Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Umfrage Winterreifen

OT: ich glaube mich zu erinnern, dass hier in der CH der Höchstgeschwindigkeitskleber auch mal obligatorisch war, so vor etwa 15 Jahren. Er wurde dann aber wieder abgeschafft, wohl aus der Erkenntnis, dass es bloss ein schlechter Scherz war.

Ja, so einen Kleber habe ich auch einmal erhalten: 160 oder 180 in einem Mazda 323 mit Jg 92… Niemals hätte ich mich mit dem Auto getraut so schnell zu fahren. Weiss auch gar nicht, ob das möglich gewesen wäre…

Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

Den würdest du sogar hören, wenn du mit einer Goldwing auf dem Hinterrad über Glatteis Slalom fährst und dabei hin und wieder zum Takt von Beethovens 5. Sinfonie hüpfst.

Danke für eure rege Beteiligung, gerne noch mehr Stimmen! So eine Umfrage hat schon was Gutes, wenn die geballte Schwarmintelligenz in kurzer Zeit einen recht zuverlässigen Wegweiser schafft - für mich wurde jedenfalls bestätigt, dass die Nokian-Reifen zurzeit die weapon-of-choice sind; dies obwohl mir der Tesla-Mann eher zum Sottozero geraten hatte (sorry, ZoePionierin… :wink: ).

Aber eigentlich sprechen ja die Fakten für sich:

  • sehr gute Testergebnisse
  • positive Erfahrungen hier im TFF
  • vernünftiger Preis (kein Premium-Marken-Zuschlag wie z.B. bei Michelin)
  • beste Werte beim EU-Reifenlabel

Kleine Dienstleistung zum Vergleich des Testfelds, voilà:

[EDIT: Preise ergänzt (reifendirekt.ch)]

@reniswiss
Genau. Den kannste eigentlich immer nehmen. Auch beim Motorrad am Hinterrad etc… Einer der beiden Artikel ist immer ne gute Einnahmequelle.

Was die Winterreifentests etc. betrifft sollte man, wenn man schon alles auf Tests setzt darauf achten dass sie auch mit dem Fahrzeug gemacht wurden auf dem man sie auch montieren will. Ansonsten ist es eher als Empfehlung zu sehen. Je nach Beladung, Auflagefläche etc. können die Werte sich verändern. Manchmal entscheiden cm beim Bremsweg über gut oder ungenügend. Und es kommt auch der Faktor Mensch dazu. Was Person A als gut empfindet ist bei Person B eventuell schwammiges Fahrverhalten etc…

Ich persönlich bin jetzt bei Strassenfahrzeugen meist auf Michelin bei Sommerreifen und Nokian bei Winterreifen gewesen und für mich passt die Kombination. Aber das ist halt sehr individuell.

Kein Problem. Ich habe mich ja auch eines besseren belehren lassen und bin auf Nokian umgeschwenkt. Es gibt aber auch einen Settozero mit Energieeffizientlabel „C“ und Regen „B“ (Pirelli Winter SottoZero 3 runflat 245/45 R19 102V).
Egal, dein Thread hat ja auch mich erleuchtet. Jetzt habe ich nur noch trouble wegen den Rail Lugano Felgen, weil in der ABE nur die Peak-Leistung steht und in der deutschen Zulassung des Model S inzwischen ein anderer höherer Wert. :cry:

Vielen Dank für diese Umfrage, kommt wie gerufen. Als Neueinsteiger befasse ich mich grade mit Winterreifen und nehme jetzt wohl auch den mir unbekannten Nokian (samt neuer Felgen).

Der Aufkleber ist ärgerlich. Schade, dass Tesla das Limit nicht auf 240 km/h physisch für Winterreifen beschränken kann, wie beim Mercedes …

In meinem Jimny hab ich ein einen Aufkleber mit 160 km/h (der hat Höchstgeschwindigkeit 140 km/h :laughing: ). Im Moment teste ich aber eher die Klimaanlage bei weit über 30 Grad hier :smiley:

Michelin X-Ice Xi3

Sehr leise, hervorragend auf Schnee, einigen wohl zu weich und nur bis 210 km/h zugelassen. Wer sich an den ContiSilent gewöhnt hat, braucht den X-Ice :sunglasses:

Moin zusammen,
Ich habe mein MS 60D noch nicht, würde aber gerne mich schon mal um das Thema Winterreifen kümmern.
Mein Reifenhändler braucht die Einträge im Fahrzeugschein, den ich ja noch nicht habe. Kann mir vlt. jemand freundlicherweise sagen, was im Fahrzeugschein eines neuen MS 60D (facelift) bzgl. Räder/Reifen steht?
Danke

Gruß
Gabor

ja, tolle frage… die eierlegende woll-milch-sau…

was soll der reifen besonders gut können?

leise?

schnee?

trockene fahrbahn? autobahn?

wenn schnee super, wird trockene strasse schlechter, und umgekehrt.

der nokian ist auf schnee super, auf der autobahn ist der conti spitze. der pirelli ist auch gut, der michelin etwas teurer…

generell finger weg von billigmarken aus fernost!

zweitmarken von premiumherstellern (z.b. barum als tochter von conti) haben meist das profil des vorgängers, sind aber deutlich preisgünstiger. wer nicht ständig im tiefschnee oder mit 200 über die autobahn fährt, wird auch damit sicher voll zufrieden sein.

Hab hier grade das hier im Netz gelesen:

m.spiegel.de/auto/aktuell/a-1079569.html

Das scheint in der Praxis kein Thema zu sein?

Dass der Nokian im Schnee sehr gut ist, weiss ich aus eigener Erfahrung. Tests hin oder her. Auf trockener Strasse sind andere angenehmer. Es geht halt immer nur ein entweder - oder.

Andere Frage: was sollt Ihr für einen Komplettradsatz 19" bezahlen???

Hab ein Angebot über 1.850 Euro mit Felge Brock B32 fertig montiert.

habe mir auch ein Angebot für Winterreifen inkl. Felge mit Montage machen lassen und folgendes wurde mir angeboten:

4 Felgen Brock 32 brock.de/felgen/brock-b32-ks/
4 Reifensensoren
4 Reifen Nokian 245/45R19 102V XL WR A4

inklusive Montage für 1.899 Euro.

Die Brock Felge soll eine ABE für das Model S haben. Verglichen mit dem Angebot von Tesla ist das ein Superpreis auch wenn es 50 Euro mehr als bei @Elvis sind.

Das Angebot stammt von Reifen Leidig in Berlin --> auto-reifen-leidig.de

Welche Ortschaften sind denn Eure Angebote?

Das Angebot kommt aus Schwerin von roadbiker1971, der hier auch aktiv ist. Wird dann an eine Werkstatt vor Ort fertig montiert geschickt. Da er Großhändler ist, freut er sich wahrscheinlich auf weitere Anfragen. Ich gebe das hier ganz neutral weiter, habe damit ansonsten nichts zu tun. Meine mich zu erinnern, dass der Versand auch im Preis enthalten ist. Wollte die demnächst wohl bestellen.

Der Preis ist sehr gut, da lohnt es sich nicht, alles selbst zusammen zu stellen.

Brock B32 ca. 220 EUR/Stk im Netz = 880 EUR für den Satz
4 Reifensensoren original Tesla ca. 250 EUR
Nokian 166 EUR/Stk = 664 EUR für den Satz.
Montage der Reifen auf die Felgen ca. 40-80 EUR.

Man landet also im Prinzip immer bei den ca. 1800-1900 EUR.

1900 für B32 und WR4 ist super preis. Habe auch die B32 in 19" aber im Sommer. Habe für meine incl. Sensoren und Montage 1281 eur gezahlt. Nokian WR4 habe ich mir auch gerade bestellt für 744 incl wuchten und Montage.

Da der erste Winter mit dem Tesla ansteht, habe ich mir Gedanken bezüglich passender Winterreifen gemacht. Eigentlich hatte auch ich auf die Nokian WR A4 geschielt. Aber da mir ein ruhiger Reifen wichtig ist, habe ich davon Abstand genommen. Letzten Winter bin ich den neuen Nokian SUV 3 gefahren. Mit einem VW Touareg 2. Am Anfang waren die Reifen top, aber nach 3 Monaten wurden die Reifen immer lauter und haben leicht gerüttelt. Zuerst dachte ich, ich hätte ein Wuchtgewicht verloren. Aber bei aller 4 Reifen gleichzeitig?!? Nach Rückspracht mit dem Großhändler wurde mir gesagt, dass die Nokian für die hauptsächliche Verwendung auf Schneefahrbahnen (70 - 80%) entwickelt wurden. Bei hauptsächlicher Verwendung auf schneefreien Fahrbahnen bekämen diese gerne einen „Sägezahneffekt“. Scheinbar ein „Nokian Leiden“…

Da ich mit den Reifen von Michelin immer zufrieden war, werde ich die Michelin Pilot Alpin PA4 kaufen. Welche Felge habe ich noch nicht entschieden…

Ich fahre die WR A3 schon lange und auch bis runter - laut wurden die nie.

Und die WR A4 sind (laut deren eigenen Angaben) die Nokian Entwicklung für mitteleuropäischen Winter - also sicher nicht für nur auf Schnee… Gerüttelt haben die bei meinem Model S auch nie (und ich reagiere auf sowas echt empfindlich).

Cheers Frank