Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

TSLA (Aktie Tesla Inc.)

Das iPhone ist IMHO ein gutes Beispiel für eine nur gefühlt vorhandene Marktdominanz. In den letzten Jahren schwankte der weltweite Umsatzanteil am Smartphonemarkt immer irgendwo zwischen 20% wenn eine neue Generation auf den Markt kam und etwa 12% in der Mitte \ Ende des Modellzyklus.

Dem kann ich nur zustimmen.
Schau mal hier:
bit.ly/M3Orders

1337 feste Bestellungen für die Schweiz mit Stand 31.12.2018 beim Model 3

Und das sind erst die Nerds.

Ein Schweizer kauft nicht ohne zu sehen, zu fahren etc. Mir ging es ähnlich. Und was eine Probefahrt für Auswirkungen hat, wissen wir ja :slight_smile:

Kompliment welchen Aufwand da manche treiben um diese Listen zu erstellen :slight_smile:
Faszinierend.

Ich denke, da stellt jemand die Plattform zur Verfügung und dann läuft das automatisch.
Wer sich einträgt, erzeugt die Ziffern nach Rechnungsnummer, Anzahl Einträge etc.

Also so viel Arbeit ist das nicht. Aber dennoch Danke an die Ersteller für die Arbeit unbekannterweise.

Sehe ich auch so. Ich war total überrascht von über 1300 „blinden“ Verkäufen in der Schweiz, da auch ich die Schweizer Konsumenten ein wenig kennenlernen durfte. Absolut unüblich so etwas in der Schweiz.
Wer hat das wieder geschafft? Tesla.
Alleine im „Tesla-Skeptik-Land“ Deutschland wurden „blind“ über 2600 Stück in nur 3 Wochen verkauft. Hier gilt allerdings aufgrund §312 BGB die Einschränkung, dass diese Verkauforder innerhalb 14 Tagen widerrufen werden kann sofern nicht in einem Store bestellt wurde.

Darum sehe ich auch so großes Potential für Teslas Model 3.

Tesla selbst gibt doch eine Rücknahmegarantie von entweder 1 Tag oder 3 Tagen (keine Probefahrt vorher).

Insofern ist das Risiko für Käufer gering.

Der Ersteller bzw. Initiator ist übrigens KaJu und ein bekannter Teilnehmer hier im Forum.

Oh, das wusste ich nicht. Danke an KaJu für diese tolle Arbeit.

Gilt das auch in der Schweiz?

Dann schreibe ich es nochmal nur für dich und ganz langsam:

Alltagstaugliche, den Geschmack vieler Leute treffende Elektroautos mit kontinentaler Ladeinfrastruktur als USP (die du so gerne ignorierst, weil Du’s nicht besser weißt oder wissen willst) werden von Tesla seit über 5 Jahren in Deutschland verkauft, mit dem Model 3 und in absehbarer Zukunft dem Model Y dann auch noch in verstärktem Maße. Für eine bestimmte Stadt- und Kurzstrecken-Zielgruppe ist die Zoe auch noch akzeptabel, Koreaner drängen seit Kurzem auf den Markt mit kauf- und brauchbaren Autos.

Deutsche Hersteller bis jetzt? In der Realität null, nada, zero, nix. Komme mir jetzt keiner mit Randgruppen Clown-Spaß-Mobilen wie dem i3, Feigenblättchen wie dem E-Golf oder PPT-Autos von Audi und Co. Ja, es sieht so aus als ob vielleicht VW was auf die Beine stellen könnte, mal sehen, dauert noch, Mercedes und Audi haben mit Ausnahme von Fertigungsqualität und Markenimage Rohrkrepierer in Sachen Reisetauglichkeit (sowie geistig und designtechnisch 7-100 Jahre hinterherhinkenden lächerlichen Fake-Kühlergrillen und Zierauspuffen) am Start (zumindest baaaald).

Auf den Jaguar hatte ich mich gefreut, aber der ist trotz aller Mühe, die Jaguar reingesteckt hat, ebenfalls der Beweis, wie viele Jahre Tesla mit seiner Akku-, BMS- und (zuverlässigen) Lade-Technologie voraus ist. Ove von T&T Tesla kann das nie fassen, warum die Deutschen seit Jahren keine vernünftigen E-Autos auf den Markt bringen, weil er die Tesla-Technik kennt und weiß, diese ist kein Hexenwerk. Was Ove aber meiner Meinung nach übersieht, ist eben die Akku-Technologie und das intelligent BMS, da steckt mehr Know-How drin, als man von außen so sehen kann. Von einer zuverlässigen(!) Langstreckenladeinfrastruktur über SuC im Vergleich zu den unsäglichen Triple Chargern mal ganz abgesehen.

Kurz: Statement gegen VW & Co hin oder her, es gibt keine anderen seit langem kaufbaren E-Autos als Teslas, die Verbrennern in so gut wie jeder Hinsicht im Alltag überlegen sind.

So einfach kann das sein und so schwer zu begreifen für deutsche Automanager seit vielen Jahren.

Danke Kaju, tolle Leistung.

Übrigens, das mit dem Online bestellen ist ja wirklich easy, hab das ja gestern mal kurz ausprobiert - musste mich echt zusammenreißen, dass ich nicht gleich meine Kundendaten eintrage und auf „Bestellen“ klicke :laughing: :mrgreen:

Rückgaberecht Schweiz.PNG

Die Bedingungen hinter dem Link sehen wie die deutschen aus.

Und deswegen ist Nokia auch tot.

Und es geht auch nicht um iPhone sondern um smart phones. Marktdominanz von iPhone und deren billigen kopien ist zu 99%

Alle die Tastengeräte, Nokia, Ericsson, Siemens oder wie die alle hiessen, sind weggefegt worden. Keiner von den ehemaligen Stars hat es überlebt.

Ich frage mich schon was mit den Verbrennern passieren wird. Wahrscheinlicher scheint es mir, dass Tesla und Nachahmer aus Fernost den Markt übernehmen werden.

Stimmt. Aber ich finde das Beispiel gar nicht so schlecht und bin erstaunt, dass stelen Tesla einen Marktanteil am PKW Markt von 20% initial zutraut.
Überlegen wir mal, was das für Deutschland bedeuten würde:
Der PKW Markt hat einen Umsatz von 330 Mrd € in 2017.
20% davon sind 66 Mrd €

Bei einem zukünftigen, durchschnittlichen Verkaufspreis von 70-80k € hätte Tesla damit einen jährlichen Verkauf von gegen 1 Mio PKW in Deutschland.
Erstaunlich, dass stelen so etwas Tesla zutraut.

Gewisse Parallelen sind erkennbar…
Handy --> Smartphone
Verbrennermotoren --> eMotoren

Eine Frage stellt sich mir. :confused:
Was sagen jene dazu die weiterhin ihr Öl verkaufen wollen?

Kannste hier im Forum sehen, wie die sich abstrampeln um dagegen zu schreiben :mrgreen:

Bei aller Wertschätzung für dieses Forum.
Mit schreiben wird man die Entwicklung nicht aufhalten können :unamused:

Logisch nicht. Ich bezog mich auch eher auf Dein „was sagen…dazu“.

Darüber hinaus frage ich mich ernsthaft, was die Motivation von bestimmten Exponenten ist, hier so viel Arbeit zu investieren gegen Tesla.
Von Besessenheit oder pathologischem Hass will ich nicht reden, da Ferndiagnosen höchst unethisch sind.

Aber auffällig ist das schon.