TSLA (Aktie Tesla Inc.) (Teil 2)

Zum Thema Absicherung in Extremkrisen.

Körperliche Gesundheit
Intelligenz
und letztlich Kinder.

Im Falle des WorstCase muß man doch in der Lage sein, sich etwas Neues aufbauen zu können.
Was nutzt mir ein gut ausgestattetes Prepper-House, wenn es im Ernstfall am falschen Ort steht.

TSLA ist für mich dann übrigens diversifiziert genug, da die Infrastruktur über mehrere Kontinente verteilt ist.

3 „Gefällt mir“

So soll es sein, dann könnte man heute noch ein paar $TSLA kaufen um morgen bei etwaiger Feierstimmung im Boot zu sitzen.

Worst Case halt, vor 2 Jahren konnte man sich auch keine reale Pandemie vorstellen, oder vor 5J das es mal Autos gibt die alleine fahren und KI … got it?

Um meine Weltuntergangsstimmung zu relativieren, für mich ein wirklich realistisches Szenario ist das wir durch Hackangriffe für eine gewisse Zeit kein Strom haben, hab wir deswegen 2 Stormerzeuger (1xBenzin 1x Diesel) gekauft - Diese Idee hatten aber schon viele andere, es gibt kaum noch lieferbare Modelle.

Mit der neuen Giga DE wird die Aktie sicherlich die notwendige Unterstützung finden da nun die meisten der Analysten die 2022 Zahlen signifikant anpassen müssen, die 2/2022 CN Zahlen werden durch den kurzen Monat und der Feiertage in CN „bekannt schlecht“.
Ab dem aktuellen Level werde ich nun wieder mit viel weniger Angst mehr Tesla kaufen, da auch die erwarteten 25 Basispunkte gestern nicht überschritten wurden.
Die größten Unsicherheiten sind aus aktuellem Stand raus (sofern der irre Ivan nicht weiter eskaliert).
Der hohe Ölpreis beschleunigt den Umstieg von ICE auf EV signifikant.
Also alle Vorzeichen stehen wirklich gut, sonnigen Tag euch allen.
@stelen nochmal Danke f den Tipp mit den „anderen Währungen“ - beginne mit Dirham

2 „Gefällt mir“

Heise ist noch etwas ungenauer:

Und finanzen.net thematisiert wieder das Wasser:

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/morgige-gerichtsverhandlung-tesla-aktie-sinkender-grundwasserspiegel-um-die-gigafactory-koennte-tesla-vor-probleme-stellen-11097821

Vielleicht haben sie die Pressekonferenz noch nicht mitbekommen. Morgen 15:30 Uhr auf RBB24 live.

Ein Beitrag wurde in ein neues Thema verschoben: Notstromerzeuger

Ein Beitrag wurde in ein existierendes Thema verschoben: /dev/null : Aussortierte Off-Topic-Beiträge

Ist das eigentlich Zufall, dass dies zeitgleich mit der Opening Bell passiert?

2 „Gefällt mir“

Keine Ahnung. Habe nur die Mitteilung gesehen. Den Termin haben Andere gemacht :wink:

Natürlich ist das Zufall. Ein deutscher Beamter kennt nicht die US-Börsenzeiten :wink:

1 „Gefällt mir“

wie wahr - relevante Firmen Infos werden nie in den Handelszeiten veröffentlicht - die Amtsschimmel machen doch Freitags früh Feierabend deswegen ist 1530Uhr schon eine echte Herausforderung der Arbeitszeit.

Heute mal wieder eine typische Bullenfalle, kaufe heute schrittweise wieder zu.
Mal sehen wie morgen die US Börsen die Nachricht verarbeiten wenn die „German“ Bürokratie nun endlich das GO gibt.
Die 890$ müssen endlich mal fallen, hier knallt die Aktie immer wieder ab.

1 „Gefällt mir“

Wie gesagt, es gibt im Moment ein übergeordnetes Thema, welches die Märkte so stark beeinflusst, dass die Tesla Aktie in dem Sog einfach mitgezogen wird… Man merkt es gerade wieder. Es kommen wieder ein paar mehr eskalierende Nachrichten, schon gibt der Markt wieder nach unten ab. Gibt es deeskalierende steigen die Märkte…

Ob da eine Genehmigung für eine gigafactory erteilt wird, ist im Moment leider nicht relevant…

1 „Gefällt mir“

Das ist das Lustige an Tesla. Jede News wird 3x den Kurs pusht. 1x wenn die Info kommt dass die Fabrik gebaut wird, 1x wenn das Gerücht kommt dass die Genehmigung da ist und 1x wenn die Genehmigung dann kommt. :smiley:
Eigentlich dürfte die Gehnemigung keine Rolle mehr spielen, weil es eh schon jeder weiß.

3 „Gefällt mir“

Ich denke ebenfalls nicht, dass die „positiven“ News heute irgendwas bewegen werden. Der Markt wird in den nächsten Tagen und vielleicht Wochen kaum Impuls nach oben haben. Wie andere schon gesagt haben, da werden einzelne Aktien wie Tesla einfach mit runtergezogen. Völlig egal was da passiert. Ich warte noch lieber mit weiteren Investitionen in TSLA oder anderen.

Meine Einschätzung zu Tesla.

Die Eröffnung der Fabrik in Grünheide klingt erstmal positiv, wird in den nächsten Monaten aber zu Absatzprobleme führen. Egal was Tesla auf der Webseite schreibt, aktuell dauert es von der Bestellung bis zur Lieferung eines Model 3 in Deutschland keine 2 Monate. Das Model Y wird in Europa die Verkäufe des Model 3 kannibalisieren.

Wenn der Cybertruck in relevanten Stückzahlen vom Band läuft, wird Ford sich bereits gut positioniert haben.

FSD, die neuen Zellen, die angekündigten neuen Modelle vereint eins. Groß angekündigt und immer noch nicht in greifbarer Nähe.

Grünheide ist die letzte Möglichkeit für: „Sell on good news.“ Dazu die geopolitische und weltwirtschaftliche Situation, die aktuell deutlich mehr Gewicht hat.

1 „Gefällt mir“

Ich bin mir nicht sicher. Ich könnte mir vorstellen, dass viele zumindest in Deutschland gern auf das deutsche Model Y warten. Ich als Beispiel würde kein Auto aus China nehmen. Aber tendenziell denke ich auch, der Markt zieht alles noch weiter runter.

Meine Einschätzung:

Die Wartezeit beim Model 3 ist aktuell 5 Monate (August).
Tesla hat kein Nachfrageproblem. Das Nadelöhr ist die Produktion.
Das Model Y bietet deutlich niedrigere Logistikkosten für Tesla durch regionale Produktion. Wenn mehr Model Ys statt Model 3s verkauft werden, ist das positiv für Teslas Marge.

Durch die geopolitische Situation wacht die Welt gerade auf und lernt, dass die Zukunft nicht in fossiler Energie liegt. Dies treibt die Nachfrage nach EVs und speziell Teslas weiter an.

Viele Leute glauben nicht, dass Tesla mit den 4680er Zellen Erfolg haben wird. Ich denke, dass sobald die Massenproduktion mit 4680ern startet, die Leute wieder mal aus allen Wolken fallen und das den Kurs befeuert.

15 „Gefällt mir“

Ich hoffe die Aktie nimmt noch mal Schwung auf. Die Nachfrage könnte sicherlich höher sein! Elon hat von dem Software Jahr gesprochen (Autopilot mit der Zeitkomponente wie die FSD Beta, Matrixlicht) ich habe noch Hoffnung! Die Lieferzeiten auf der Webseite ist typisch für Verkäufer, eine künstliche Verknappung steigert die Entschlossenheit der Käufer🤗, ich habe mitte ende letzten Jahres ein Model Y und Model 3 bestellt und hatte die sehr kurzfristig am Hof. Kann sein dass wenige „Kassengestelle“ produziert werden, aber alles mit Extras steht schon so gut wie bereit. In Amerika ist die Nachfrage wohl wirklich höher.

1 „Gefällt mir“

Keine Ahnung in welchem Land Sie leben, aber DACH kann es offensichtlich nicht sein.
Bei gut 50% aller Personen mit denen ich rede geht aktuell ein Gedanke durch den Kopf bei den Spritpreisen auf ein E Auto zu wechseln, da aber fast alle OEM kaum relevante Stückzahlen liefern können wird die Nachfrage bei Tesla in absehbarer Zeit MASSIV steigen.
Die gebrauchten EVs werden fast zu NP verkauft, und wenn sie sich je soooo sicher sind gehen Sie short.
Der Effekt der „Angst“ habe ich selbst am eigenen Leib erfahren, versuche aber nun rational an das Thema zu gehen.
Mein M3P z.b. kostet auf 100km ca 5€ bei gut 500PS - ein 3L Lupo sofern es diese Hasenkisten noch gibt kosten min 6€ auf 100km - und ein „echtes“ Auto unter 10€ Je 100km zu fahren nahezu unmöglich.
got it?
Die Deutschen haben die billigsten Lebensmittel, und eine Geiz ist Geil Mentalität - wenn die Medien das man aufschnappen können wir Tesla Besitzer froh sein einen zu besitzen.
Viele Leute müssen heute nachdenken ob sie von A nach B fahren, bei den Tesla TCO ist das nahezu irrelevant.
Sicher kann der Kurs wegen dem Krieg und AKW weiter fallen aber sehr viel Luft sehe ich nicht mehr.

Ich habe gestern 4 weitere Aktienpakete in dem fallenden Markt gekauft, und würde bei weiteren 20$ Abfall ein neuen Schwung kaufen.

8 „Gefällt mir“

Absatzprobleme? Bei Tesla? :rofl: :rofl: :rofl:

Tesla kann die Fabriken gar nicht so schnell bauen, wie sie die damit produzierten Autos verkaufen könnten.

18 „Gefällt mir“

Das von mir letztens gefahrene Model Y hat 19kWh / 100km verbraucht, macht bei 48ct am SuC 9,12 / 100km, das ist nur unwestenlich mehr als mit einem Diesel, den man aber günstiger anschaffen könnte

1 „Gefällt mir“