Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

TSLA (Aktie Tesla Inc.)

Die Nachfolger von S und X können doch auch S und X heißen, machen doch alle so.
Aufgrund der Kaufpreise kann Tesla doch mit 3 und Y einen viel größeren Markt bespielen. Das dürfte zZt Priorität haben. Die S und X Fahrer werden sich dann länger auf ein neues Modell freuen können oder auch den Fuhrpark um 3 und/oder Y ergänzen.
Solange der Markt weiter um 20% pro Jahr hoch läuft, passiert ja was, wenn auch viel zu langsam.
Der Kurs kann sich so verstetigen.

S2 und X2 war nur symbolisch gemeint :wink:

Könnte ja heute ein neuer Versuch Richtung 250.-$ werden :slight_smile:

2SEXY :slight_smile:

Short Interest per 30.9 weiter zurückgegangen…
https://www.nasdaq.com/market-activity/stocks/tsla/short-interest

11.10 (07:15): 245,90 nachbörslich, es geht langsam aber es geht. :wink: :slight_smile:
Die Vorzeichen sehen gut aus heute (Stand 09:30, DAX etwa 1% im Plus), 250.-$ halte ich für möglich. :slight_smile:

Immerhin, im Tagesverlauf wurden die 250.-$ mehrmals überschritten :slight_smile:
Vor dem WE dann wohl doch wieder einige rausgegangen…
Nachbörslich 248,50 :slight_smile:

Es gehen immer genau so viele Stücke rein wie raus. Sonst gäbe es zum Kurs keinen Umsatz :slight_smile: Verkäufer akzeptieren nur tiefere Preise.

Ist mir schon klar. :slight_smile:
Ich meinte eher, dass einige über 250.-$ verkauft haben (andere dafür gekauft) und letztendlich der Kurs wieder unter die 250.- ging, soll heißen dass die 250.- nicht gehalten haben …

Läuft …
Heute Start in GF3, oder?
255.-$

Jetzt sollte doch eigentlich der richtige Moment für Chartanalystik sein.
Was sagt der „Linienvoodoo“? Nachhaltige Aufwärtstendenz oder nur Strohfeuer?
:question:

Also Linienvodoo sieht nicht schlecht aus, vor allem wenn die 264$ durchbrochen würde, wäre es chartechnisch sehr interessant, ich tue mich nur schwer, warum heute der doch deutliche Anstiegen, welche fundamentale Gründe gibt es dafür?

Start Produktion GF3 ist kein Grund?

Daß die GF3 heute starten soll, ist ja keine überraschende News, das war schon vorher bekannt.

Naja, selbst als notorischer Teslafan und Optimist ist man ja positiv angetan wenn Tesla mal den Zeitplan einhält.

Schwierig, wir sind momentan auf einem Niveau, auf dem wir vor ca. einem Jahr, im März 2018 und Anfang 2017 schon mal waren.

Damals ging es immer nach oben, jetzt kommen wir von unten.

Mal sehen ob wir uns heute noch den 264.-$ annähern :slight_smile:

GF3 ist doch zu 100% Tesla im Gegensatz zu den Investitionen der Wettbewerber, richtig :question:
Ob das im Kurs schon verarbeitet ist :question: Stückkosten sollten erheblich sinken, BE vor Abschreibungen sollte hoch gehen oder Preise sinken …

257,26 nachbörslich, die 264.-$ sind nah.
Bei guten Q3 Zahlen (23.Okt) ist wohl ein überschreiten dieser Marke gut möglich :wink: :slight_smile:

Mit der M3 Produktion (GF3) und Batterie-Produktion in China dürfte sich Tesla auf jeden Fall dort ganz gut aufstellen :slight_smile:

Ich Wette, dass es nach den Q3-Zahlen mindestens 10 bis 15 USD runter geht.
Positiv wird es nicht und selbst wenn es nur 5 Dollar 80 Verlust sein sollten sind irgendwelche Leute enttäuscht und verkaufen.

Sehe ich genauso. Es muss schon Gewinn sein, damit der TSLA-Kurs nach Quartalszahlen hoch geht.

Ich hoffe mal der Kurs fällt schön tief, damit ich schön nachkaufen kann :slight_smile:

War ja völlig klar, dass der Kurs hoch geht, weil ich seit ein paar Tagen mit kleinem Geld short bin. :wink:

Die Quartalszahlen werden nmM rot ausfallen - die Frage ist, wie hoch das Minus ausfällt.

Der Handelskrieg mit China zeigt leichte Entspannung, die GF3 in China wurde unglaublich schnell aufgebaut und hier scheint alles gut nach Plan zu laufen - das sieht der Markt sehr positiv. Werden die ersten Autos dort produziert, bringt das neue positive Schlagzeilen.

Sobald das Model Y anläuft sollte ein großer Wachstumsschub einsetzen, da warten vermutlich viele potentielle Kunden drauf. Bin gespannt, wann dessen Produktion startet und in welcher Stückzahl.

Schauen wir uns den „Vodoozauber“ doch einfach mal an :laughing:

Das unten stehende Bild hatte ich letzten Monat schonmal eingestellt und auch dazu geschrieben, das ich an der gestrichelten Linie eine Kauforder liegen habe

Die wurde dann auch am nächsten Tag ausgeführt und heute sieht es so aus:

Der dunkelgrüne Pfeil markiert meinen Einstieg. Da hätte vmtl. mancher schon Herzrasen bekommen, da es eine klassische Umkehrkerze wurde, also eigentlich ein Bearisches Signal. Mir wars wurscht, denn im Chart war ja mein potenieller Ausstieg (der rote Pfeil zeigt auf die Stop-Loss Linie) klar definiert.

Deswegen ließ mich auch der zwischenzeitliche Rücklauf völlig kalt, der war eher sogar (aus charttechnischer Sicht) positiv zu bewerten. Theoretisch könnte ich den Stop jetzt auch an das 50er Retracement hochziehen, aber da ich bei der Trading-Position keine Monster-Positionsgröße fahre machen die 8$ den Kohl nicht fett, ich lasse den Stop also vorläufig liegen.

Der hellgrüne Pfeil zeigt auf eine weitere Stop-Buy Einstiegsorder. Diese liegt etwas über dem Hoch vom Juli, Wohlwissend, das auch dort wieder eine Umkehrkerze wie bei meinem letzten Einstieg entstehen könnte. Damit käme ich zwar eigentlich auf eine zu große Position, aber an der Stelle würde ich auch meine 01/20er 130er Puts zurückkaufen und damit die Tesla-Exposure wieder senken.

Warum liegt die Einstiegsorder nun da oben und nicht z. B. am gestrigen Tageshoch? Betrachten wir auch dazu den Chart, diesmal aber auf Wochenbasis.

Wir sehen dort nun eine von mir eingemalte gelbe Zone, an der der Kurs (als er noch drüber stand) mehrfach nach oben und als er sie dann endgültig nach unten durchbrochen hatte mehrfach nach unten „abgeprallt“ ist. In der Charttechnik spricht man dabei von Unterstützungen, die zu Widerständen werden. Daraus läßt sich auch ableiten, das meine o. g. zusätzliche Kauforder aus charttechnischer Sicht nicht ganz sauber ist. Denn normalerweise müßte ich dafür erst einen Tagesschlußkurs oberhalb der gelben Zone abwarten und dann eine Order setzen. Bei einem so volatilen Wert wie Tesla ist es aber durchaus möglich (z. B. durch gute Q3-Zahlen) das sie einfach so auf sagen wir 280-290 durchhämmert und da ich keine Lust habe den ganzen Tag vor den Charts zu hocken erlaube ich mir diese unsaubere Order.