Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Umfrage für 3-phasiges Laden beim Model 3

Wer hat Probleme mit dem 3-phasigen Laden (AC) mit seinem Model 3?

  • Ich habe keine Probleme
  • Ich habe gelegentliche Probleme
  • Ich habe immer Probleme

0 Teilnehmer

Ich lasse die Umfrage unbegrenzt laufen. Die Auswahl kann auch jederzeit geändert werden, falls jemand später Probleme bekommt oder es mit einer anderen Wallbox oder Softwareupdate plötzlich immer klappt. Aktuell tappen die Techniker noch im Dunklen.

Hatte noch keine Gelegenheit es zu Testen. Typ2 Kabel fehlt und daheim lade ich mit dem UMC…

Keine Probleme beim M3P.

Immer Probleme, außer nach Langstrecken.

Vielleicht wäre es gut, wenn man noch dazu die software Version , ggf. Auslieferungsdatum und welches Model dazu schreiben könnte.

Dann wird es sehr kompliziert. Stand bisher war, dass das keinen wirklichen Einfluss hatte.

keine Probleme lief von Anfang an fehlerfrei :wink:

Problemlos

M3 LR, abgeholt 28.2. VIN 200 XXX
Software 2018.51.16
mit Juice Booster 1

Bisher ohne Probleme am e-go mit 3 ph und 16 A max, VIN 202xxx mit Version 2018.51.15

Bisher keine Probleme Zuhause mit JuiceBooster1, 3-ph 11 kW
Ausgeliefert 27.2.2019
Firmware 2019.4.3.1

Bisher kein Problem, lief von Anfang an…
Lade mit der original Tesla-Wallbox - Strom auf 9 KW begrenzt wegen PV-Anlage - Codierschalter in Stellung 4;
Kein Gleichstromsensitiver FI-Schutzschalter verbaut;

Ich habe heute eine Mail vom Tesla Service EU bekommen, dass das langsame AC Laden durch die Empfindlichkeit des Bordladegeräts kommt und bald durch ein Firmware-Update behoben wird.

Habe eine „Wallbox Commander“. Bei voller Leistung, also 16 A, funktioniert das Laden des M3 problemlos. Reduziere ich jedoch die Ladeleistung, wird das Laden dauernd unterbrochen und neu gestartet. Dabei ist es egal, ob ich die Stromstärke im Auto reduziere oder an der Wallbox.

Beim Model S, das ich bis Januar mit der Wallbox lud, traten diese Problem nicht auf. Oft lade ich bloß mit 6-10 A, um nur den Strom aus der PV-Anlage oder deren Batterie zu beziehen und nicht aus dem Stromnetz.

Edit 7.3.: Nach einigen Minuten fällt auch bei vollen 11 kW Anfangsleistung das anfangs dreiphasige Laden auf eine Phase ab.

Habe gestern mal an einer öffentlichen Ladestation mit Typ2 geladen. Volle 11kW gezogen, bei 16A. Demnach dürfte es ja 3 Phasig geklappt haben.
SoC war 80-90. Und soweit ich das beurteilen kann wurde die 11kW komplett durch gezogen und hat keinen Abfall gehabt.

Hallo zusammen,

ich habe einen Model 3, bei dem das Laden zum Glück problemlos funktioniert. Aber ein paar Beobachtungen hier, falls es jemanden interessiert: Zum einen braucht das Model 3 an meinem NRGKick (16A-Variante) recht lange, um den Strom langsam hochzufahren. Das dauert so geschätzte 30 Sekunden. Bei meinem BMW i3 geht das deutlich schneller (<10s). Es sieht so aus, als würde der Tesla grundsätzlich einfach vorsichtiger beim Ladestart vorgehen. Auch fiel mir auf, dass der BMW an L1 und L2 je etwa 16A zieht, an L3 dann nur ungefähr 14A. Der Tesla zieht an allen drei Phasen ziemlich genau seine 16A.

Ich habe heute das 2te Mal mit dem Typ2 Kabel geladen. Beide Male wurden 3x16A am Fahrzeug angezeigt. Ich denke es sieht gut aus.

Das erste Mal war mit Firmware 2019.4.3.1 gestern habe ich das Update bekommen auf FW 2019.5.25

Das wird eigentlich immer angezeigt. Die Frage ist nur, wieviel kW übertragen werden?

Ich habe parallel immer auf meinem energymeter geschaut. Dass was dort steht hat bei mir immer gestimmt

Nachdem meine Typ 2 Ladeprobleme mit dem neuesten Firmwareupdate 2019.5.25 8301c3d nicht beseitigt wurden, lass ich die Umfrage weiterlaufen.