Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

TSLA (Aktie Tesla Inc.)

Danke.
Aber die wollen meine E-Mail, wenn ich mehr wie die erste Seite lesen will. Da kommt sicher noch was besseres.

Hier kann man ihn hören.

Wenn die dieses Jahr 80 - 90 tsd Model S+X verkaufen wollen, müssen die beim S entweder mit dem Preis runter, oder sich sonst irgendetwas einfallen lassen. Oder irgendeinen riesigen neuen markt erschliessen, der verrückt nach den autos ist, und wo sie bisher nicht waren…
90 000 bedeutet pro Tag 246 Autos oder pro Stunde 10 Stück. Und das von Fahrzeugen, die einigermassen ausgestattet 100 000€ kosten…
Beim X haben sie ja noch ne lange Bestelliste abzuarbeiten, da sehe ich die 45 tsd durchaus machbar, aber beim S ?

Ich bin auf die Maßnahmen gespannt…

Es ist ja nicht so, dass der Oberklassemarkt gesättigt wäre oder so.
Rolex alleine produziert pro Jahr ca. 800’000 Uhren. Der Markt für teure Sachen ist viel grösser, als mancher aus seiner Sicht abzuschätzen weiss. Porsche hat 2015 alleine in China 60’000 Autos verkauft. Viele davon sicher noch teurer als ein MS.

Hmh!
Ich fasse es so auf, das mit „schöner Buchführung“ (non Gaap) eine schwarze Null rauskommen soll und mit Gaap ein dickes Minus.
Die Einnahmen sollen halt reichen, das zumindest nicht mehr die gewaltige Kapitalvernichtung weitergeht.
Versprochen wird meines Erachtens das was auch das mindeste ist. Denn 2017 wird es noch mal richtig ins Geld gehen um die Produktionsanlagen für das Model III zu bezahlen.

Einkommensseite ist ja noch sehr einfach; Anzahl verkaufte Model S * Durchschnittpreis. Mich würde interessieren, wie Tesla ohne Entwicklungen, Supercharger Netzbau und Gigafactory stehen würde?

Erlös

  • Modelentwicklungen
  • Supercharger Netz
  • Gigafactory
  • Andere Kosten

= Nettoverlust.

Kann jemand diese Zahlen in den Daten identifizieren?

Sie konnten bereits im abgelaufenen Quartal 40-45% ihrer Investitionen durch de Erlöse von 17.000 Model S decken. Ich finde, das sind gute Aussichten, dass Tesla in den nächsten beiden Jahren seine Investitionen zum größten Teil aus dem Verkaufserlösen bestreitet.

Eine Milliarde haben sie in einem Jahr durch, siehe Quartalsbericht.

Das die Lichter ausgehen glaube ich übrigens selber nicht, eher würde es im Fall der Fälle eine Bieterschlacht geben.

Oder eine Rettung durch die Regierung. Obama würde sicher nochmal helfen und Hillary Clinton vermutlich auch. So wie es aussieht, ist ihr Wahlerfolg wohl fix.

Heutiger Kommentar im Kurier (Österreich) zum Aktienkurs bzw. des Q4 Calls:

kurier.at/wirtschaft/unternehmen … 80.469.174

Doppelpost zu hier: Tesla Roadster VIN 421

„Elon Musk hat das Optionsrecht für weitere Aktien im Gesamtwert von 108 Millionen US-Dollar gezogen“
teslamag.de/news/elon-musk-optio … twert-7019

Soviel also zu dem „Doomsdaygesabbel“, dass Elon auf Grund des Kursrückgangs gezwungen sein könnte eigene Aktien von Tesla zu verkaufen.
Der Mechanismus dahinter ist natürlich keine Verschwörungstheorie aber wie auch hier schon erwähnt dürfte dies erst bei weit aus niedrigeren Kursen auftreten.

Was ist denn gerade los? Öffnet in Amiland der Handel oder warum rauscht gerade der Kurs so ab? Das sah doch ganz gut aus sonst heute.

Ja, extrem enttäuschend. Die leerverkauften Aktien haben per Ende Januar einen neuen Höchstwert erreicht, ebenso die Ausleihgebühr von gegen 5%. Für die Shorties ein extrem teurer Trade, aber bisher rechnete es sich für sie.

First they ignore you, then they laugh at you, THEN they fight you, then you win.

Sorry, konnte nicht widerstehen. Der wollte unbedingt aus der Phrasenbüchse.

Tesla Aktie aktuell auf 168.46 Dollar :astonished: ein plus von heute 8,51 %

Ja, das war echt heftig heute. Und wie erhofft ein Anstieg nach dem Q4-earnings-call.

Sehr gut! [emoji106]
Hatte recht zugekauft bei $140.-- und in 5 Tage bereits 20% Gewinn.
So macht der Tesla doppelt so viel Spass [emoji41]