Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

TSLA (Aktie Tesla Inc.)

So stimmt das, aus meiner Sicht, nicht ganz.
Wenn ich als seriöser „Anleger“ eine Aktie für € 100.- kaufe und für € 200.- verkaufe hat doch keiner Geld verloren. Die Firma ist einfach mehr wert. Und ich habe, wenn ich verkaufe, daran verdient. :smiley:
Es kann auch in die andere Richtung gehen. Dann habe ich, wenn ich verkaufe, verloren. :cry:
Mann/Frau braucht einen langen Atem und Geduld. Vorallem wenn Verluste anstehen. :confused:
Gruss rundum

Aktie = Anteilsschein an einem Unternehmen.
Wird das Unternehmen mehr wert, sollte auch der Anteilsschein mehr wert sein.
Andere sind dann gewillt, den höheren Wert zu zahlen, was auch Sinn macht.

Ich glaub, Du meinst eher die schnellen Zocker und Daytrader, oder?

Aber das Beispiel Tesla zeigt doch, dass der Kurswert fiktiv ist - ist Tesla seit 3 Wochen jetzt 60 Euro mehr Wert ? Woher soll dieser Wertzuwachs denn kommen - Fakt ist, euren „Gewinn“ aus steigenden Aktienkursen muss ja irgendwo entstehen, den realen Wert muss irgendwann jemand zahlen - und das tut der Anleger, der eben nicht ganz so glücklich die Ein- und Austrittspunkt gewählt hat - die Firma Tesla profitiert von den Aktien hin- und herverkäufen erst einmal nicht.

Weil man z.B. mitbekommen hat, daß Tesla wieder mal in der Lage ist, Gewinn zu machen, außerdem weiter wächst und weiterhin sehr vielversprechende Zukunftsaussichten hat. Das macht die Firma insgesamt auch wertvoller. Daß der Aktienmarkt daß nicht exakt fließend nachbildet, sondern ziemlich rumhampelt, dafür kann Tesla selber eher weniger.
TSLA ist eine furchtbare Zocker-Aktie, die immer wieder mal macht, was sie will. Unter’m Strich wird sie trotzdem den Wert bzw. die Zukunftsaussichten wiederspiegeln.

Nein, das tut vor allen Dingen der aktuelle und zukünftige Wert des Unternehmens. Ganz normale Marktwirtschaft. Wenn genug der Meinung sind, daß eine Ware so-und-soviel wert ist, dann zahlt man den Preis.

Doch, schon, bei der nächsten Kapitalerhöhung (falls die nochmal nötig ist), Krediten, Investitionen für neue Projekte (Beispiel GF3) usw.
Bei einer miesen Kapitalisierung klappen Projekte wie die GF3 nicht.

Dann mal auf zu neuen Hochs :wink:
https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-11/48071411-tesla-naechster-kursanstieg-koennte-bald-beginnen-490.htm

Ich mag die blumige Sprache der Kursanalysten: „bullische Flagge“. :wink:

„Analysten“.
Was wurde denn in diesem verlinkten Artikel „analysiert“?
Das ist doch nur Geschwurbel, in dieser „Analyse“ wird ja in keinster Weise auf das Unternehmen eingegangen.

Der Handel mit Aktien ist auch nicht mehr als Lotto oder Fussball Toto. Der reale Wert des Unternehmens wird jedenfalls nicht widergespiegelt.

Klar.
Wobei Lotto-Analysten noch weniger unseriös wie Aktien-Analysten sind, da erste ja durch ihre „Analyse“ den Fall der Lottokugeln nicht beeinflussen können, letztere aber den Kurs.
Wie so häufig gilt bei „Analysen“ auch: Cui bono?

Schaut gut aus mit der Entwicklung in Richtung USD 350.- :slight_smile:

Der Kurs wurde analysiert. Daher meine Wortwahl: „Kursanalysten“.
Mir ist klar, dass das nichts mit dem Unternehmen zu tun hat. Kommt in dem Text auch gut rüber, dass die nur über den Kursverlauf nachdenken.

Ich finde den Aktienhandel bereits realitätsfern, aber dann noch weiter zu abstrahieren und über den Aktienkurs an sich zu philosophieren, ist noch eine Stufe abstrakter.

Da können solche Nachrichten nur förderlich sein.

elektroauto-news.net/2019/t … r-e-autos/

Geht ja :slight_smile:
321.- $ kurz erreicht…

5.11: 317,85$ nachbörslich. :slight_smile:
… und 319,80 $ im PreMkt, nächster Angriff auf 350.-$ ?

Was ist denn bei Nio los :open_mouth: !

Gute Quartalszahlen und neue Perspektiven?

Derzeit + 28 %!

Tesla in Verhandlungen für Kooperationen mit anderen Autobauern (Hardware und Software ?)

Ist an den Gerüchten was dran .

MorganStanley hat beim EarningsCall nachgeharkt (allgemein gefragt nach Kooperationen) und die haben 20sec. auf eine Antwort warten müssen (eventuell ins Schwarze getroffen)?

Würde mich interessieren ob da was dran ist ?

Das würde den Aktienkurs wahrscheinlich beeinflussen .

Kooperationen für Technik, SuC-Netzwerk wurden schon vor Jahren von Tesla angeboten aber nur durch allgemeines schweigen beantwortet.
Ich denke die aus die Aussagen von FCPSA zeigen, dass sich der Wind gerade drehen könnte.
Ich denke weder FCA noch PSA sind vernünftig im Bereich E-Mobilität aufgestellt.

Tesla ist mMn mittlerweile so stark aufgestellt - die brauchen keine „Kooperationen“ mehr…

Das würde auch nur das Konzept „verwässern“ - ich persönlich sehe da mittlerweile keine Vorteile mehr für Tesla (außer vielleicht kurzfristiges cash - aber das brauchen sie ja gar nicht)

Wenn Tesla Motoren und Akkupacks an andere liefert hat das wohl 2 Hauptauswirkungen:
Vorteil: Tesla steigert seine schon bestehende Marktmacht in Sachen Einkauf für Zellen und Elektronikkomponenten weiter.
Nachteil: Tesla macht sich selbst Konkurrenz, weil Teslas weit führende Akku und Antriebstechnologie in anderen Karosserien und Marken natürlich mehr oder weniger potenzielle eigene Kunden abspenstig macht.
Ich vermute die Vorteile für Tesla könnten überwiegen. Wenn sie z.B. eigene gedrosselte Motoren und Leistungselektronik zu einem guten Preis verkaufen können ernten sie den oben genannten Vorteil voll und den Nachteil kaum.
Und ein weiterer Aspekt könnte wichtig sein: Zumindest die Firmen die Tesla beliefert werden dann eher weniger selbst versuchen entsprechendes know how aufzubauen. Besser denen die Motoren liefern, als das die versuchen Teslaingenieure abzuwerben. :wink:

Sieht man mal wie gehypt die Bude Nio ist. Es gibt so viele andere Hersteller, die das gleiche mit Mobileye machen, z. B. VW und da gab es keine nennenswerte Auswirkung.