Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Übersicht Software V10.x

Kommt auch für mein S gerade. Bin mal gespannt was es für meinen 32 Monate alten Oldie was Neues gibt…
Wenn Sie die Batterieheizung wieder hergestellt hätten daß man mal mehr als 1/3 Reku bekommt bei unter 15°C wäre das ja schon wieder ein Fortschritt…

Edit: Heute mal ein etwas größeres Paket als die üblichen 350 MB. Sind ca. 607 MB (roh). Nach 6-7 min Download und 35 min Hashcheck steigt die Temperatur auch prompt auf 12° im Wagen, dann zieht er die zweite Hälfte (bis 98% in der App) und checkt sie, nochmal 41 min. Jetzt schon 13°. Auch ne Methode das Auto warm zu kriegen…
:smiley:

Beim S kommt heute grad die 36.2.3 :smiley: Beim X ist aktuell nix verfügbar…

Hab jetzt etliche Male probiert mir die Versionshinw anzeigen zu lassen. Trotz Resets nicht möglich gewesen. Die Wischautomatik schien aber sporadisch besser und der Spurwechselassi auch.

Habe auch die 2019.40.2.1 seit gestern Abend. Die Wischerautomatik funktioniert jetzt richtig gut (heute den ganzen Tag ein richtig ekliger, feiner Nieselregen), bin begeistert. Noch nicht 100% perfekt, aber eine deutliche Verbesserung. Andere Neuerungen sind mir nicht aufgefallen, der automatische Spurwechsel fühlt sich an wie zuvor - also einigermaßen gut. (Der letzte Abbruch eines Spurwechsels ist bei mir zwei Wochen her, auf einer 300 km Fahrt, das war mit 2019.36.2.3)

Hat jemand die Release Notes? Muss ja nicht unbedingt deckungsgleich mit denen der USA sein

Hier im 2019.40er-Thread : Softwareversion V10.1 2019.40

Leider bisher nicht aufrufen können. In den USA ist es ja schnellerer Spurwechsel, „Deep Rain“ und die Visualisierung der langsameren Nebenspur IIRC. Das dürfte in DE auch drin sein.

Er hat mich heute mit promptem Spurwechsel nach rechts unter NoA überrascht. Ein Spurwechsel nach links wurde auch zügig ausgeführt obwohl ein Wagen sehr dicht (20m max) aus der Überholspur in die rechte Spur wechselte. Zwar wurde die Linie kurz rot, der eigene Wechsel aber mit Erkennen seines Spurwechsels sofort ausgeführt. Scheint deutlich schneller zu entscheiden.

Die Visualisierung der langsameren Nebenspur, wie auch Stoppschildwarnung, ist eine US-only Geschichte laut green und auch nur auf AP2+.

twitter.com/greentheonly/status … 32416?s=20

Die Visualisierung der langsameren linken Nebenspur ist in Deutschland auch nicht wirklich notwendig. Ab 80km/h bleibt er ja eh dahinter und überholt nicht rechts.

Ich dachte dabei geht es um eine intelligentere Geschwindigkeitsanpassung vor einem Spurwechsel. Das wäre hier schon auch Sinnvoll.

wobei dann ein leichtes betätigen des gaspedals den autopiloten zum rechts vorbeifahren veranlasst.
zumindest beim ap1.

madmax

Wie ich es verstanden habe, spielt es keine Rolle ob links oder rechts, ausschlaggebend ist die Geschwindigkeitsdifferenz zur Nebenspur. Also auch wenn Du auf der linken Spur fährst und die rechte steht fast, würde der AP reagieren. Ich denke es geht darum, genügend Zeit für eine Reaktion zu haben, wenn plötzlich ein Fahrzeug aus der langsamen Spur rüber wechselt.

Also in Deutschland gibt es eine Rechtsüberholverhinderung seit einigen Monaten. Hat nichts mit Spurwechseln zu tun. (Bei Spurwechseln in eine langsamere Spur verzögert er ja auch).
Wie bereits beschrieben verzögert er dann rechts auf die Geschwindigkeit des hintersten Fahrzeugs in der linken Spur. Ein kurzer Tritt aufs Pedal und er fährt rechts vorbei.
(Ist auch beim AP2 so)
Visualisiert wurde aber bisher nicht.
Eine wesensgleiche Funktion in Deutschland sähe so aus, daß er in der freien linken Spur die Geschwindigkeit ggü. der gesetzten verringern würde, um eine zu große Geschwindigkeitsdifferenz zur anderen Spur zu verhindern. Gleiches wäre beim mutwilligen rechts vorbeifahren mit deutlich höherer Geschwindigkeit zutreffend, was aber hoffentlich nicht oft vorkommt dass hochgradig illegal. :wink:

Seit dem Update auf 2019.40.2.1 habe ich immer wieder Warnmeldungen, das die Kotflügelkameras oder die Kameras in den B-Säulen verschmutzt sind oder geblendet werden. Wie schaut das bei Euch aus?

Tendenziell würde ich das eher dem Wetter zuschreiben. Hatte die Meldung auch mit 2019.36. In dem Fall waren die Kameras mit Raufreif überzogen.

Ich würde behaupten die Meldungen sind nun genauer. Im Schneeregen erhielt ich Meldunngen von verschmutzter oder geblendeter Kamera linker Kotflügel oder rechter Kotflügel. Beim anschliessenden SuC Halt bin ich mit dem Finger über diese beiden Linsen gefahren, den Rest des Tages keine solche Meldungen mehr erhalten.

Dito. Bei mir meldet er häufig die rechte Kamera in der B-Säule, manchmal auch mehrere Kameras. Habe es zunächst auf das schlechte Wetter geschoben, aber ein Abwischen bei der B-Säule brachte keine Besserung. Siehe Bilder:


Schaut euch hier Überspannungsschutz an, was die Kameras bei Regen noch so sehen (Spoiler: Fast nix).
Das Video dazu ist ein paar Beiträge später verlinkt.

Also ich war vorgestern bei Regen und Schneeregen knappe 700km unterwegs und hatte die Meldungen andauernd. Das erste Mal habe ich noch beim nächsten Parkplatz angehalten und geputzt, aber schon bei erneuter Auffahrt war die Meldung wieder da.
Sehr nervig und so auch von früher nicht gewohnt, da er jetzt eben die Funktion für den Spurwechsel zwingend voraussetzt. Jetzt ist es so dass bei nicht funktionierenden Kotflügelkameras nicht mal mehr angrenzende Spuren oder seitlich voraus (!) fahrende Fahrzeuge angezeigt werden, die sich nicht einmal im Sichtfeld der Kameras befinden.

Tropfen oder ähnliches hatte ich bei den Stopps hatte ich übrigens NIE Tröpfchen auf der Linse. Auch das Spray hielt sich in Grenzen.
Und letztes Jahr fuhr ich durch Schneematsch, der den ganzen Kotflügel zu kleisterte - mit Ausnahme der Kameras.

Ich glaube da reagiert die Software etwas zu sensibel. Auch nach Betrachtung des Videos. Der AP-Computer arbeitet mit unkomprimierten Vollbildern der Kameras, da geht einiges mehr als man aus dem stark komprimierten Filmchen der DashCam schließen mag. Sonst müsste der AP ja bereits auf rütteligen Abschnitten ausfallen, was er nicht tut.

Yep, diese Meldungen kommen die ganze Zeit, zeigt mir eher dass Tesla eine sehr hohen Fehlerbild Anteil in der Bild Verarbeitung hat und das erklärt auch das weiterhin schwierige Autopilot verhalten. Ich will da ja nicht darauf rum reiten aber Roboter Taxis die alleine durch die Gegen fahren sollte nun für jeden mit dieser Technologie klar sein dass es das nicht so schnell geben kann.

Nachts schafft die Kamera keine Regentropfen zu erkennen, das Menschliche Auge aber super einfach. Das mit dem „to be super human“ ist doch nicht so einfach mit dem Thema Kamera zu lösen. Ich würde sagen, aktuell bin ich „super roboter Taxi“ :slight_smile:

Ich weiß gar nicht was Tesla mit diesen Meldungen bezwecken will, soll ich alle 200m rechts ran fahren und die Linsen reinigen?