. Diverse Fragen hätte ich eigentlich auch gar nicht korrekt beantworten können …

Da finde ich manch andere Posts in diesem Forum wesentlicher belangloser.
Das Verfassen einer Master-Arbeit ist mit viel Aufwand verbunden und sind für den Verfasser alles andere als belanglos.
@moonSTAR: Fragebogen ausgefüllt. Ggfs. wäre für eine bessere Eingruppierung der Antwortenden noch eine vorangestellte Frage hilfreich: nämlich ob der Antwortende bereits ein eAuto besitzt. Dies hätte Auswirkung auf die spätere Frage, wann die Anschaffung eines eAuto angedacht ist.

Eben - ich habe neben meinem Diesel Gfz einen Tesla und plane (hoffentlich noch dieses Jahr) meinen Van durch einen elektrischen aus dem PSA Konzern zu ersetzen - da passen dann die Fragen überhaupt nicht.

Ich finde Umfragen hier auch nicht störend und beantworte diese gerne, da ich selber weiß, wie schwer es ist Teilnehmer für Studien/Umfragen etc. zu finden.
Ich muss allerdings auch einigen hier zustimmen, dass die Umfrage qualitativ noch ausbaufähig ist.
Auch wäre der genaue Titel der Masterarbeit interessant. Man kann diesen ja nur teilweise erfahren.

Ich hätte die Umfrage gerne mitgemacht, aber entweder gibt es keine passende Antwortmöglichkeit für mich oder ich weiß nicht, wie die Frage zu verstehen ist.

Ich habe z. B. noch nicht einmal Abitur, sondern „nur“ Fachhochschulreife und eine abgeschlossene Berufsausbildung.
Ich habe angegeben, dass ich ein eigenes Auto mit elektrischen Antrieb besitze, daraus ergibt sich doch automatisch, dass ich mich mit Elektroautos auseinandergesetzt habe und schon eins gefahren bin.

Bei der Frage nach der Ladezeit wird nicht unterschieden, ob damit zuhause oder unterwegs gemeint ist.
Zuhause darf es die ganze Nacht dauern, unterwegs sollte es schnell gehen.

Bei den Hürden fehlt z. B. das Problem mit dem Ladekarten-/Tarif-Dschungel. Einmal die falsche Karte davorgehalten, zack, Urlaubskasse geplündert.