TSLA (Aktie Tesla Inc.) (Teil 2)

FSD. Weltweit.

Da kann potentiell noch mehr als genug schief gehen, so ist es nicht

Ein riesen Zock seitens Tesla. Und nein. Das ist kein Selbstläufer. Bei Weitem nicht.

3 „Gefällt mir“

Ich weiss, alle denken fsd ist der burner. Kann ich mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen. Wieviele leute gebn soviel kohle dafür aus?
Da fehlt mir echt die phantasie.
Es ist jetzt schon ohne den kram viel zu teuer, da müßte erstmal der wagenpreis deutlich runter. Das sehe ich aber in den nächsten jahren eher nicht, ganz im gegenteil.

Da glaube ich schon eher daran, dass der roboter was einbringt. Vielleicht hat elon deshalb damit angefangen, weil er gemerkt hat, dass das bei autos eher noch sehr lange dauert.

2 „Gefällt mir“

Wenn FSD wirklich (irgendwann) komplett fahrerlos funktionieren sollte, dann kannst Du Dir mal überlegen was ein Taxifahrer pro Jahr kostet. Und wenn Du dann ein Taxi über drei Jahre abschreibst, dann weisst Du was FSD wert ist.
Es hat schließlich ein Grund warum sich auch Uber so beim autonomen Fahren engagiert.

4 „Gefällt mir“

Das wird uns morgen hoffentlich helfen

Wobei die Vorzeichen eher schlecht sind

2 „Gefällt mir“

Alle, die altersbedingt nicht mehr fahren können, aber wollen. Und das werden in Europa, China und den USA immer mehr.

10 „Gefällt mir“

Ich bringe heute morgen für mich die Beiträge der letzten Tage in dem Threat hier:

in Zusammenhang mit

.

EM kennt die Gründe für die Lieferverzögerungen und für sein „super bad feeling“. Bei vollen Auftragsbüchern werden es neben corona-bedingten Arbeitsausfällen zunehmend Beschaffungsprobleme und Kostensteigerungen im Einkauf sein, die Tesla neben einer aufgewachten und nun stetig aufholenden traditionellen und neu etablierter Konkurrenz mehr als wohl erwartet zusetzen.

Insofern ist für „Kenner“ seine aktuelle neue „Kaskade“ an Erwartungen weckenden Twitter-Beiträgen (AI day usw.) mit auch den Kennern bekanntem Hintergrund nichts Neues.

Vor Pfingsten (erstmals) TSLA mit Limit auf Kauf für so Mitte 600 € bei gleichzeitigem VK-Limit in den 700er gestellt. Kauflimit soeben auf unter 600 € gesetzt…

3 „Gefällt mir“

https://twitter.com/AP/status/1533806326610116615?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1533806326610116615%7Ctwgr%5E%7Ctwcon%5Es1_c10&ref_url=

1 „Gefällt mir“

Troy hat einen interessanten Chart aus seinem Order Tracker generiert, der zeigt, dass es derzeit viel weniger Bestellungen gibt als in den Quartalen davor:
https://twitter.com/TroyTeslike/status/1533720527570886657
grafik

Die Ursache wird von ihm aber eher darin gesehen, dass es einen großen Backlog gibt:
https://twitter.com/TroyTeslike/status/1533894278652612609
grafik

Das scheint mir plausibel: Insbesondere wenn man auf die grüne 2022-Q1-Linie sieht, die hat am Ende einen Knick und auch im Ende des Q1 (März) ist die Wartezeit auf 107 gesunken, da scheint es also wirklich eine deutliche Korrelation zu geben.

4 „Gefällt mir“

Jo, wird Zeit, dass Texas und Berlin in die Gänge kommen. Dann wird man sehen ob die Nachfrage hoch bleibt und ggf. Steigt.

Es war doch auch ein Bestellstop in Rede, um Bestellungen erstmal abzuarbeiten und die Preiserhöhungen wurden doch auch öfter so interpretiert, dass damit versucht wird die Anzahl an Bestellungen zu reduzieren, um die Lieferzeit nicht zu lang werden zu lassen…
Insoweit doch erstmal alles nach Plan:)

2 „Gefällt mir“

spannend wird die Orderentwicklung als dass die Preise zuletzt im März in den USA nochmal um 5%also kurz vor Q2 angehoben wurden. Hier im Forum hieß es bereits, dass die Model 3 SR Bestellungen in Dtl. praktisch zum Erliegen kamen und wenn ich mir so die US Preise ansehen, finde ich ein Model 3 / Y langsam etwas überteuert. Evtl. steckt hinter den niedrigeren Orders tatsächlich ein vorübergehender Nachfrage Dip aufgrund der Preiserhöhungs- und inflationsthematik. Bleibt spannend.

1 „Gefällt mir“

Stimmt, eigentlich müsste man in den Diagrammen auch noch die jeweiligen Preise zeigen…
Es ist ziemlich genial, dass Tesla so einfach die Preise anpassen kann, und die Marge würde ja theoretisch auch eine Preisreduktion ermöglichen. Allerdings werden wir sehen, ob nicht auch die Rohkosten gestiegen sind.

1 „Gefällt mir“

Ich hab eine Nachkauforder jetzt für 480€ vorgesehen. Viel schlimmer wirds hoffentlich nicht kommen :confounded:

Noch schlimmer ist, dass er sich jetzt auf den Epstein Pfad begibt :roll_eyes:
Und noch eine Front ist offen. Democrats… Gewerkschaften… Putin… Autobauer… und nun noch die Epstein Clientel. Ich denke er sollte noch eine weitere Front für den Kurs eröffnen :smiley:

3 „Gefällt mir“

Ich bin bei 750€ bei Plus Minus Null.
Wenn der Kurs dann auf 850€ hoch geht werde ich verkaufen. Dann habe ich erstmal die Nase voll von Elon und der Teslaaktie.:sweat_smile:

Ich habe mir letztens einen Mercedes (ich meine es war der EQA) angeschaut.
War echt gut gemacht. Sicherlich ist Tesla was Effizienz angeht noch absolut top aber langsam holt die Konkurrenz auf und ich kann mir, Stand heute, nicht vorstellen, dass die Teslaaktie auf 10k klettert wie es viele gerne sagen.

Aktuell fahre ich selber gerne Tesla muss aber sagen, da muss noch mehr kommen.
Sei es eine 360Grad Kamera, Ambientebeleuchtung, Headupdisplay.
Die Kisten sind zu spartanisch unterwegs.

Die Autos sind vom Preis her noch extrem interessant aber mit wachsender und vorallem lernender Konkurrenz ist es eine Frage der Zeit.
Beispiel F150 Lightning von Ford. Würde ich mir eher kaufen als den Cybertruck weil er viel praktischer ist. Der Cybertruck ist cool aber viel zu spartanisch. Was Ford alles für Gimmicks eingebaut hat ist beachtlich, top.

Aber vielleicht irre ich mich auch was ich für Tesla natürlich hoffe.

5 „Gefällt mir“

Die Nachfrage ist aktuell noch enorm, tolle Auswertung von Troy von eben.
497.000 Autos aktuell im Rückstand.

das bedeutet das sie 4 Monate alleine brauchen um alle Aufträge abzuarbeiten wenn KEINE neue Bestellung mehr reinkommt.

2022 sollte von den Verkaufszahlen absolut Safe sein.

7 „Gefällt mir“

Ich halte deine Aussagen für ziemlich „arrogant“. Ich kenne aus der Zuliefererindustrie einige und die sind unglaublich anpassungsfähig und innovativ.
Jedenfalls habe ich einen Tonfall wie deinen noch von keinem aus dem Management in meinen Gesprächen gehört. Das zieht sich aber durch fast alle Beiträge hier in diesem Thread. Ich find’s unangebracht, die Forenleitung lässt es wohl laufen.

Dass du aber ausser TSLA nichts anderes kennst und vertieftes Wissen aus YouTube zu glauben hast und dann hier den absoluten Spezialisten und Insider gibst, der noch dazu alle anderen abkanzelt, weil sie entweder diversifizieren oder nicht deine Meinung teilen, okay…

Ich halte deine „Strategie“ für Gezocke mit viel Glauben und ein wenig Wissen. Gefährlich finde ich, dass du hier so tust, als wärst du der Börsenguru hinsichtlich Tesla und damit andere durchaus motivierst, diesem Weg zu folgen.
Werd’ dir doch bitte mal bewusst, was das eventuell für andere User für Folgen haben könnte. Mag ja sein, dass du Verlust verkraften kannst (wobei dir ein wenig weiter oben ja auch die Flatter ging :wink:), aber mach’ dir doch bitte bewusst, dass andere vielleicht hart verdiente und angesparte 5000 € anlegen und bei 50 % Verlust nicht mehr ganz so entspannt aufwachen.

Dass dann hier mit Gewinnen von mehreren hundert € geprahlt wird, lässt den Fakt unberücksichtigt, dass man mit grossen Summen spielt und der Gewinn aus einer ziemlich volatilen Aktie in einem ziemlich volatilen Markt stammt. Prozentual ist der Gewinn nämlich oftmals lächerlich.

Als Forenbetreiber würde ich solcherlei Beiträge komplett vermeiden, um nicht Gefahr zu laufen, im hochregulierten Markt der Anlageberatung Schiffbruch zu erleiden. Mir wäre das Risiko zu hoch - auch für meine User.

Ach so. Und das ist gesichertes Wissen woher?

Meine laienhafte Einschätzung sagt, dass in dem Kurs unglaublich viel Fantasie eingepreist ist. Meine tagtägliche Erfahrung mit dem Auto sagt mir nämlich, dass Tesla auf den allermeisten Gebieten schon lange nicht mehr führend ist und sich beim Thema FSD mit seinem Ansatz komplett verrannt hat.
Das ist aber halt nur eine Meinung, die ich auch nicht mit Fakten untermauern kann und deswegen auch keine Anlage für oder gegen TSLA gebe.

Und wenn ich mir anschaue, was die nächsten Jahre von den etablierten und neuen Herstellern so angekündigt ist, dann neige ich zu der These, die schon viele vor Jahren vertreten haben, dass ein E-Auto keine Raketenwissenschaft ist und die Hersteller dann nachziehen, wenn der Markt da ist.

Kann so kommen, ist aber nicht gesichert - wie das halt so ist mit Zukunftsprognosen.

Und konkret heisst das in meinem Fall:
Ich habe TSLA dieses Jahr mit ordentlich Gewinn verkauft. Das ständige Auf und Ab, kombiniert mit, in meinen Augen, wenig Fortschritt und wachsender Konkurrenz, führt zu einem kritischen Blick auf die Aktie.

Was ich damit sagen möchte:
TSLA bietet Chancen, aber genauso viele Risiken. Die Aktie ist recht hoch bewertet und die Möglichkeit eine Menge Geld in den Sand zu setzen ist gegeben. Das sollte man sich immer bewusst machen.
Und ganz wichtig: Glaubt nicht blind Internetspezialisten, Twitterern, YouTubern, sondern holt euch selbst Informationen ein und bewertet diese.

Und an dich, werter @Hesse: Vielleicht nimmst du die leise Kritik mal zum Anlass und überprüfst deine Beiträge ein bisschen mit Rücksicht auf Kleinanleger, denen ein Verlust von 50 % richtig weh tut.

P.S.: Ich lese deine Beiträge interessiert und finde es durchaus spannend, oftmals erheiternd, manchmal auch kopfschüttelnd, aber durchaus lesenswert.
Ist jedenfalls ein anderer Blickwinkel als meiner und dadurch bereichernd.
Gruss und allen viel Erfolg bei der Geldanlage.

22 „Gefällt mir“

Das würde aber wohl nicht zu 12 Monaten Lieferzeit passen, oder?

Ich arbeite auch seid >25J in der Branche, deswegen erlaube ich mir auch so „polarisierende“ Post da ich JEDEN TAG ertragen muss wie unglaublich unfähig & unflexibel die OEMs an vielen Stellen sind, also bitte behaupte nicht das ich mein Wissen hauptsächlich aus den YT Kanälen ziehe.
Genau DAS ist der Grund warum ich so ein MEGA Invest in Tesla halte, ich wette gegen die „German Automaker“ - = mein Job.

Ich bin nur ein kleiner Tesla NERD - geblendet von EM - Quasi ein Lemming so wie bei der colonia dignidad - von Börse haben hier die „alten Hasen“ 100x mehr Erfahrung wie ich.
Davon abgesehen kann jeder Aktien kaufen wenn er i.d.R erst 18Jahre alt ist und für sein Leben selbst verantwortlich sein - wobei das definitiv nicht sichergestellt ist sich in DE eher die „Primitiven“ unkontrolliert vermehren und die mehr auf dem Kasten haben eher denken „kann ich ein Kind in die Welt setzen?“

Die Kalkulation ist von vielen als Datei zu laden, YT → SMR / RM / GB / James ST. … und da kann man seine eignen Zahlen selbst erstellen was jeder machen sollte.

ankündigen kann man man vieles (sehen wir ja bei EM) aber liefern und die Supply Chain im Griff haben - klappt ja toll bei den „German Automaker“ wo 95% aller Teile vom OES geliefert wird.
Deswegen nimmt z.b. Renault seid Monaten keine Bestellungen mehr für Ihre E Karren an weil sie das alles ja so toll im Griff haben.

mache ich gerne - verschwende eh zu viel Zeit hier.

Mit polarisierenden Post kommt man i.d.R. weiter - Bsp-. Wenn die du Kinder hast rufst du 3-4x … Kinder essen - Ranzen ausräumen - Hausaufgaben machen - Ergebnis → NULL

Besser : KINDER KOMMT SOFORT HER UND MACHT XYZ - SONNST WIRD DIE PS5 + WLAN DEAKTIVERT → klappst 100x besser. :wink: -

DDR lässt grüßen - sorry ich rufe ja nicht zum Mord hier auf.

Wenn du deine Meinung so bezeichnest dann wird dem so sein.

Im Gegensatz zu vielen hier haben meine Post zum Großteil Infos die einen Mehrwert den Foren Mitglieder bringt wie z.b. den o.g. Post von Troy der FAKTEN zur Analyse zur Verfügung stellt und nicht … oh TESLA bei 700$ - cool - - Info für alle NULL

So… genug von mir … halte mal still hier und poste eher im Trading Thread.

Anmerkung zum Schluss - ich versuche vor dem Q2 Zahlen noch ein größeren Posten zu liquideren da ich kein gutes Gefühl habe da die meisten Analysten die Prognosen noch viel zu hoch haben.

Update: habe mir mal ihre DREI @anon79832617 Post in dem Thread angesehen, gab es jemals ein Post mit sinnvollen Content der meinen Thesen widerspricht?

In der DDR gab es mal den Begriff „Besserwessi“ - davon abgesehen werte ich Postings von Usern höher die signifikantere Summen investiert da bei denen öfters eine ganz andere Recherche entgegensteht.

14 „Gefällt mir“

Ich foppe dich ja auch gerne (du babsack) aber mittlerweile weiß ich deine Beiträge sehr zu schätzen. Wäre schade wenn Du gehst bzw hier nicht mehr postet.

2 „Gefällt mir“