Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Typ-2 Kabel in Frankreich?

Liebe Teslanauten,

habe ich in Frankreich abseits von Superchargern reelle Chancen mit meinem (deutschen) Typ-2 Kabel?

Ich habe gelesen dass der Typ 3 in F stärker verbreitet wäre.

Vielleicht ist das aber inzwischen Geschichte, weil die EU-Komission eindeutig Typ 2 empfiehlt und sogar Renault inzwischen Typ-2-Kabel ausliefert?

Wer hat einen Überblick, welche Steckertypen ganz aktuell an öffentlichen Ladesäulen verbreitet sind?

Danke - (Boran)

(P.S. Verträge und Bezahlkarten sind nochmal ein anderes Thema)

Ich denke mit dem Typ 2 Kabel wirst du in Frankreich nicht so weit kommen. Ebenso ist Schuko nicht unproblematisch (Phasen vertauscht und fehlende Erde)… Chademo ist nützlich (Renault Werkstätten), Typ 3 ziemlich weit verbreitet.
Schau mal in den gängigen Verzeichnisen (Lemnet, Plugsurfing, etc…) Pauschale Antworten für Frankreich sind aus meiner Erfahrung schwierig.

Verstehe ich nicht. Wie viele Phasen hat Schuko denn?

Eine. Und wenn die vertauscht ist, lädt der UMC nicht. Stecker umdrehen kannst du bei diesen Dosen auch nicht.

Mit etwas Vorbereitung kommt man mit Typ2 durch, Typ3 ist dennoch sehr verbreitet.

Schuko ist tricky, aber mit der richtigen Schuko-Verlängerung um €5,-- aus dem Baumarkt war es kein Problem mehr (wenn man mal von den verschmorten Steckdosen am nächsten Morgen absieht …)

Frankreich stellt zur Zeit auf Typ2 um, bestehende Installationen mit Typ3c werden modifiziert. Letztes Jahr wurden noch z.B. bei neu aufgestellten LS jeweils ein Punkt mit Typ2 der andere mit Typ3c ausgestattet.
Ab diesem Jahr wird es nur noch Typ2 geben. Für die Franzosen mit Typ3c Ladekabel gibt es Adapter auf Typ2 käuflich zu erwerben.
Wenn du allerdings ganz sicher gehen willst musst du ein geeignetes Kabel Typ2 -> Typ3c mitnehmen.

Edith: avere-france.org/Site/Articl … le_id=6342

Ah, verstehe.
Es sind also nicht „die Phasen“ vertauscht, sondern „die Phase und der Nulleiter“.
Man sollte dann wohl einen Elektriker-Schraubendreher im Auto haben. :wink:

Vielen Dank an Alle!

Das eine Schukoproblem werde ich dann per Verlängerungskabel zum Tauschen der Pole lösen und ansonsten auf modifizierte Typ-2 Anschlüsse hoffen.

nur teilweise Typ2 bei la Borne: [url]Lademöglichkeit Meilenwerk Stuttgart (HPC)]

Typ2 bei Ikea: [url]Tesla Roadster VIN 421]

Also laut Goingelectric gibt es schon viele Typ 2 Dosen. Und das Schuko Problem wollte ich wie oben beschrieben mit einer kurzen Verlängerung lösen. Die kann ich ja dann einstecken und den UMC an der Verlängerung anstecken. Und dort ggf drehen…

Wenn du sichergehen willst, kannst du dir für deine Fahrt auch ein Typ3 auf Typ2 Kabel bei MichaRZ hier im Forum leihen:

:arrow_right: Vermietung Typ3-Ladekabel für Frankreich