Typ 2 Kabel an Wallbox sichern / lagern

Hallo alle miteinander!

Ich bekomme demnächst meine Wallbox zuhause in unserer Hofeinfahrt installiert. Es wird eine Wallbe Pro mit Wandinstallation.

Entschieden habe ich mich für eine Variante mit Steckdose, also keinem festinstallierten Kabel.

Nun stelle ich mir die Frage, weil ich ein Typ 2 Kabel mit Tesla Opener bestellen wollte, ob jemand eine Idee hat das Kabel an der Wallbox aufzuhängen / zu belassen und es gleichzeitig gegen Diebstahl zu sichern?

Hat da vielleicht jemand Erfahrungen oder Ideen für eine D.I.Y. Lösung?

Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet!

Ohne die Wallbox zu kennen: Beim Go-e Charger gibt es ein Modus, da ist das Kabel fest in der Wallbox verriegelt und lässt sich nur via App entfernen. Ggf. kann Deine Wallbox das auch. Nachteil: Ist die WB kaputt, hängt das Kabel immer noch fest in der WB.

Ich habe mich für „No risk, no fun“ entschieden, daher habe ich zusätzlich nur einen billigen Gartenschlauchhalter installiert wo ich das Kabel reinlege.

Mach dir eine kleine Platte mit 2 Ohren fertig, ähnlich dem hier:
Halter

Ist ein Halter von einem Pneumatik-Zylinder … Halter an die Wand schrauben, Kabel durchstecken - durch die 2 oberen Löcher machst ein kleines Zahlenschloss.
Kannst du auch so fertig kaufen, dass hier ist von der Festo LBN-Serie … :grimacing:.
Verhindert zumindest ein einfaches entwenden :slight_smile:.

Das ist eine klasse Idee. Mal schauen ob ich die auch umsetze. Ich frage mich allerdings ob man nicht etwas stabileres als das Festo nehmen sollte. Das was ich gefunden habe wiegt gerade 40g und ob das eine Diebstahlsicherung ist…

Mehr Widerstand bedeutet auch mehr Zerstörung beim klauen. Wirklich verhindern tut Du da eigentlich garnichts. Kommt auf deine Gegend an. Ist die Box sichtbar angebaut usw.

Gelegenheit macht Diebe - wenn sich die Gelegenheit nicht ergibt geht dort auch keiner ran.
Und wer einen dicken fetten Bolzenschneider hat weil er auf Diebestour geht, dem hindert auch eine stabilere Platte nicht - er kneift einfach das Schloss durch.

Für mich geht es bei Diebstahlschutz immer darum Zeit rauszuholen. Je länger sich einer an etwas aufhalten muss, umso uninteressanter wird es. 100%igen Schutz gibt es nicht … aber man hat getan was man konnte.

auch beim Thema Einbruchschutz geht es um Widerstandsklassen. Je aufwändiger etwas für einen Dieb ist umso eher wird er sich dagegen entscheiden. Deshalb bringt ein Fahrradschloss - obwohl es in <1min mit einem Bolzenschneider zu knacken ist - auch einen erhöhten Schutz.

Bin grundsätzlich bei Euch, nur finde ich, dass 40g extrem wenig sind. Muss aber jeder für sich selber entscheiden.
Außerdem sollte man prüfen ob das Kabel da überhaupt reinpasst. Gerade die 32A-Kabel sind sehr dick.

Gewicht steht ja nicht in Relation zur Sache.
Wenn das Kabel 800gramm wiegt, dann wiegt dein Schutz 5% vom Gesamtgewicht.
Mein E-Bike wird prozentual von nicht mehr geschützt … wichtig ist wie stabil das Teil ist und wie stabil das Schloss ist.
Titan ist, bei gleicher Festigkeit, nur halb so schwer wie Stahl - aber es macht die Sache nicht schlechter, nur weil es leichter ist :slight_smile:.

Mal eine dumme Frage, brauchst du das Kabel nicht vielleicht mal unterwegs? Dann würde ich es in den Kofferraum legen, da würd es auch nicht so schnell geklaut.
Ansonsten, wenn du zwei Kabel hast, warum hast du die Wallbox nicht mit fest angeschlagem Kabel gekauft?

Also die Idee mit der Klemme / Kabelsicherung mit Schloss gefällt mir ganz gut. Ich werde mal schauen, sobald es installiert ist, dass ich hier ein paar Bilder reinstelle.

Generell bin ich aber auch der Überzeugung, dass es da eher um Zeitgewinn geht. Desto länger es dauert, desto unattraktiver wird es. Wobei wir jetzt ja auch hier nicht sonderlich städtisch leben. Es muss halt eher Gelegenheitsdieben standhalten. :slight_smile:

Zu der Frage wieso kein festangeschlagenes Kabel gibt es mehrere Gründe.

1.) Wir wollten eine Möglichkeit haben das Kabel bei Defekt einfach und schnell zu ersetzen. Desto mehr miteinander verbaut ist, desto aufwendiger wird es.

2.) Wir haben im Freundeskreis noch mehr Stromer und teilweise aber auch mit Chademo und die können dann ihr Typ 2 auf Chademo Kabel nutzen.

3.) Das angeschlagene Kabel hat den Tesla Opener nicht. Das ist aber doch schon ein entsprechender Wunsch :stuck_out_tongue:

Für unterwegs haben wir aber auch den Juice Booster im Auto und den möchte ich aber zuhause nicht die ganze Zeit hängen haben.

… was ist das denn?

Nunja, so richtig offiziell will es ja niemand anbieten, aber es gibt ja entsprechende Adapter von Typ 2 auf Chademo um an einer Typ 2 Wallbox auch zu laden.

Für den Notfall also mal ganz gut. :ok_hand:

Das hört sich schon etwas eigenartig an… Adapter, welche aus Wechselstrom einen Gleichstrom zaubern können, würden mich wirklich beeindrucken.

Aber der Lasche mit 2 Ohren dürfte es auch egal sein, welches Kabel Du da reinlegst :wink:

Also bei mir verbleibt ja ein normales Typ 2 Kabel in der Vorrichtung. - Von daher alles gut.

Was den „Adapter“ angeht, da ist es etwas einfach gesagt. Habe das Teil jetzt auch nur zweimal gesehen, es ist eher in der Größe eines kleinen Reisekoffers. Ein Schweizer Hersteller produziert die Wandler / Adapter. In wie fern das wirklich sinnvoll ist sei dahingestellt. Das Geld hätte ich glaube ich nicht dafür auf den Tisch gelegt.

ok… darauf können wir uns einigen :slight_smile:
Das sind mobile DC-Lader für mehrere tausend Euro.

Ich hab zwar grad keinen Link, aber in der Größenordnung war es wohl. Aber sagen wir es so, für das Geld kann ich auch etliche Stunden woanders zu einem schlechten Kurs laden. :smiley:

Es gibt Stecker mit Tesla Opener im Zubehörhandel. Die kann man nachträglich anbringen. Dies nur der Vollständigkeit halber.

Gut, darauf bin ich noch nicht gestoßen. Habe nur das fertige Kabel gefunden. :see_no_evil:

Den Stecker alleine gibt es z.B. hier:

https://www.eniktric.de/zubehoer/tesla-zubehoer/31/tesla-typ2-stecker-32a-mit-charge-port-opener