Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tripplaner

Liebe alle,
ich fahre gerade erstmals eine Langdistanz mit mehr als einem Supercharger-Stop, konkret die Strecke Wien - Innsbruck.

Offen gesagt, ich bin schockiert, wie unbrauchbar die Tripplanung ist. Mit Fahrtgeschwindigkeit 130-135 (AP) lag ich bei Ankunft in St. Valentin fast 20 % unter dem erwarteten Wert. Für die Weiterfahrt wurde mir nun Bernau mit einem Rest von 16 % vom System angegeben, nach 20-30 Kilometern ist der Wert nun bei 6 % und das System sagt mir, ich muss 120 fahren - was den Wert nun stabil hält.

Laut SeC hat mein MX nichts, man hat sich den Energieverbrauch bei den div. Behebungen letztens angesehen.

Das ist wirklich untragbar und ich versteh es nicht.

MX 90 D, 2 Erwachsene, 3 Kinder, 1 Hund + Gepäck für 5 Tage. Pirelli-Winterreifen, von Tesla bezogen. Range Mode on.

Es geht ja wohl von Deinem vorigen Fahrverhalten aus. Und da war es wohl nicht voll beladen und 135 Km/h… Darum wurde es Dir besser vorgegeben.
Ich rechne mir das am SUC immer selber aus, weil jeder nach einer Weile ja wissen sollte was das Model verbraucht, wie Du nun jetzt ja auch. So rechne ich mir selber aus, wann ich bei wie viel% weiterfahren kann und der Tripplaner interessiert mich dann überhaupt nicht mehr.

So bist Du auch immer auf der sicheren Seite.

Wenn Du jetzt bei einem Verbrauch von z.B. 28 kWh liegst und der nächste vernünftig liegende SUC hat eine Entfernung von 200 KM, dann brauchst Du also 56 kWh + Reserve.
Beim 90er sind 10% ca. 8 kWh, also brauchst Du 56/8 = 70% Akku um dort hinzukommen + 10% Reserve, also 80% Füllstand.
Wenn es Dir zu lange dauert auf 80% zu laden, kannst Du gerne bei 70% losfahren, dann halt 10 Km/h langsamer… :wink:

Nach meinem Verständnis hat der Planer genau das gemacht wofür er da ist. Dich eingebremst da du zu schnell unterwegs warst. Mit 130 wärst du nicht angekommen.
Er nimmt zuerst 120km/h als Kalulationsgrösse. Fährst du schneller singt die Prozentzahl am Ziel rapide. Das ist der Zeeck des Planers

Berücksichtigt der Trip-Planner eigentlich die Höhenunterschiede? In unserer Gegend ist das schwer zu testen…

Ja.

Schalte bei aktiviertem Navi in der Energy-App auf Tripp. Da bekommst Du eine in meinen Augen sehr brauchbare Anzeige, mit der Ich noch nie Probleme hatte Verbrauch und Reichweite auf den Punkt hinzubekommen. Die Anzeige langsamer als XY fahren, um das Ziel zu erreichen, garantiert zwar, wenn man sich dran hält, dass man ganz sicher nicht liegenbleibt, ist mir aber viel zu alarmistisch, vor allem wenn man Passagiere hat, die sich wundern, wieso man die Anzeige ignoriert…

Tempomat 135 hat bei unserem MS bei trockener Straße einen geringfügigen Mehrverbrauch ggü. der kalkulierten Reichweite. Wenn es nass ist oder sehr kalt, ist der Mehrverbrauch höher.

Energy-App auf Trip ist für mich das einzige brauchbare Tool, wenn man entspannt reisen will.

Gruß Mathie

Der Sprung kurz nach Fahrtbeginn nach unten wird durch den anfänglichen höheren Verbrauch durch anfängliches Beschleunigung und Heizung verursacht. Wenn der Innenraum mal die Zieltemperatur erreicht hat und man mit gleichmäßiger Geschwindigkeit fährt dann steigt die Pronzentzahl über eine längere Strecke meist wieder an, insbesondere wenn man sich an die vorgeschlagene Geschwindigkeit hält.

Ich lade meist 10-15 % mehr als vorgeschlagen wird.

Gegen die obigen Hypothese mit der Beladung spricht leider, dass die Einschätzung bei der Weiterfahrt ja auch wieder falsch war.

Wie auch immer, dass man 120 fahren muss halte ich für grundfalsch, abgesehen davon, dass die reale Reichweite generell inakzeptabel weit von den Marketing-Angaben abweichen, in der Langstrecke hab ich mir schon stärkere Annäherungen erwartet…

mit wieviel Akku Stand % bist du denn in Wien weggefahren und mit wieviel % in St.Valentin angekommen und was hat er die für eine Prognose am Anfang gegeben wenn du sagst 20% weniger ?

Ein paar Details wären da schon sehr Interessant für uns inkl. deinem Durchschnitts Verbrauch vor der Fahrt und während !?

War dein Model X kalt über nacht oder in der Garage geparkt? Akku Vorgeheizt bzw. vor Abfahrt noch geladen ?

Da gibt es schon viele Faktoren die es begünstigen oder verschlechtern, der Vorteil beim Tesla ist das du wirklich genau Verbrauchswerte siehst, was am Anfang als ehm. Verbrenner Fahrer etwas beunruhigt da Verbrauchsanzeigen und Tankfüllstand schon sehr ungenau und weit weg von der Realität sind man es nur nicht genau mitbekommt!

Start mit 99%, vorklimatisiert und die letzten 10% in der Stunde davor geladen. Weg ab Baden, daher Höhenmeter. Autobahn AP 135.

Willst Du sonst noch was wissen?

Hab mein MX seit Ende Sept. (Umstieg von Verbrenner), finde die Performance eher mau, und die kommunizierten Werte höchst problematisch.

Hattest Du vorher nicht ein Foto des Displays im Ersten Beitrag? :unamused:

Die Ursache für die starke Abweichung nach Beginn der Fahrt ist einfach dass der TP erst Mal mit seiner normalen Durchschnittsgeschwindigkeit rechnet (wahrscheinlich 115 km/h). Wenn Du dann aber mit fast 20 km/h mehr fährst dann ist es nur logisch dass sich die Reichweite deutlich reduziert. Der Luftwiderstand wächst mit dem Quadrat der Geschwindigkeit.

Und woher soll der TP wissen wie schnell Du die Strecke fahren wirst und welche weiteren Einflüsse es auf den Energieverbrauch geben wird?

Wenn Du schneller als 115 km/h fahren willst dann musst Du wie bei einem Verbrenner einfach mehr tanken um die gewünschte Reichweite zu erzielen. Und wenn es knapp wird musst Du die Geschwindigkeit reduzieren. Die Tripanzeige in der Energie App ist da eine gute Hilfe.

Die kommunizierten Werte sind genauso gut wie bei Verbrennern.

„finde die Performance eher mau“
Was verstehst du unter „finde die Performance eher mau“ im Vergleich zu was? :question:

Dass die kommunizierten Werte so gut wie bei Verbrennern sind halte ich für nicht richtig. Die Abweichung vom Normverbrauch ist deutlich weniger als hier.

Trip-Planner-Performance: 115 km/h Reisegeschwindigkeit sind in ganz Europa völlig unrealistisch und machen einen zum Störkörper.

Was ich mau finde: Ich lasse mich nicht gern verarschen, simpel gesprochen. Selbst bei Ø 115 km/h ist die Reichweite ewig weit von den angegebenen Werten weg.

Eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 115km/h ist selbst in Deutschland nur selten erreichbar.

Das ist purer Blödsinn. Ich musste heute 120-125 am AP einstellen, um den Tripplaner-Wert zu erreichen. 120-125 Ø ist ein normaler Wert, den man auch in Österreich mit typischen Verbrenner-Geschwindigkeiten erreicht.

Mir scheint, es macht keinen Sinn mit dir über so etwas zu diskutieren…

Offenbar. 115 ist definitiv kein deutscher Durchschnittswert meiner Erfahrung nach mit ca. 1 Mio km, und auch kein österreichischer. Bitte nicht falsch verstehen… und ich bin sicher deutlich verärgert weil ich selbst mit großzügig erwarteten Abweichungen von den vermarkteten Werten noch massiv enttäuscht bin.

Wo liegt dein Problem ?

Mich würde schon sehr interessieren mit wieviel du in St.Valentin angekommen bist?

Die Frage ist ob du hier nur Tesla schlecht machen willst oder wirklich guten Rat & Erfahrungsaustausch suchst? Momentan sieht es eher nach ersterem aus, dann würde ich sagen Verkauf deinen X ( hier gibt es sicher viele die den gerne zu einen guten Preis kaufen! ) und Kauf eine Turbo Cayenne oder AMG M Klasse dann passt es sicher und der Tankwart freut sich dich wieder als Kunde öfter begrüßen zu dürfen :laughing: sorry aber das musste ich loswerden !

ja das Bild hätte ich mir auch gerne nochmal mal angesehen, wieso hast du es raus genommen ?

Sag mal weißt du eigentlich was du selber schreibst ? Ein Durschnitt von120-125 in Österreich zu erreichen da fährt man aber Streckenweise definitiv mehr als erlaubt und in Deutschland sehr oft über 150km/h da ja alle Baustellen und Geschwindigkeitsbegrenzungen den Schnitt nach unten ziehen, irgendwie ist mir wirklich nicht klar was du von uns überhaupt wissen willst?