Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

TSLA (Aktie Tesla Inc.)

Aktienthreads sind vor allen etwas für Leute die auch ausserhalb ihres klassischen Anlagebereichs mal investieren und das ist doch völlig egal welche Gegenstände von welchem Hersteller man besitzt? Das Sitzen auf einem Tesla Sitz macht doch aus einem Börsenamateur oder Nicht Investor keinen engagierten Amateur bis Börsenprofi? es diffundiert doch kein Markt und Börsenwissen durch den Sitz in den Hintern :smiley:

Das eine hat nichts (nur mittelbar) mit dem anderen zu tun. Ob jemand einzelnes begeistert ist oder das Gegenteil ist völlig belanglos - um wirtschaftlich zu sein braucht man keine einzelne begeisterte Fans man braucht hundertausende oder hier Millionen Kunden.

Welcher „magische“ Zusammenhang meinst Du denn bestünde zwischen dem Besitz eines Objektes und dem Invest und der markt und wirtschaftlichen Beurteilung dessen Herstellers?

Ich besitze aktuell > 100 Aktienpositionen und habe vielleicht von max 30% davon auch Produkte (und das ist sicher eher zu hoch geraten, wahrscheinlich sind es eher 10%-20% :smiley: ) das wird anderen doch nicht gross anders gehen.

Dann muss aber auch die Frage geklärt werden, warum in einem Aktien-Thread ständig Rote, die offenkundig überhaupt keine Tesla-Aktien besitzen meinen irgend etwas richtig stellen zu müssen.

Ich beantrage eine eigene Farbe für Aktionäre.

Und ich beantrage, dass Ihr Euch in Aktienforen über dieses Thema unterhält. Wir besprechen uns gerade intern und werden diesbezüglich etwas ändern.
Könnt Ihr ja als Warnung auffassen und Euch etwas mehr zurückhalten…ich meine die „Grauen“.
Heißt es eigentlich die „Grauen“ oder das „Grauen“? :mrgreen: :smiling_imp:
LGH

Vmtl. das Grauen aufgrund der Grauen

PS: Bei manch Grauem frage selbst ich mich, warum er hier schreibt :astonished:

Bei der niederländischen Firma Fastned hat es mal jemand ausgerechnet, was die kwh hätte kosten müssen, um auf die schwarze Null zu kommen. Das waren um die 5 Euro. Bei Tesla wird das nicht unbedingt weniger sein.

Hätte Fastned aber 5 Euro wirklich verlangt statt 15 Cent, dann wäre kein einziger mehr zum Laden vorbeigekommen.
Betriebswirtschaftlich gut, da Verluste dadurch verringert…
Je mehr Supercharger Tesla also baut, desto grösser werden die Verluste, auch wenn sie dort Strom verkaufen.
Weil die Preise viel zu niedrig sind, die verlangt werden.

@stelen, ich habe zwar unmittelbar nach Dir meine Kritik geübt, obwohl auch Du grau bist, warst Du damit nicht gemeint…hast Dich aber auch nicht angegriffen gefühlt.
Passt also… :slight_smile:
LGH

Alles gut, ich sehe das auch so, das besonders in diesem Thread Leute -zum Teil sehr viel- schreiben die keinerlei Bezug zu Tesla haben, weder als Eigner, noch Interessent oder Aktionär / Anleiheninhaber. Keine Ahnung wie man das in den Griff bekommen soll, außer den Thread komplett zu killen, oder in den Owners-Bereich zu verschieben.

Ich fänd beides zwar sehr schade, da trotz der vielen Negativ-Schreiber der Thread auch immer wieder ein paar positive Aspekte aufwirft, die mir so noch nicht bekannt waren.

Der Zertifikationsprozess von Flugzeugen durch das amerikanische FAA findet jedenfalls nicht so statt, wie sich viele vorstellen:
Boeing baut Flugzeugprototyp - FAA prüft und genehmigt das Flugzeug.

In der Tat zertifiziert Boeing selbst ihre eigenen neuen Flugzeuge. Dies weil die Administration FAA zu wenig Ingenieure mit dem Fachwissen Boeing hat:

„1100 employees — 400 are dedicated to administrative and management personnel. So roughly 700 individuals are responsible for ALL design approvals, production & continued airworthiness of everything that flies and of that, maybe 400 are engineers. Well under 100 of those engineers are assigned directly to Boeing.“ während Boeing 45’000 Ingenieure auf der Payroll hat.

Einige finden dies richtig: viewfromthewing.boardingarea.co … ood-thing/

Andere finden dies nicht gut, nämlich die Nutzer dieser Produkte:

„Europäische Piloten haben sich zutiefst beunruhigt über eine Wiederzulassung der Unglücksmaschine Boeing 737 Max gezeigt. Der Skandal um den Flugzeugtyp habe das Vertrauen in die gesamte US-Flugsicherheit erschüttert.“.

nzz.ch/wirtschaft/europaeis … ld.1484349

Das gleiche Dilemma zeigt sich wohl auch in der Autoindustrie, wo in einigen Gebieten der Staat die Autoindustrie sich selbst regulieren lässt, um dies mal etwas pointiert zu sagen, weil es ihm wohl teilweise am Detailwissen fehlt und man’s auch nicht so genau wissen wollte oder will.

Ich habe einen großen Teil meines Depotwertes in TSLA gesteckt. Einen unvernünftig hohen Anteil wenn man den Ratgebern traut. Trotzdem würde ich weder einen Kredit dafür aufnehmen noch meine letzten Ersparnisse darin investieren.

Das Risiko bei Tesla sehe ich aber nicht in den immer wieder durchgekauten Halbwahrheiten (oder eher 95%-Lügen). Die Produkte sind absolut konkurenzlos und faszinierend. Die Firmenstrategie und die Umsetzung halte ich für absolut überragend. Das Tesla scheitert weil sie es „nicht gebacken bekommen“ halte ich für unwahrscheinlich.

Die Augenblickliche negative Stimmung kommt dadurch

  • dass gerade Krieg herrscht zwischen den ewig gestrigen und der neuen Welt.
  • dass 90% der Bevölkerung sich von dem FUD-Mist der in den Medien und auch hier im Forum geschrieben wird beeinflussen lässt.
  • dass Städte und Gemeinden offensichtlichen Rechtsbruch begehen und Fahrverbote nicht umsetzen.
  • dass die „alte Welt“ Unsummen an Geld in den Kampf gegen Tesla steckt.
  • dass z.B. dieses Forum den Kampf gegen Lohnschreiber fast aufgegeben hat.

An die stillen Mitleser kann ich nur apellieren sich nicht von den Angstmachern hier einschüchtern zu lassen. Tesla ist viel besser als es hier gemacht wird. Die Produkte (bei mir ein Model 3) sind die Wucht. Probiert es einfach aus. Der Verbrenner ist fertig.

Gruß

Bernhard

FREUDE IST RELATIV

Was für Daimler gilt, ist auch für BMW passend ( mehr war nicht selektierbar).

Mit den deutschen Automobilwerten hat man etwas viel mit der Korrosion im Depot zu kämpfen.

5 Jahre sind vorbei.
Tesla hatte einen "breiten Ausrutscher " nach oben.
VW hatte einen „breiten Ausrutscher“ nach unten. Wenn ich ntv Schwätzsprecher wäre, würde ich sagen: „VW ist in 10 Wochen bankrott“

Warum sollten sie besonders viele Autos produzieren, wenn sie mit jedem verkauften Fahrzeug enorme Verluste einfahren?
Der E-Tron ist ein politisches Produkt, ohne diesen Druck von außen würde es den nicht geben.

Ich kenne VW - Ingenieure, die halten nichts von E - Autos zum derzeitigen Zeitpunkt.

Welche „Unwahrheit“ meinst Du genau?

Ich kann keine erkennen. Bei Ausstattung ist dies sicherlich Auslegungssache, aber alle anderen Punkte sind doch durchaus nachvollziehbar.

Bei VW, Daimer und BMW müsstest du für einen fairen Vergleich noch die ausgeschütteten Dividenen berücksichtigen, dadurch dürfte die dann alle recht dicht beieinander kommen.

Auf 5 Jahre waren wohl fast alle Automobilaktien Verlustbringer oder dicht an 0. NASDAQ hat in der gleichen Zeit ca. 75% zugelegt.

Ich schließe mich an, dass die Marktkapitalisierung immer noch auf einem ganz ordentlichen Stand ist. Wer über den Kurs klagt, betreibt doch eigentlich Jammern auf hohem Niveau. Andere Autobauer würden sich nach so etwas strecken. Die weit überdurchschnittliche Bewertung kann für spätere Finanzierungsrunden noch sehr dienlich sein. Also, es ist nicht alles grau, was so aussieht.

m.youtube.com/watch?v=8l6CUCoKKLs

Wer es noch nicht kennt. Brandaktuell und definitiv besser als NTV oder sonstige Leute mit Meinung aber ohne Ahnung…

Wenn man bei 250 Euro gekauft hat sieht man das naturgemäß eben anders - ab 2017 schwankte der Kurs immer zwischen 200 und 300, kurz auch mal bis 340 Euro - ich zumindest sehe überhaupt keinen Grund, warum das nicht auch in Zukunft so sein soll - die Ausgangslage erscheint mir eigentlich ziemlich gut - Model 3 Produktion läuft, Model Y ankündigt und geplant - und Model S, naja, da warten wie noch drauf :wink:

Macht es für mich als Einsteiger im Bereich der Börse einen Unterschied, ob ich Tesla Aktien bei der US-Börse oder bei bspw. Tradegate kaufe?
(Erstmal unabhängig von Ordergebühren)

Normalerweise nicht. Kauf wo es die geringsten Gebühren gibt. Achte nur drauf, das Du wöhrend der normalen Börsenöffnungszeiten kaufst.

Warum bin ich zum Beispiel grau?

Ich habe vor drei Jahren einen Tesla bestellt, habe ihn im Februar bekommen, und hatte gute Gründe ihn nach 2800 schönen Kilometern erst einmal wieder zurückzugeben. Ich war kurzzeitig rot, bin aber jetzt gezwungenermaßen wieder grau eingefärbt worden.

Nebenbei habe ich eine ganze Menge von diesen wunderschönen Aktien deren Wert so rapide abgenommen hat. Ich denke in Summe mehr als viele der Normalverdiener die hier im Forum unterwegs sind. Großaktionäre lesen sicher nicht so viele mit. :smiley: Beim Ursprungswert wären dafür deutlich mehr als ein Model 3 zu kaufen gewesen.

Die nächste Tesla ist in Planung und wir fühlen uns immer noch sehr gut mit der Marke verbunden. Anfang Juli haben wir z.B. schon einen festen Termin für die Werksbesichtigung in Kalifornien.

Warum glaubst du jetzt hättest du mir Recht hier im Forum zu schreiben als ich? Nur weil irgendein Moderator meinst meinen Namen in grau einzufärben?
Gerade hier, wo es um Aktien geht, versuche ich Informationen, Meinungen und eventuell vielleicht Neuigkeiten mit zu bekommen die ich selber übersehen hätte.

Im Bereich der Technik kann man auch immer mal wieder Neuigkeiten lesen.

Also bitte, warum darf ich nicht hier sein und mitschreiben in deinen Augen?

+1000