Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Türe öffnet selbstständig - MS 2014

Hallo zusammen

Ich wollte gerne Fragen, ob jemand bereits ein ähnliches Problem angetroffen hat, was die Ursache dafür ist und wie es behoben werden kann.

Folgenden Fehler konnte ich mehrmals bei unterschiedlichen Temparaturen feststellen:

Model S 60er Akku Baujahr 2014

Variante 1
Beim parken nach der Fahrt und Schalten auf „P“ öffnet sich der Verschliessmechanismus der Türe hinten auf der Beifahrerseite, dies ohne mechanisches Einwirken. Die Türe springt dann auf und wird im Display als offen angezeigt. Öffnung ist unterschiedlich zwischen 1 bis 3 cm.

Variante 2
Park einlegen (Tür hinten rechts passiert noch nichts), dann Gurt und beim Fahrertür öffnen springt die Tür hinten rechts aus dem Schloss und bleibt bei 1-3cm offen.

Ich habe versucht mich darüber zu informieren, ob das Problem bereits bekannt ist oder mit dem Türgriff zusammenhängt. Leider hat sich kein stimmiges Bild ergeben. Da ich bereits aus der Garantie raus bin, wollte ich fragen, wo der Fehler liegt, damit ich bei einer allfälligen Reparatur nicht noch eine längere Fehlersuche mitbezahlen muss.

Weiss jemand Rat? (ausser direkt ins SeC zu fahren)

Vielen dank

Folgende Postings habe ich im TMC dazu gefunden:

Hier scheint es relativ kostengünstig zu sein, den Defekt zu reparieren.

Bei anderen scheint es nur um Verschiebungen im Milimeter Bereich zu gehen.

Was mir Sorgen macht, sind jedoch Berichte, welche das Phänomen beschreiben, dass die Tür(en) sogar während der Fahrt aufgeschlossen wurden.

hatte dieses Phänomen mal vor ein paar Monaten … nachdem ebenfalls re hi die Türe einige Male im Stillstand auf ging (~2cm wie von dir beschrieben), war das Thema von einen Tag auf den anderen gegessen.

Vorgestern wieder; 1x geschehen & seit dem nichts. Es geschah kurz nachdem im SeC die 2018.14.2 aufgespielt wurde.

Einer der 3 Mikroschalter hat eine Einstellschraube, diese eine Viertel Umdrehung herausdrehen. Dann sollte es wieder funktionieren. Das heißt aber Türgriffe ausbauen. Ich habe das erst kürzlich bei einer Vordertüre gemacht.
LGH

… und ich kann versichern, dass Healey es ganz hervorragend gemacht hat. Mich hätte die pure Verzweiflung gebeutelt! :smiley:

Genau das hatte mein S60 auch…
Es war ein Schalter defekt und zwar der „mittlere“…
Dann fuhr der Griff bis ganz nach aussen und der äussere Kontaktschalter fürs öffnen wurde betätigt.
Wie Healey schon schrieb kann man dazu noch die Anschlagschaube herausdrehen.

Grüße

Mario

Ich habe das auch so ähnlich nach meinem letzten Reparaturversuch. Der Griff fährt ganz raus aber die Tür öffnet nicht. Wenn man dann dran zieht, geht die Tür nur manchmal auf.
Welches ist denn die Einstellschraube auf dem zweiten Foto von Volker?
Link zum Beitrag von Volker.Berlin mit den tollen Fotos:
[url]Tesla Roadster VIN 570]

Bei mir war das auch mal so, aber es hat von selbst wieder aufgehört…
Da war auch die betreffende Türe ganz leicht zu öffnen, man musste nur den Finger leicht auf den Griff legen und schwups war die offen :stuck_out_tongue:

Zwischenzeitlich hatte ich auch die Hoffnung, dass es sich wieder legt, aber beim letzten Ausflug hat sich die Türe rechts hinten mehrmals beim Einlegen von P geöffnet, was sehr nervig sein kann.

Da ich mir selber den Ausbau der Türgriffe nicht zutraue, wollte ich fragen, wer im Raum Zürich bzw. Deutschschweiz schon Erfahrung gesammelt hat und gegen Kompensation bei meinem Problem mit den Mikroschaltern zu helfen?

Wäre echt Klasse wenn ich das bilateral lösen könnte, bevor ich das SEC bemühen muss. Ansonsten werde ich es wohl im Zusammenhang mit der Rückrufaktion der Schrauben machen lassen.

Danke + Gruss
pi

Jetzt muss ich das Thema wieder hervorholen.
Letzte Nacht hat sich die Türe anscheinend selbstständig so weit geöffnet, dass man einsteigen hätte können.
Als ich um 22 Uhr in der App war, war noch alles gut.
In der Früh wurde ich dann von einem Nachbarn darauf aufmerksam gemacht.
Außerdem ist mir dann noch aufgefallen, dass eine Katze auf der Rückbank war. Zum Glück hat sie dort nicht ihr Geschäft verrichtet.
Jetzt weiß ich aber nicht, warum dabei kein Alarm ausgelöst wurde und vor allem, wie die Türe so weit aufgehen konnte.
Bei dem Thema war es bei mir damals so, dass die Beifahrertür nur eine Stufe aufgegangen ist, jetzt aber eben die Türe hinter der Beifahrertür fast komplett.
Was meint ihr dazu?
Kann das ein Softwarefehler sein, oder eher jemand mit Signalverlängerung, warum aber dann die hintere Türe?

Genau das gleiche Problem habe ich auch und meine Tür springt teilweise hinten links auf.

Ich habe in einigen Threads von dieser Einstellschraube gelesen, kann aber auf den Fotos keine erkennen. Hast du ein Foto davon oder könntest markieren, wo sich diese Schraube befindet?

Der Hinweis auf die Schrauben gilt nur für die Türgriffe der ersten Generation. Ein Foto wie dieser aussieht habe ich. Was die Schraube angeht, das war vor 5 Jahren als ich dies das letzte mal machte. Mit Nachdenken solltest Du aber dahinter kommen. LGH

Vielen Dank.
Ich habe es bisher so gelesen / verstande gehabt, dass am Mikroschalter eine Verstellung ist :thinking: Ich war daher auf der suche nach einer ganz kleinen Schraube.
Aber wenn die ganze Mechanik verstellt wird, macht es das dann deutlich :grimacing:

Ich hatte das auch mit der hinteren rechten Tür. bei mir war der microschalter für den Öffnungsbefehl so spröde das durch die Dichtungen bei länger anhaltender Feuchtigkeit Wasser eingedrungen ist. Einfach bei Panasonic den kleinen Microschalter neu geordert und es war alles. i.o. viel einstellen kann man da nicht, da man nur im Spielraum der Positionshalterung etwas verändern kann. max. 1 mm.

Der Schalter auf dem bild rechts oben ist für den eigentlichen öffnungsbefehl zuständig.
Der linke ist der endschalter für die position Draussen.
Der micro schalten unten rechts (ist grade demontiert) ist der endschalter für die position eingefahren. Die Große schraube in der Mitte ist für den Druckschalter in der Mitte verantwortlich, welcher den griff bei druck auf den selbigen ausfahren lässt.

1 Like

So, kurze Rückmeldung:

Am Donnerstag gab die Tür den Geist ganz auf. Das Metallteil vom Motor war gebrochen.
Heute getauscht und alles funktioniert wieder.

Nur ist mir aufgefallen, dass der Türgriff nun ca. 3mm zu wenig raus fährt. Das erkennt man gut an der LED, dass diese mehr in die Tür hinein leuchtet, statt an der Aussenhaut entlang.

Erfolgt die Einstellung nun über den Endschalter ( kleine Schraube) oder den optischen Sensor ( 40er Torx in der Mitte)??

Der Torx in der Mitte ist richtig.

Danke. Habe ich ausprobiert. Damit kann ich den Griff im eingefahrenen Zustand bündig mit der Karosserie justieren.

Es ändert sich aber anscheinend nichts daran, wie weit dieser dann raus fährt.
Hatte den schon so weit verstellt des er im eingefahrenen Zustand über ragt, ist dennoch im ausgefahrenen Zustand nicht weit genug draußen.

Wenn es ein Griff der Generation ohne die Mikroschalter ist, dann liegt es an der Steuerung/ den Sensoren. Hatte so einen Fehler schon mal. Das repariert Tesla recht preiswert.