Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Übergabe Model S Long Range 29.12.2020

Hi.

Ich möchte euch hier einen kleinen Erfahrungsbericht schreiben wie das so ablief.
Ich hatte schon länger auf ein größeres E-Auto spekuliert und nach langen hin und her, zwischen ETron gebraucht oder Model S überlegt.

Ein bisschen zu mir. Ich bin 30 und komme aus der schönen Fränkischen Schweiz (Motorradfahrer unter euch werden sie kennen) Ich habe einen Hund, liebe lange Roadtrips und gehe viel in die Berge. Ich bin Tech Nerd, habe E Technik Studiert und arbeite in der Software/Produkt Entwicklung. Doch nun zurück zu den Optionen…

…Nachdem ich bei 2 gebrauchten Etrons wirklich schlechte Erfahrungen gemacht habe (Ein unseriöser Verkäufer und ein Unfallfahrzeug das als Jenes nicht gekennzeichnet wurde) und Tesla mir genau meine Wunschkonfiguration anbot, habe ich zugeschlagen.
Genauer gesagt, mich hat das SC Nürnberg angerufen und mir gesagt: „Sie wollten doch noch ein Model S kaufen. Wir haben hier xyz“ Z war ein blaues Model S mit schwarzen Sitzen aus 2020. Den habe ich dann auch prompt genommen. Ungesehen, wie ein paar Schuhe bei Zalando Rolleyes Gekostet hat dieser 71.000.

Bis zur Übergabe dauerte es genau 1 Woche. Während dieser Woche wurde ich täglich von Tesla 1-2 mal angerufen mit der Frage, ob ich nun alles erledigt hätte und den Termin halten kann.
Konnte ich, aber das war schon wirklich nervig. Vor Allem waren das immer unterschiedliche Mitarbeiter (3) daher hatte nicht jeder Mitarbeiter den gleichen Wissensstand und ich musste immer von vorne anfangen.

29.12. Ich habe mein Model S abgeholt. Papiere abgegeben, 12min draußen warten, dann kurze Einführung wie die Kiste läuft und dann dufte ich los.
Bin ich aber nicht. Ich hatte ein Klemmbrett, einen Kugelschreiber und 73 Punkte, die ich abckecken wollte bevor ich das Ding in Betrieb nehme.

Gefunden habe ich dabei:

  • Wassertropfen in beiden Scheinwerfern vorne
  • Kratzer Kotflügel (sah aus wie Keying oder eine Jacke die entlang schliff)
  • Kratzer Heckklappe (klein)
  • Steinschlag mit kleinem Riss in der Windschutzscheibe
  • Gerissene Innenverkleidung der vorderen Radkästen
  • Ein eingeklemmter Stein zwischen Heckscheibe und Auto
  • Die Kamera vorne rechts ist locker
  • Die Verkleidung des Gurtes hinten links war komplett ab und lag so rum (habe ich dann selber an Ort und Stelle gebracht, das Trauerspiel konnte ich mir nicht anschauen, zumal ja nichts kaputt war)
    Steinschlag Motorhaube und einen kleinen Lackeinschluss (ich finde sicher davon noch mehr, wenn ich länger suchen würde)

Ich habe die ganze Liste an Tesla gegeben und wir haben einen Termin im SC für Januar ausgemacht. Ich bin gespannt was ich löhnen darf bzw. was Tesla übernimmt.

Der Wagen wurde mir als „neu“ (obwohl Vorführfahrzeug) verkauft, daher erwarte ich auch entsprechende Qualität. Diese „Tesla ist halt so“-Argumentation lasse ich bei meinem komischen Onkel durchgehen der an Weihnachten was zur AFD schwurbelt, aber nicht bei einem derart hoch dotierten Unternehmen.

PS:
Ich bin nicht ganz enttäuscht. Ich wusste, dass ich bei Tesla einiges finden werde und bin trotzdem sehr happy mit dem Auto.

PSS: Schreibt doch gerne mal ob ihr ähnliche Mängel gefunden habt bzw. ob man bei einigen überhaupt was machen kann (z.B. Scheinwerfer mache ich mir wenig Hoffnung :slight_smile: )

7 Like

Ist Dein MS noch Bafa fähig?

Hi, ich habe auf der Rechnung keine 2000 von Tesla stehen, daher nein, kein Bafa für mich. Obwohl das Model S auf der Liste steht. Und wenn ich mich nicht irre, bedeutet Rabatt auf der Rechnung keine Bafa Prämie für mich.

Ja, der Herstelleranteil muss auf der Rechnung ausgewiesen werden um Anspruch auf den Bafa Anteil zu haben.
Würde sich mit einem guten TA aber einrichten lassen, Preis 2000 hoch, dafür 2000 Umweltbonus unten aufführen. Ist für Tesla ne null-Summe.

1 Like

Und is ne Anleitung zum beschiss :roll_eyes:

1 Like

Ich sehe das Problem nicht:

Der Kunde hat einen Vorführwagen mit Gebrauchsspuren gekauft. Mit Garantie, reduziertem Preis, Laufleistung und Mängeln.
Zu Letzterem gibt es einen Besichtigungstermin. Wo ist also das Problem?
Die Richtlinien zu Bafa sind bekannt. Wer 70 Riesen ausgibt sollte sich mit der Thematik eingehend beschäftigt haben. Oder?

Was soll also das Gejammere!? Und da meine ich nicht den Themenersteller!

1 Like

Seit wann ist das Model S BAFA fähig?

Soweit ich weiß, geht das überhaupt nicht, weil der Basispreis zu hoch ist.

Es gab wohl mal einen Versuch mit einem reduzierten Basismodel, das man nicht regulär kaufen konnte und das wurde abgelehnt.

Nummer 462 auf der aktuellen Bafa-Liste.
Bezüglich Deiner Frage: seit 6. März 2018 (wieder):
https://www.bafa.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/Energie/2018_13_emob.html

1 Like

In der BAFA Liste steht das Model S mit 59.999,99 € netto

Da das billigste bestellbare Model S aktuell knapp 70.000,- € netto kostet, wird die Prämie wohl wieder abgelehnt, oder später zurück gefordert.

Soweit ich weiß, werden ohnehin nur die beiden Einträge für „Model 3 2020“ und „Model 3 2021“ akzeptiert.

Die ganzen „Model 3 Long Range“, „Performance“ usw. in der Liste werden abgelehnt, wenn man die Auswählt.

Oder habe ich da was falsch verstanden?

Ich frage mich, wo ein Model S 100 D mit Modelljahr 2020 herkommt. Seit dem Raven Update in 2019 gibt es nur noch neue Standard Range, Longe Range oder Performance. Oder doch nicht…?

2 Like

Das steht aber nicht auf der Rechnung. Und ein Herstelleranteil auch nicht.

1 Like

Hi, natürlich, es ist ein Long Range ! :smiley:
In meinem Kopf ist es immer noch irgendwie ein 100D Raven, aber es ist ein Long Range.

und genau deshalb kann ich nicht verstehen, warum einige immer noch der Meinung sind, dass es für ein Model S staatliche Förderung geben könnte.

Es wäre aber sinnvoll, wenn die Liste der BAFA mal korrigiert würde und die nicht förderfähigen Autos aus der Liste fliegen, bevor noch mehr Menschen das glauben.

akutell sind alle Model 3 förderfähig, man muss aber den richtig Eintrag aus der Liste auswählen.

so würde die korrigierte Liste aussehen:

Mit jedem falsch ausgewählten Eintrag spart der Staat übrigens 1.000,- € die dann von der Prämie abgezogen werden.

1 Like

Sie glauben es, weil die Bafa es so bestätigt.
Dort steht als Bedingung, das Fahrzeug muss auf der Liste stehen, das tut es.
In der offiziellen Pressemitteilung der Bafa (oben von mir verlinkt) wird auch ausdrücklich bestätigt.

So nun sind wir hier aber ganz schön off Topic gekommen. Mit dem richtigen Thema für Bafa-Diskusionen würden das sicher auch mehr Leute finden.

Ich wollte mich und meinen Kaufprozess mal vorstellen und mich für die unzähligen Infos hier bedanken. Ohne Diese, hätte ich sicher mehr Frust gehabt. :slight_smile:

2 Like

Antwort ist: Tesla macht beim S einfach nicht mit. Hätte man machen können, machen sie aber nicht. Das in der Bafa-Liste genannte Model ist noch die alte Förderung von damals bis maximal 60.000,- netto.
Die BaFa braucht wohl etwas, bis alte Modelle gestrichen werden. Bzw hat Tesla die Löschung nicht beantragt. Ich hatte mich nach der Förderung erkundigt.
Das LR+ wäre sogar Förderfähig gewesen. es liegt nämlich unter 65.000,-€ (neue Grenze). Von dieser Grenze wissen einige Mitarbeiter bei Tesla leider nichts. Sie gingen immer noch von der alten 60.000,- Grenze aus.
Aber für d ie Förderung ist entweder zu wenig Marge drin oder es wurde sich einfach nicht gekümmert. Spielt aber jetzt nicht so die große Rolle. In dieser Preisklasse ist es einfach so.

Hallo,

Erst mal,Glückwunsch zum Auto, freut mich. Wenn die oben genannten Mängel alles sind freue ich mich für Dich, die findest du auch an nagelneuen Autos mit 12 km, wenn es das bleibt noch besser.

Ganz ehrlich, mach dir keine großen Hoffnungen, wenn nicht was Defekt ist oder Sicherheitsrelevante wird sich Tesla da nicht so schnell mit befassen, und die nervige Kommunikation brauchst ab dem Kauf meist auch nicht fürchten, du wirst Sie eventuell ehr vermissen wenn was ist, die App ist nett, löst aber nicht alles.

Ich Drücke dir die Daumen das es so bleibt und Du ein schönes Auto hast.

Nur kurz zur Bafa, es gab das Model S für den Preis, und wenn Tesla den Herstelleranteil Ausweist bekommst Du auch die Förderung, das aber nur bei Neufahrzeugen ohne Vorbesitzer/ Zulassung und eben Herstelleranteil auf der Rechnung, das hat Tesla wirklich mal gemacht und dann einen Betrag x als powerupdate bezeichnet. Da gab es Hickhack, und es ist aktuell abschließend nicht geklärt, und Tesla hat mit Wegfall der SR oder 75er auch keine Anstalten mehr gemacht, wieso auch, Sie können so 2.000 Euro Sparen.

Würde mich aber freuen zu lesen wie der Termin in Nürnberg läuft, las dir nur nicht irgendwelche Diagnosen aufschwatzen, dafür möchte Tesla am Tagesende gerne Geld sehen.

Gute Fahrt und viel Spass

1 Like

Danke Dir für die netten Worte. Ich habe mich tatsächlich auch ein bisschen gefreut. Ich muss nächstes Jahr sicher mal sowieso nach Hamburg reisen und wenn ich sowieso da bin, gönne ich mir und meinem Roadrunner einen Termin beim Doc. Dann werden wir ja sehen was ich übersehen habe :slight_smile:
Mit laufender Garantie bei Tesla bin ich aber guter Dinge. Mein Ziel ist es so viel wie möglich früh zu finden, um dann nach der Garantie mit nem coolen Auto da zu stehen.

1 Like

Wie gibt es eigentlich so ein schönes T im Avatar?

Das solltest Du mit Deinem Foto oben
wohl fast automatisch von einem Moderator verliehen bekommen…

(Bekommen nur Tesla-Owner)

1 Like