Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

TSLA (Aktie Tesla Inc.)

Meine Anmerkungen:
1.) So ein Einsatz darf nie belasten. Es gibt aber verschiedene Belastungs-Level. Sicherlich hätten mich die 5.000 Euro existenziell nicht belastet. Wie es aber Kopfkino-technisch ausgesehen hätte…
2.) Ja, da stimme ich Dir zu
3.) Bei 25% plus hätte ich mich aber wieder geärgert. Bin damals bei 130 Euro rein und per Trailing-Stop-Loss bei 190 Euro wieder raus. Das war dann wieder etwas belastend über die Zeit wenn die Aktie bei über 300 Euro steht.

Das Problem hast Du ja immer. Ob als „Anleger“ oder als „Spekulant“. Wenn es belastend ist - lieber nicht spekulieren sondern ein Sparbuch anlegen.
Mich belastet es nicht. Ich finde es spannend. :smiley:
Wenn Zweifel kommen, setze ich mich in mein Auto und bin danach sicher - das kommt gut.
Tesla wird sich durchsetzen. Ich freu mich auf den nächsten MS-FL.
Ich zünde dann für Elon eine Kerzlein an. :wink: Damit es ihm gutgehen möge und er lange so weitermacht.
Gruss rundum

Man muss sich auch vor Augen führen - das Geld wird ja nicht aus dem Nichts erzeugt - sondern Ihr verdient nur etwas, wenn jemand anderes Geld verliert - man muss also schlauer sein als die Anderen - das gelingt mal besser und manchmal auch nicht so gut :confused:

Genau das habe ich gemacht - ca. 5000 auf Short gesetzt und ca. 4500 verloren - das war kein so guter Plan, bei etwa 335 $ griff das Stop Loss Limit und das Zertifikat wurde abgerechnet.

Mit dem großen Kursanstieg hat fast keiner gerechnet.

Ich schon, daher habe ich mir nochmals Aktien gekauft. Aber das ist eben Spekulation. Keiner weiß es… Ich glaube fest an Tesla und die machen einen ordentlichen Job.

Ich sehe die Autos in vielen Punkten als sehr gut an (aktuell konkurrenzlos, schrieb sogar der ADAC) - aber das Unternehmen als solches und daher auch die Aktie kritisch.

Die nächsten Jahre werden es zeigen, wo die Reise hin geht.

So stimmt das, aus meiner Sicht, nicht ganz.
Wenn ich als seriöser „Anleger“ eine Aktie für € 100.- kaufe und für € 200.- verkaufe hat doch keiner Geld verloren. Die Firma ist einfach mehr wert. Und ich habe, wenn ich verkaufe, daran verdient. :smiley:
Es kann auch in die andere Richtung gehen. Dann habe ich, wenn ich verkaufe, verloren. :cry:
Mann/Frau braucht einen langen Atem und Geduld. Vorallem wenn Verluste anstehen. :confused:
Gruss rundum

Aktie = Anteilsschein an einem Unternehmen.
Wird das Unternehmen mehr wert, sollte auch der Anteilsschein mehr wert sein.
Andere sind dann gewillt, den höheren Wert zu zahlen, was auch Sinn macht.

Ich glaub, Du meinst eher die schnellen Zocker und Daytrader, oder?

Aber das Beispiel Tesla zeigt doch, dass der Kurswert fiktiv ist - ist Tesla seit 3 Wochen jetzt 60 Euro mehr Wert ? Woher soll dieser Wertzuwachs denn kommen - Fakt ist, euren „Gewinn“ aus steigenden Aktienkursen muss ja irgendwo entstehen, den realen Wert muss irgendwann jemand zahlen - und das tut der Anleger, der eben nicht ganz so glücklich die Ein- und Austrittspunkt gewählt hat - die Firma Tesla profitiert von den Aktien hin- und herverkäufen erst einmal nicht.

Weil man z.B. mitbekommen hat, daß Tesla wieder mal in der Lage ist, Gewinn zu machen, außerdem weiter wächst und weiterhin sehr vielversprechende Zukunftsaussichten hat. Das macht die Firma insgesamt auch wertvoller. Daß der Aktienmarkt daß nicht exakt fließend nachbildet, sondern ziemlich rumhampelt, dafür kann Tesla selber eher weniger.
TSLA ist eine furchtbare Zocker-Aktie, die immer wieder mal macht, was sie will. Unter’m Strich wird sie trotzdem den Wert bzw. die Zukunftsaussichten wiederspiegeln.

Nein, das tut vor allen Dingen der aktuelle und zukünftige Wert des Unternehmens. Ganz normale Marktwirtschaft. Wenn genug der Meinung sind, daß eine Ware so-und-soviel wert ist, dann zahlt man den Preis.

Doch, schon, bei der nächsten Kapitalerhöhung (falls die nochmal nötig ist), Krediten, Investitionen für neue Projekte (Beispiel GF3) usw.
Bei einer miesen Kapitalisierung klappen Projekte wie die GF3 nicht.

Dann mal auf zu neuen Hochs :wink:
https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-11/48071411-tesla-naechster-kursanstieg-koennte-bald-beginnen-490.htm

Ich mag die blumige Sprache der Kursanalysten: „bullische Flagge“. :wink:

„Analysten“.
Was wurde denn in diesem verlinkten Artikel „analysiert“?
Das ist doch nur Geschwurbel, in dieser „Analyse“ wird ja in keinster Weise auf das Unternehmen eingegangen.

Der Handel mit Aktien ist auch nicht mehr als Lotto oder Fussball Toto. Der reale Wert des Unternehmens wird jedenfalls nicht widergespiegelt.

Klar.
Wobei Lotto-Analysten noch weniger unseriös wie Aktien-Analysten sind, da erste ja durch ihre „Analyse“ den Fall der Lottokugeln nicht beeinflussen können, letztere aber den Kurs.
Wie so häufig gilt bei „Analysen“ auch: Cui bono?

Schaut gut aus mit der Entwicklung in Richtung USD 350.- :slight_smile:

Der Kurs wurde analysiert. Daher meine Wortwahl: „Kursanalysten“.
Mir ist klar, dass das nichts mit dem Unternehmen zu tun hat. Kommt in dem Text auch gut rüber, dass die nur über den Kursverlauf nachdenken.

Ich finde den Aktienhandel bereits realitätsfern, aber dann noch weiter zu abstrahieren und über den Aktienkurs an sich zu philosophieren, ist noch eine Stufe abstrakter.

Da können solche Nachrichten nur förderlich sein.

elektroauto-news.net/2019/t … r-e-autos/

Geht ja :slight_smile:
321.- $ kurz erreicht…

5.11: 317,85$ nachbörslich. :slight_smile:
… und 319,80 $ im PreMkt, nächster Angriff auf 350.-$ ?

Was ist denn bei Nio los :open_mouth: !

Gute Quartalszahlen und neue Perspektiven?

Derzeit + 28 %!