Trinity auf der Grand Tour of Switzerland

Nachdem ich hier die meiste Zeit still mitlese, möchte ich nun auch einmal mein Model 3 vorstellen.

Mein Model 3 ist seit Mai mit mir unterwegs, hört auf den Namen „Trinity“ und ist eines der seltenen europäischen Long Range RWD. Letzte Woche machte ich mit meiner Partnerin einen fünftägigen Roadtrip durch die schöne Schweiz, dabei folgten wir einem Teil der Grand Tour of Switzerland. Wir nahmen es mehrheitlich gemütlich und am Schluss waren 1159 km auf dem Tacho bei einem Verbrauch von nur 129 Wh/km. Das Model 3 ist wie gemacht für die kurvenreichen Panoramastrassen und fährt sich herrlich entspannt, sodass man auch die Landschaft rund herum geniessen kann. Der Trip verlief absolut problemlos und Lademöglichkeiten an der Strecke gibt es mehr als genug (bei der Effizienz und Reichweite des Model 3 muss man eh kaum laden :slight_smile: ).

Hier ein paar Impressionen, vielleicht kommt ja der eine oder andere hier auch auf den Geschmack :wink: :




P.S. Kann mich einer der Mods bitte noch „rot“ machen?

sehr schön!

Sehr schön, ich bin mit meinem Model 3 auch gerne in den Bergen unterwegs, macht einfach nochmal mehr Spaß. :smiley:

Willkommen in der Tesla owners area.

Wir haben heute teilweise den Tessiner Abschnitt der Grand Tour gefahren. Sehr schön :slight_smile:.

Das sieht sehr, sehr, sehr gut aus! Schweiz stand auch noch auf dem „da musste mal hin!“-Plan.
Sind zwar aus Niedersachsen alleine bis zur Grenze gefühlte 1000km vorweg schon einmal, aber nun gut… :slight_smile:
Wieviel Zwischenstops/Hotels hattet ihr?

Danke für die netten Kommentare und die Aufnahme in die Owners Area!

Wir hatten 4 Zwischenstopps in Hotels und Tagesetappen von 200-250 km. Dabei haben wir rund die Hälfte der „Kernroute“ der Tour gemacht. Natürlich kann man auch längere Tagesetappen fahren, allerdings ist man mehrheitlich auf kurvigen (Neben-)Strassen unterwegs und ein Schnitt von mehr als 50 km/h schwer zu machen. Ausserdem gibt es soviel, wofür es sich lohnt anzuhalten und mal auszusteigen, so schön das Fahren mit dem Model 3 auch sein mag :sunglasses: .
Der Herbst ist die ideale Jahreszeit für die Tour, allerdings muss man ab Oktober schon mit gelegentlichem Schnee auf den höchsten Alpenpässen rechnen. Da wir noch mit Sommerreifen unterwegs waren, haben wir vom Tessin ins Wallis nicht die vorgeschlagene Route über Gotthard und Furkapass genommen, wo es schon geschneit hatte. Sondern wir sind den südlicheren Weg übers Centovalli und Simplonpass gefahren.

Hey,

Tolle Fotos :slight_smile:

Traum Verbrauchswerte, die erreicht man in Deutschland fast nicht :smiley:

Gruß & Gute fahrt :slight_smile: