UMC Fehler 3 x blinken

Hallo,
habe seit kurzem folgendes Problem mit meinem Model S von 2014.
UMC blinkt nach anstecken an die 16A Drehstromdose 3x. Laut Fehlertabelle heisst das Contactor failed. Habs auch an einer anderen Drehstromdose und an einphasig getestet.
Repariert Tesla oder irgendjemand aus dem Forum die UMCs oder ist das ein Wegwerfprodukt.

Grüße aus Regensburg

Uli

reset-knopf am umc auch schon getestet?

gruß ebenfalls aus regensburg.

falls ich irgendwie lokal helfen kann, melde dich.
habe ein umc2 als reserve im keller.

madmax

Tesla repariert soweit ich weiß keine UMCs.

Gruß Mathie

Reset zeigt keinerlei Wirkung (habe einmaliges drücken und langes drücken probiert). Öffnen kann man den UMC denke ich nicht ohne ihn zu zerstören.
@madmax: magst du deinen UMC verkaufen ? Was ist ein UMC2 ?

Gruß Uli

Das Orange sind doch die Relais, evtl kann man die tauschen. Was meinst du ?

Falls es doch „zum Wegschmeißen“ kommt, ich hätte Interesse

Das ist die neue 1-phasige Version, die jetzt jedem Tesla beiliegt

Hilft das hier weiter:

Relais lassen sich tauschen. Das Löten am UMC ist für Fortgeschrittene („Klarlack“ und sehr große Kupferflächen).

Finder 41.61.9.024.0010 passt.

Wenn ein Relais allerdings nicht richtig kontaktiert, wird 2- oder 1-phasig weiter geladen ohne Fehlermeldung.

1 „Gefällt mir“

Es kann auch sein, dass ein Ader im Kabel gebrochen ist…

Danke dir für deine Antwort. Hast mir schon mal sehr weitergeholfen. Bei mir lädt er nur zwei Phasig und meine Leiterplatte sieht nicht mehr so gut aus beim 1. Relais L1.
Genau die 1. Phase ist bei mir auch ausgefallen. Daher eine vielleicht blöde Frage aber das von dir „empfohlene“ Finder Relais hat doch 8 Kontakte und auf der Leiterplatte sind nur 6 Löcher?

Ich würde die Relais den selben Types nehmen, die schon verbaut sind. Man muss auch noch auf Spulenwiderstand achten… also einfach so Finder nehmen ist mit Vorsicht zu genießen…

Habe eben unter größter Vorsicht am geöffneten UMC gemessen. Es liegen an allen 3 Eingangskontakten 225V an. Alle drei Relais schalten auch. Auf L1 (Braun) Ausgang allerdings keine Spannung. Von daher ist Schuko laden überhaupt nicht möglich, da diese Phase zum Schuko laden genommen wird. UMC zeigt die ganze zeit über grün an.
Interessanterweise bricht die Spannung regelrecht zusammen. Er zeigt nach dem anschließen ganz kurz 225V an und geht dann sofort auf ~2V runter. Aber ob das aussagekräftig ist wage ich auch zu bezweifeln. Auch mit 5A laden ist nicht möglich.
Vielleicht ist das Relais trotzdem defekt oder aber die Platine ist irgendwie verbrannt.
Aber aufgeben ist noch keine Option :grinning:

Von meiner Seite aus noch eine kurze Rückmeldung… UMC lädt wieder dreiphasig. Relais hatte zwar geklickt aber der Laststromkreis wurde nicht geschaltet. Also Relais umgelötet und alles wieder in Ordnung :+1: Danke an @Illuminati235 für die Information, welches Relais passt.
Das UMC lässt sich mit einem Multimeter übrigens sehr gut durchmessen und den Fehler eingrenzen. Etwas technisches Verständnis vorausgesetzt.

3 „Gefällt mir“

Ich stehe vor dem gleichen Problem mit der gleichen Frage.

Das vorgeschlagene Relais hat 8 Beine, das Originale jedoch 6. Schmelzi, scheinbar hast du ja dieses vorgeschlagene Relais verbaut. Kannst du ggf. auf das Problem mit der Beinanzahl eingehen?

Weiterhin würde mich interessieren, was ihr gegen den Klarlack gemacht habt.

Bei mir sieht die Phase L1 auch verschmort aus. Scheinbar hat die Platine mindestens 3 Layer und das mittlere scheint, soweit ich das beurteilen kann, schwarz zu sein. Interessant, dass bei zumindest 2 Leuten trotzdem ein Relaistausch funktioniert hat.

Gruß
Georg

8 Beiner sind doch UMschalter, somit werden 2 Beine nicht gebraucht, kann man ja abknipsen oder gleich richtiges Model kaufen

Genau, Du kannst sie 2 Pins einfach abknipsen. Die werden nicht gebraucht. Den Klarlack kannst du mit dem Lötkolben erwärmen und abscharben. Und es braucht viel Geduld die dicken Lötstellen zu erwärmen. Ich hatte zwei Lötkolben parallel genommen um genug Hitze rein zu bekommen. Das die Platine so schwarz ist hatte mich ja auch gewundert aber es ist wohl nur der Klarlack angeschmort. Löte dringend erstmal alle aus, bevor du neue einlötest. Ich war mit dem Lötkolben nur etwas an das Gehäuse des Relais gekommen und danach war es direkt hin. Und zu guter letzt… empfehle ich dir nicht mehr mit 16A zu laden sondern nur noch mit 12-13A, damit die ganze Sache länger hält. Mein UMC arbeitet immer noch einwandfrei.

Vielen Dank für die schnelle und kompetente Hilfe! Ich werde bei Zeiten vorsichtig messen und dann bei Bedarf direkt alle 3 Relais tauschen. Danach wird dieses UMC meine Wallbox. Ferner kommt der entsprechende Widerstand rein, um bei 11kW dreiphasig zu bleiben.
Den CEE-rot-Adapter werde ich dann bei meinem weiteren UMC belassen.

1 „Gefällt mir“

Kurze Rückmeldung, nach dem Umbau auf die empfohlenen Relais funktioniert mein UMC wieder wie es soll. Vielen Dank!

Die Löterei war echt kein Spaß. Der ganze Lack musste vorsichtig mit dem Messer entfernt werden. Um die Relais zu entfernen, mussten wir ein Heißluftgerät auf 450°C verwenden.

2 „Gefällt mir“