Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

TSLA (Aktie Tesla Inc.)

Man muss neidlos anerkennen, dass er damals den richtigen Riecher gehabt hat. Wenn er seine shorts nicht verkauft hat ist es halt :„wie gewonnen, so zerronnen“. :wink:
Das irrationale Nachtreten bei Verlusten ist leider ein Volkssport unter shorties wie man im wallstreet online Forum lesen kann. :unamused:

Die Positionen, die er kurz vor dem Taking Private aufgebaut hat, müssten immer noch im Plus sein. Es stimmt natürlich schon: Wenn er unter 300 gecovered hätte, wäre das noch viel besser für ihn gelaufen.

Ich hab heute wieder angefangen einige wenige Short-Zertifikate hinzuzukaufen:

  • M3-Produktionszahlen der letzen Wochen waren eher mager, Guidance war auch eher verhalten
  • Gemeldete M3-Auslieferungen im Teslike-Tracker deutlich unter Vorquartal (wird zum Teil auch Sample-Rate sein)
  • Europäische Sales im Oktober sind trotz Jahresendspurt in den Niederlanden unter Vorjahresniveau
  • Norwegen ganz schwacher Start in den November. Sogar der I-PACE wurde diesen Monat viermal so oft verkauft, wie Model S/X zusammen.

Alles nur einzelne Indizien, mal schauen wie sich das weiter entwickelt.

Indizien für was genau? Das nahe Ende? Oder zumindest endlich mal ernsthafte Probleme? FUD?

Mal keine Panik aufkommen lassen! Nach dem Anstieg der letzten Tagen wird der ein oder andere den schnellen Gewinn mitgenommen haben. Das Volumen der letzten Tage ist auch relativ klein. 6 bis 7 Mio bei sonst einem Durchschnitt von 12Mio.

Die $349 ist ein sehr starker Widerstandsbereich, der muss erstmal überwunden werden.
Es kann die nächsten Tage auch erstmal wieder bis $320 runter gehen um dann mit Schwung die $350 zu überqueren.

Generel:
Wer buy & hold macht guckt halt im Jahr 2020+ wieder in sein Depot. Wer anders traded muss verstehen das es an der Börse hoch und runter geht und es für jeden Wege gibt in beiden richtungen Gewinne zu erzielen.

Wobei man(n) Buy and Hold in diesem Jahrhundert besser mit einem breiten Index-Fonds als mit Einzelwerten machen sollte.

Das ist nicht ganz unwahr, gilt aber auch für Frau :wink:

Solche Meldungen können natürlich in wilde Achterbahnfahrten beim Preis enden
twitter.com/Tesla/status/1060422884772868097

Über die Tage wird das aber wieder den normalen weg einschlagen

@George
Mir geht es offensichtlich wie Dir. Ich meine immer, die Börse müsse die Realität abbilden. Das macht sie aber mitnichten. Die Börse ist weder an Tesla noch an sonst einem Unternehmen interessiert. Dort wird unter Missachtung jeder moralischen Werte einfach nur gewettet. Zu diesen Wetten gehören Spekulationen jeder Art, Beeinflussung des „Gegners“ z.B mit FUD und jede Art von Bluff.

Das bedauerliche ist, dass diese Wetten oft Einfluss auf die echte Welt haben, und dass die Erlöse, wenn überhaupt maximal halb so hoch besteuert werden wie Erlöse die aus Arbeit (z.B. Brot backen) erzielt werden. Es ist ein einziges Trauerspiel.

+1

Diese beiden Punkte sind schwierig zu interpretieren, da im ersten Monat eines Quartals eher weniger ausgeliefert wird.

Vielleicht hängt das damit zusammen, dass ALLE Zulasungen an PKW diesen Monat mit 17,5% im Minus sind in den Niederlanden gegenüber Vorjahr?
autointernationaal.nl/2018/ … ch-scoort/

Im Ernst jetzt? Eine Woche im November zeigt jetzt genau was?

Nun ja, Indizien wofür? Im ersten Monat eines Quartals liefert Tesla bekanntermaßen weniger aus. Ein genereller Rückgang von PKW Verkäufen in den Niederlanden wo auch Tesla betroffen ist? Eine Woche im November als Indiz für was? Innerhalb von 7 Tagen überwiegen normale Schwankungen.

Deswegen der Vorjahresvergleich. Auch letztes Jahr hat Tesla ja schon im ersten Monat deutlich weniger ausgeliefert:

Ohne Niederlande waren das letztes Jahr Oktober 1262 Model S/X, dieses Jahr werden es ca. 620.
Niederlande ist logischerweise stärker als letztes Jahr, weil viele noch die auslaufende Förderung mitnehmen wollen: 175 letzes Jahr, dieses Jahr 348.
Insgesamt bleibt ein Minus, und ab nächstem Jahr wird Niederlande deutlich einbrechen.

teslamotorsclub.com/tmc/threads … ats.61651/
docs.google.com/spreadsheets/d/ … rome=false

Genauso wird es auch in den USA in Q1 Druck auf Model S/X geben, da dann die Föderung reduziert wird und viele Käufe daher in dieses Jahr vorgezogen worden.

Ach lass gut sein, Hendrik :laughing:

Nachhaltige Umsatzeinbrüche sind doch jedes Quartal EINDEUTIG in den Zahlen zu erkennen. Irgendwann wird´s mit Sicherheit mal eintreffen :blush:

Ich halte ja Vergleiche von Quartal X zu Quartal Y in einem Land für Blödsinn, niemand weiß wie hier Tesla die Auslieferung steuert. Werden zb (reine spekulative nummer) 500 Autos angesammelt bevor sie beginnen das Land zu beliefern?
Europa ist im Vergleich zu größe der USA relativ klein, aber jedes Land hat dafür seine eigene Steuersätze, regularien zum Zulassen etc…

Pollux, ich stimme Dir weitgehend zu, mit einer Ausnahme: dass Erlöse, die aus Arbeit (z.B. Brot backen) erzielt werden, doppelt so hoch besteuert werden wie Erlöse, die durch jedwede andere Aktivitäten erzielt werden. Es ist ein einziges Trauerspiel.

Das scheint heute ganz gut anzukommen in der Börsenwelt:
electrek.co/2018/11/08/tesla-ap … elon-musk/

und die Meldung zu einer evtl. anstehenden Aufnahme in den S&P 500, was Investorengelder freisetzen würde kam gut an:
cnbc.com/2018/11/08/tesla-s … hmark.html

Der Kurs lag kurz nach der Eröffnung zwischenzeitlich sogar mal bei gut $ 357. :unamused:

Hilft natürlich viel heute den Preis hoch zu treiben wenn vor ende Q2 2019 es nicht passieren wird :unamused:

Um etwas Realität in die Sache zu bringen hier ein Bild das zeigt wie wahrscheinlich es ist dass man mit einer kurz vor dem Tweet aufgebauten Shortposition im Plus ist. :confused:


Gruß

Bernhard

Als Musk „Funding Secured“ geschrieben hatte war der Kurs bei 363 Dollar, jetzt ist der Kurs bei 353 Dollar:

wsj.com/articles/elon-musks … 1533661152

Der Kumpel von OS hat ja auch kurz nach dem Tweet gekauft, weil er nicht daran geglaubt hat, dass Funding sicher ist. Dürfte also weiterhin im Plus sein.

Der Kumpel war schon vor dem Tweet short und hat dann aufgestockt. Nicht unmöglich aber extrem unwahrscheinlich dass er im Plus ist. Nur die klitzekleinen Spitzen über der roten Linie waren das Zeitfenster für eine „grüne“ Shortposition. Und das ohne Gebühren und ohne Zeitwertverlust. Unwahrscheinlich.

Von den 4 Tranchen die ich nach dem Tweet gekauft habe ist eine noch unter Wasser (318 EUR) die anderen 3 (305, 275 und 235 EUR) sehen gut aus :smiley:

Gruß

Bernhard

Bernhard, du hast aber Aktien gekauft. Hendrik geht es um Optionsscheine. Da ist es aufgrund des hohen Zeitwertverlustes sehr unwahrscheinlich, dass es Put-Scheine gibt, die überhaupt im Plus sind.