Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

TSLA (Aktie Tesla Inc.) bis 11.02.2021

Eher im Gegenteil. Der Anteil an Aktien, die fest sind, ist grösser, entsprechend haben grössere Käufe oder Verkäufe grössere Ausschläge zur Folge, weil einfach weniger freie Aktien im Markt sind.

Coins gehen auch Proof of Stake. Aber das Mining ist schon ganz schön ausgeufert.

Moin,

Xiaomi hatte ich auch schon, aber wieder verkauft. Ich kann mich einfach damit nicht anfreunden. Als Apple User würde ich es nicht kaufen, als Huawai Beobachter will ich sie nicht kaufen…

BYD hingegen kann ich ebenfalls empfehlen, so wie es hier einer schrieb.
Ein tolles solides Unternehmen, welches ein gesundes Wachstum an den Tag legt.
Dazu nicht in den USA gelistet, daher noch weniger Volatil. Wenn ich da an Nio denke, die haben mir zwar Gewinn gebracht beim traden, aber halten wollte ich die nie.

Ich bin auch recht neu an der Börse, gelernt habe ich durch Fehler. Und Fehler kosten Geld.
So kenne ich nun Pennystocks, Pump and Dump, ins fallende Messer greifen und den Kurs hinterher laufen.

Bis ich dann mein Depot für mich gestaltet habe, so dass ich mich wohl fühle.
Man sagt, ich sei zu wenig diversifiziert, aber das ist mir egal.

Apple, BYD, Tesla und iShare global clean Energy habe ich nur.
Dieses Jahr will ich noch Varta und Shell besparen, dann ist auch gut.

Ich rechne, so wie Du, mit 10% Rendite im Jahr. Mehr ist besser (2020 über 40%), weniger ist auch ok.

Totalverlust, und da wird es spannend, damit kann ich gut leben, ohne das sich etwas verändert.
Klar, ich wäre super sauer, aber es ist alles Geld was ich nicht brauche (ohne das ich etwas zu verschenken habe oder Zuviel davon besitze).

Mit dieser Einstellung läuft es gut. Und einen Totalverlust hatte ich schon in den frühen 2000er , die Zeiten waren hart und Lehrreich :grinning: (EMTV)

3 Like

„Ich bin auch recht neu an der Börse, gelernt habe ich durch Fehler. Und Fehler kosten Geld.
So kenne ich nun Pennystocks, Pump and Dump, ins fallende Messer greifen und den Kurs hinterher laufen.“

Ich war anfangs Panikverkäufer, habe danach Kursverluste aussitzen wollen und dennoch zu früh verkauft, anschließen mit stop-loss gearbeitet und zu früh rausgeflogen usw usf

Danke an alle für den Input, werde mal in mich gehen. Vermutlich gehe ich aber wieder auf Fondssparpläne…

1 Like

Aus dem Thema bin ich raus. Dank Tesla habe ich den Einsatz unseres kleinen Depots raus, plus einem feinen Gewinn. Und im Depot steht immer noch ein Tesla M2, wenn das mal kommt.
Als es mir zu anstrengend wurde, die Berg- und Talfahrten zu betrachten, habe ich 30 Aktien abgegeben. Nun schaue ich wieder entspannt auf die nächsten Jahre und nicht täglich, was da so los ist…
Carnival (Verlust) und Apple (schöner Gewinn) heben sich in etwa auf, was den jeweiligen Zugewinn bzw. Verlust betrifft. Wobei ja auch hier Teslas Zugewinn die Investitionen schon heraus geholt hat :wink:
Für den Versuch, etwas „Spielgeld“ arbeiten zu lassen, bin ich ganz zufrieden.

2 Like

Hallo,

Mich interessiert eure Meinung /Stimmung zum Preis der Tesla Aktie. Dazu habe ich eine Umfrage erstellt und freue mich, wenn Ihr dabei seid. Hier der Link … und danke im voraus :slight_smile:

1 Like

Ich lese gerade die Welt am Sonntag wo ein Bericht von Conti und deren Konzernumbau beschrieben wird.
Da ja immer wieder über den „Wert“ von Tesla auch hier im Forum diskutiert wird eine Anmerkung:

Tesla ist nicht nur ein Autobauer im klassischen Sinne sondern vereint viele „Zulieferer“ unter dem eigenen Dach, das darf man auch nicht vergessen.

2 Like

Xiaomi ist sehr sehr viel mehr als nur Smartphones. Die haben ein riesen Portfolio.

Ist aber schon massiv gut gelaufen. Trotzdem aber sicher noch einiges an Potential.

Hallo alle!

Zweierlei:
a) Ich rate jedem davon ab, in einzelne Aktien zu investieren. Es sei denn, ihr kennt die Firma besser als Euren Ehe-Partner und wisst Dinge, die der Markt (nachweisslich) nicht versteht/weiss/erkennt (macht keinen illegalen Insiderhandel!). Wenn ihr investieren wollt, schaut Euch einen breitgefächerten Index-Fond an. Dieser hier, (bzw. die akkumulierende Version davon) wird oft genannt.

b) Lasst Euch nicht mit „soooo viel X-fachen Gewinn in yyy Wochen gemacht“ ins Boxhorn jagen: Gier, FOMO, Neid - all dass sind keine guten Berater. Tom Nash hat dazu auch ein interessantes Video:

Wirklich, lasst Euch nicht kirre machen. Versucht nicht das nächste Goldene Ei zu finden. Mein Investment in Tesla war von Anfang an eine grosse Ausnahme und niemals ein rein finanziell getriebenes Spiel sondern immer nur der Glaube an die Firma, die Technik, die Mission, das Team und letztlich eine (positive) Wette auf die Zukunft. Ich habe sonst nur Index-Produkte und werde dabei bleiben - zu gross ist die Gefahr viel Geld zu verlieren - und schlimmer noch sich selbst zu verlieren - weil man einem Zerrbild hinterher rennt.

EDIT: Sorry fürs Predigen, aber Teile der Diskussion hier erinnern mich zu sehr an den Neuen Markt!

PS: Nein, meine Tesla Aktien werde ich auch Morgen nicht verkaufen :sunglasses:

6 Like

Da war ich auch „Optionsmillionär“. :joy:

Hast hoffentlich so ein zwei Euro retten können…

Nix… Die Optionen waren Teil meines Gehalts. Als ich die hätte tauschen können war es Pennystock.

War trotzdem eine tolle Zeit.

1 Like

Hierzu gibt es einen Thread, den ich gerade wieder aus dem Dornröschenschlaf geholt habe. Vielleicht wollen wir das dort diskutieren? Ist nämlich spannend aber eben nichts für den TSLA-Thread.

Diese 2 Aussagen kriege ich nicht ganz zusammen.

Aber zum restlichen Post: Könnte ich 10 mal upvoten, ich würde es tun. Vielleicht auch gerade, weil ich auch selbst davon betroffen bin und mich vom Video auch angesprochen fühlte. Ich habe alle meine Eier in einem einzigen Körbchen (also alle Aktien sind TSLA, ansonsten gibt es noch gewisse Rücklagen ;-)) und warte auf den 800er-Zeitpunkt, wie von mir seit sicher bald 2 Jahren festgelegt. Kommt der Zeitpunkt, steige ich zu 2/3 aus und lege den Gewinn in ETFs.
Steuern sind hier nicht das Thema (CH) :wink:

1 Like

Ich würde zum Beispiel nie in Fonds investieren. Kommt es zu einer Krise sind die schnell nicht mehr Wert und man bleibt auf den Papieren sitzen. Zumal man die Firmen in diesen Fond oft gar nicht kennt. Klar, das Risiko eines Totalverlustes sind geringer. Aber der Wertzuwachs ist oft kaum der Rede Wert und deckt manchmal gerade die Inflation.

Muss ich erklären: ich habe niemals „Haus und Hof“ auf Tesla verwettet. Sondern bin mit einer Position rein, die ich zur Not (schön wäre das wirklich gar nicht…) komplett verlieren könnte. (Siehe mein Posting hier.)

Warum ich nicht verkaufe: Ich habe hier schon ein paar Mal auf „The Art of Not Selling“ verlinkt.

Oder zur Abwechslung mal Peter Lynch „When to sell“

1 Like

Ja, ich auch. Mein Arbeitgeber saß damals in London, der Vertriebsleiter in Frankfurt, und ich bin Wien. Und Geld spielte keine Rolle… War geil.

Dann hätte ich jetzt leider keine 500% Tesla Gewinn.
Gut dass ich nicht auf dich gehört habe.
Und mein Frau kenne ich besser als Tesla

Gruß Mario

2 Like

Bei einem physisch replizierenden ETF sind die Aktien Sondervermögen und von der ausgebenden Firma getrennt. Zudem hätten wir wirtschaftlich ganz andere Probleme wenn z. B. eine Blackrock (größter ETF-Anbieter der Welt) pleite ginge.

Ich glaube es haben immer noch ganz viele nicht den Unterschied zwischen einem „klassischen“ aktiv gemangeten Fond und einem ETF verstanden.

Bei mir steckt auch der größte Teil des Vermögens in Index-ETFs

5 Like

Hmm, ich habe ETFs, die mit 20% im Minus liegen und eine Einzelaktie, die mit 340% im Plus liegt.

Jetzt ist das mit der Einzelaktie natürlich grosses Glück gewesen, aber am Ende des Tages war mein Einsatz in Tesla etwa 5% meines Portfolios. So viel Geld konnte ich da also nicht verlieren. Aber ich hätte die Option verpasst, sehr viel Geld zu gewinnen.

Ich bin grundsätzlich bei Dir, dass man auf Kleinanlegerniveau nicht ausreichend diversifizieren kann, um auf ETFs zu verzichten. Und ich habe auch schon Totalausfälle gehabt. Aber ein paar aussichtsreiche Einzelaktien einzustreuen, bringt einen auch nicht um.