Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Typ 2-Kabel funktioniert nicht immer

Hallo zusammen,

ich wollte am 26. auf der Rückreise von Norderney an der Ladesäule am P1 der Frisia-Fähren in Norddeich (betrieben von EWE Vertrieb GmbH) laden und hatte Schwierigkeiten mit dem mitgelieferten Mennekes-Kabel: Auf „Bitte PKW verbinden“ folgte „Außer Betrieb“. Deren Hotline konnte mir auch nicht helfen und an einer anderen Säule im nicht weit entfernten Norden vom selben Betreiber zeigte sich dasselbe Problem. Offensichtlich habe ich die Säulen mit mehreren Versuchen sogar in den Wartungszustand versetzt und sie mussten neu gestartet werden. Es scheint am Kabel zu liegen, denn glücklicherweise haben mir andere Fahrer mit Kabeln von BMW und VW ausgeholfen und dann klappte es. Der englischsprachige Tesla-Service-MA konnte angeblich online feststellen, dass eine Kommunikationsleitung im Kabel für die Verständigung zwischen Auto und Ladestelle defekt sei. Helfen konnte er mir aber nicht.

Das SeC hat sich bisher noch nicht dazu geäußert, aber als ich es noch einmal hier in Düsseldorf an einer Säule der Stadtwerke und an der Wallbox eines Nachbarn ausprobiert habe, ging es wieder einwandfrei - wie vorher auch. Kennt jemand das Problem? Sind nicht alle Ladesäulen mit dem Model 3 kompatibel?

Was willst du nun wissen?
Ob dein Kabel defekt sei oder oder ob Ladesäulen mit Model 3 inkompatibel seien?

Keine Probleme, wohl ein Montagakabel mit Wackler in der Kommunikationsleitung erwischt?

Kannst du ausschließen, dass es ein Problem mit der Verriegelung an der Ladestation gab? Ich kenne den dort verbauten Typ leider nicht, aber an Stationen von ebg mit herunterfahrender Buchse kommt es z.B. häufiger zu Verriegelungsproblemen. Wenn die Station nicht das Kabel verriegeln kann, gibt es einen längeren Pieps-Ton und dann die Anzeige „Außer Betrieb“. Nach Abziehen des Kabels funktioniert der Ladepunkt aber nach wenigen Sekunden wieder.

Lösung bei ebg: Das Kabel schnell, sehr fest hineinstecken und stark nach innen mit Tendenz nach oben drücken.

Manchmal ist die Reihenfolge wie man das Auto anschliesst wichtig.

Gleiches Thema bei mir… Fail mit eigenem Typ2 Kabel an mehreren Ladestationen.
Nächste Woche geht’s zum SC, die haben gesagt, sie tauschen das Kabel wenn es daran liegt.

hatte ich auch Anfangs mit meinem Kabel. Sicherung im Kabel war defekt. Seitdem keine Probleme mehr.

An der Verriegelung der Ladestation lag es nicht, die hat ja erkannt, dass das Kabel drin war und mich dann gebeten, das Auto anzuschließen.
Zwischenzeitlich damit im SC Ddorf gewesen, die können keinen Fehler feststellen. Aufzeichnungen über den online festgestellten Fehler, als ich an der Säule stand, lagen nicht vor. „Da können wir nichts machen.“

Wie prüfen die das denn?

Ich hab an einer Säule auch das Problem das die Ladung nach ca 20min abbricht und sich danach nicht mehr starten lässt.

Im Display steht „Stromquelle prüfen“.

Ich habe das Kabel im Verdacht. Die blauen Mennekes haben ja gerne einen Wackelkontakt.

Konnte mir der SC-Mitarbeiter nicht genau sagen: „Die Techniker haben das Kabel sehr gründlich geprüft!“
Vermutlich einmal angeschlossen.
Wenn ich mal an einer Säule bin, hat es bisher ganz oder garnicht funktioniert.

Sichtprüfung, Verschiedene Ladestationen, per Logs von Ladestation/Fahrzeug, Isolationsmessung (bei bestimmten kabeln)