Übersicht 2021 LR / P Batteriekapazität Fahrzeugschein

Auf was hast du die Zulassungsstelle denn hingewiesen?

Zulassung 1.3. M3 LR Laut Schein 77kwh

M3 LR VIN917 laut Schein 82kwh. Irgendwie hab ich die Logik mit der 77/79/82-Verteilung noch immer nicht erkannt, freue mich aber über die 82kwh - auch wenn es vermutlich keinen Unterschied macht.

Die Logik ist relativ simpel: so lange in deinem Fahrzeugunterlagen nicht E3LD steht (was bisher kein Long Range hatte), hast du keine 82KWH Batterie.
Bei dir wird E3CD stehen, was eine 79er Batterie ist, die per Software auf eine „77er“ (75KWH Netto) beschränkt ist.

Bei mir steht E3D beim Alten und auch beim Neuen.
Einmal mit 79kWh und einmal mit 82kWh.

Dann hängt die Antwort an der letzten Zahl deiner Typgenehmigung.

bei meinem 2021-er steht E5D mit 74kWh im Schein - aber da die (angezeigte) Reichweite deutlich besser als bei meinem 2019-er, stört mich das nicht.
Laut Screenshot von einem Service-Mitarbeiter habe ich LG-Zellen im Akku.

P.S. mein 2019-er hatte bei 100% eine angegebene Reichweite von ca. 450, der neue hat 540km)

Mit etwas Glück tausche ich nächstes Jahr sowieso wieder zu einem guten Kurs gegen einen Neuen :wink:

Wenn sich teslafahrer jetzt schon mit angezeigter Reichweite zufrieden geben kann Tesla an den Akkus ganz schön Geld sparen :joy:

3 „Gefällt mir“

Die Kapazität von deinem alten nach Degradation und deinem neuen ohne, wird wahrscheinlich relativ ähnlich sein. Die angezeigte Reichweite rechnet beim Refresh einfach mit einem niedrigeren Verbrauch. Jetzt liegt es an jedem einzelnen, darin zu vertrauen, dass die Effizienz des neuen so weit gesteigert wurde, wie es das Fahrzeug anzeigt.

M3 LR 03/2021, gebaut 21.02.2021 laut CoC. VIN 909***
E5D / BGb1s5T1 --> 77 kWh laut Schein

Moin Jungs, ich kenne mich leider noch nicht so gut mit der Degradation aus und wollte euch mal folgende Frage stellen:

Mein Model 3 von Februar 2021 hat nun nach 3512KM folgende Batteriewerte laut SMT. Es handelt sich laut Fahrzeugschein um den E3CD, also Panasonic Akku. Es wurden 82kwh eingetragen.

Sind die Werte plausibel und auch generell vom Degradationsverlauf in Ordnung?

Ich hatte schon ein 21er Model 3 Performance 82kwh mit 400km und 2,8% ausgelesen.
Ich würde sagen alles normal.

Mein LG (11/20) liegt jetzt bei 10k km bei 0,54%.

@Knatt, ist deine Degradation noch negativ?

2 „Gefällt mir“

Gestern 75,0kWh gemessen, also noch immer 0,5kWh über „when new“ 7700km bestimmt 20x auf 100% geladen sonst immer 85-90%

4 „Gefällt mir“

M3 LR, am 27.03.2021 aus Oline-Bestand geleast, gebaut 22.01.2021 (Nr. 21 im Schein), VIN 916, E3CD, eingetragen 79 KWH.

Also am 21.01 ein E5D und am 22.01 ein E3CD.

Eine wirkliche Antwort wirst du wohl nur bei einer 100% Ladung erhalten.
Wenn dein nominal full Pack aktuell mit 76,4 bemessen wird…Der Akku aber Software beschränkt auf 75-75,4 ist…dann hast du ja noch mindestens eine kWh an Degradation bevor du überhaupt eine Reduzierung der Reichweite bemerkst.
Wahrscheinlich ist die Degradation sogar geringer. Zusätzlich haben die Entwickler die Berechnung der Degradation in der aktuellen Beta entfernt, da die Zahlen zu hoch angezeigt wurden. So meine ich das jedenfalls im letzten Changelog gelesen zu haben. Diese Zahl hat wohl zu viele User verunsichert, obwohl sie ja nur die Berechnung aus einem Fixen Wert und einer BMS Schätzung ist.

Ne, sogar 21.02. (!) ein E5D und trotz der Herstellung einen ganzen Monat später eine niedrigere VIN… das ist echt Lotteriespiel, was die da machen.

Das Feld 21 ist bei mir im Fzg.-Schein übrigens leer.

So in meinen M3LR mit der VIN918:
E3CD -> 79KWH steht in Zul. Teil I

Bei mir steht das gleiche VIN 9178XX

Bis hier ein Long Range Besteller die E3LD zugewiesen bekommt, gibt es glaube ich keinen Bedarf weiter Varianten / Kapazitäten zu Posten. Die ursprünglichen Unklarheiten, weshalb der Thread eröffnet wurde, haben sich alle aufgeklärt.

Also mein LR hat ein E3CD Akkupack und lt. Fahrzeugschein 82kWh Kapazität!TeslaAkku

1 „Gefällt mir“