Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

TSLA (Aktie Tesla Inc.)

Mein Short Kumpel aus Kanada meldet sich gerade wieder regelmäßiger, das ist eigentlich ein gutes Zeichen :wink: … Hier mal eine Nachricht :slight_smile:

GM level 5? Was raucht dein Kumpel? :laughing:

[OT]: Klingt fast wie TSLAQ…

Btw: Ford haut heute sein Q1 2020 mit 2.2 Mrd Verlust raus.

[/OT]

Nein, der quasselt Müll. FUD verbreiten damit seine Hoffnungen sich erfüllen. Das ist eine übliche Taktik.

Wer weiss schon obs den Freund wirklich gibt. Ausser Allgemeinplätzen und Offensichtlichkeiten haut er ja jetzt auch nichts spannendes raus.

Alter Schwede… Nein meinen Freund gibt es nicht. Er ist auch nicht jemand der in Bremen einen Umweltpreis gewonnen hat, nein und er ist ein armer Schlucker und wohnt nicht in einer noblen Gegend in Toronto und nein ich habe noch nie bei ihm übernachtet und ach… Was für Menschen gibt es eigentlich auf dieser Welt mit solchen üblen Unterstellungen.

Das habe ich mich anhand der Aussagen Deines Freundes auch gefragt.
Aber dass Du im TFF-Forum, zumindest was dessen Namen angeht, schon länger fremd bist, sage ich hier ja nicht zum esten mal.

Mal ab von allem, findet ihr nicht das 2 Monate Produktionsausfall Existensbedrohend sind? Ich meine außer GF3 produziert kein einziges Werk das was es im Kerngeschäft soll. Das sind mehrere Milliarden Umsatzausfall den keiner mehr aufholen kann. In China muss man Preise um mehr als 7% senken wenn man wieder unter das Förderlimit kommen will und der Aktie ist das alles egal. Bin wirklich auf den Ausblick heute gespannt.

Wie viele Smileys brauchst du um den Kern meiner Aussage zu verstehen?

Das hatte ich auch schon in den Ring geworfen, ist aber verpufft.

Zu Q2 ganz grob meine Einschätzung: Naja, sie werden im Vergleich zu 2019 in Q2/2020 ganz grob ca. 7000 Fahrzeuge pro Woche in Fremont (also ohne die zusätzliche MY-Kapazität) verlieren und dafür ca. 3000 in China hinzugewinnen (wann sollte der 2-Schichtbetrieb in der GF3 kommen? Ab Juli 2020? Oder nun doch etwas früher?). Dass das nicht 0 auf 0 aufgeht ist ja klar, aber ich würde vermuten, dass der Output ex China in Summe reicht, um die laufenden Ausgaben (also die in den USA gut herunterfahrbaren Ausgaben (nicht die Kosten!), aber ganz sicher nicht die Investitionsausgaben) zumindest annähernd zu decken.

Um die Cashsituation mache ich mir deshalb auch im Hinblick auf das Polster trotz der irren Investitionen keine Sorgen solange China brummt (Produktion & Absatz). Die GF3 ist die allerneuste Anlage mit ganz sicher den absolut niedrigsten Herstellkosten pro Fahrzeug in einem immer noch Niedriglohnland. Ein positives EBIT erwarte ich in Q2 nach der Fremont-Shutdown-Verlängerung selbstverständlich nicht.

Zumindest besitze ich alle meine im Mai&Juli 2019 gekauften Teslaaktien noch und „ärgere“ mich eher darüber, dass ich um den 18.3. herum nicht weiter aufgestockt habe :wink:. Immerhin haben sie sich für mich gänzlich unerwartet sogar in diesem Jahr wie wahnsinnig entwickelt und dümpeln nicht so auf auf Tiefstständen herum wie viele der DAX-Werte (wobei ich deren Sturzflug durchaus nachvollziehen kann).

Aber gespannt bin ich schon auf die Fakten heute Nacht bzw. morgen früh. Mal sehen ob ich solange wach bleibe…

Warum twittert EM letzte Nacht solch seltsame Dinge? Der weiß was dieser Produktionsstop bedeutet, vor allem da gerade das MY auf den Markt gekommen ist. Das Virus kam für das Tesla zum falschen Zeitpunkt.

Für den Aktienkurs sehe ich das nicht so problematisch, da es irgendwann weitergeht und der Kurs eine Wette auf die Zukunft ist. Prinzipiell sollte man bei den Kursen an Gewinnmitnahmen denken…und wieder bei niedrigeren Kursen einzusteigen.
Das tolle an Tesla ist, man kann mit den Aktien ein tolles Geld alle 3-4 Monaten verdienen :smiley:

Generell konnte man die letzten 4 Woche ein tolles Geld an der Börse verdienen.

ir.tesla.com/static-files/c1723 … f3c972b795

Jetzt sind die Zahlen da. Immerhin ein kleiner Gewinn von 16 Mio

Was ist für Dich daran ein gutes Zeichen?
Deine ausschweifende Erläuterung, daß er sehr wohlhabend und berühmt und erfolgreich ist, und Du sogar schonmal bei ihm pennen durftest, verstehe ich jetzt eher so, daß Du mächtig stolz darauf bist, so einen zu kennen.
Aber was ist daran ein gutes Zeichen und für wen? (für Tesla? gegen Tesla?)

Naja, versuch’s mal mit einem mehr als keinem :laughing:

After hours bei $870 gelandet, sollte heute morgen also bei rund 800€ losgehen.
Nicht schlecht!
Der nächste Quartalsbericht könnte etwas weh tun…

Dein Freund lebt hoffentlich nicht nur von seinen Investements und hat keinen Job, wo man rechnen können muss.

Laut Q1/20 report besitzt Tesla aktuell cash or cash equivalents in der Höhe von 8 Milliarden Dollar.

Diese Art von totaler Fehleinschätzung von Tesla kennt man sonst nur von Shorties wie David Einhorn oder Jim Chanos, die in ihrer eigenen Traumwelt leben, seit Jahren den Untergang von Tesla herbeifantasieren und dabei die Kohle ihrer Anleger verbrennen.

Tesla Shorty Robert Majteles hat es schon erkannt: „Oh damn, I got my butt kicked“ :mrgreen:

Mit einem deutlich schlechteren Ergebnis im nächsten Quartal wird jeder rechnen. Sollte der Einbruch aber weniger stark ausfallen als beim Mitbewerb, dürfte dies weiteren Auftrieb geben.

Also ich fand es interessant zu lesen, was Shorts über die Aktie denken. Das hat mir Hoffnung gemacht :wink:

Daimler Q1 Ergebnis fällt von 2,149 Mrd auf 168 Mio / netto cash flow negativ -2,3 Mrd.
VW Q1 Ergebnis fällt von 4,1 Mrd auf 700 Mio / netto cash flow negativ mit 2,5 Mrd.
BMW gibt offizielle Zahlen erst am 06.05.2020 raus

Ford haute auch einen Verlust von 2,2 Mrd $ raus.
GM kommt auch erst am 06.05.2020
Toyota ist aufgrund anderer Berechnung versetzt.

Aber einfach mal das Tesla Ergebnis in Vergleich zu anderen setzen, hilft das ganze besser einzuordnen.