Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Touchscreen nicht verfügbar

Hatte heute mehrmals beim Einsteigen folgende Meldung auf dem Tachodisplay:
„Touchscreen nicht verfügbar“ Ich solle beide Scrollräder am Lenkrad drücken und warten bis das große Display neu startet.
Habe ich gemacht, aber es wurde der Fehler nicht behoben. Man konnte den Touchscreen nicht bedienen, er war wie eingefroren. Auch das Radio setzte aus, kam mal zurück, setzte wieder aus usw. Auch das typische laute klicken nach dem Setzen des Blinkers fehlte.
Dieses ganze kam am heutigen Tag des öfteren nach dem Einsteigen.
Kann jemand von Euch was dazu berichten ?

Danke.

Wie ist das Baujahr Deines Model S?
Lies mal: https://tff-forum.de/t/mcu-centerscreen-das-grosse-schwarze-ding-schwarz/17399/1
Es könnte sich ein Komplettausfall anbahnen.

Wenn es sich durch Reset nicht beheben lässt, würde ich Tesla einen Blick drauf werfen lassen.

ich würde mal alles zurücksetzen und von Hand die vorherigen Ziele löschen. Dauert, aber hilft wahrscheinlich.

Ist beim Drücken der Scrollräder der Touchscreen denn neu hochgefahren? Falls nicht, könnte evtl. auch einfach das Timing nicht gestimmt haben. Hast du es dann nochmal probiert?

Habe ich auch des öfteren…
Meist aber, wenn ich nach dem öffnen des MS zu schnell die Tür aufmache.
Scheinbar hängt sich der Treiber auf.

Durch reset hat es aber Immer den Fehler behoben :slight_smile:
Eventuell beim Reset auch das Bremspedal treten

So lange die Scrollräder drücken, bis das T erscheint.

Grüße
Mario

Habe im Stand mit betätigten Bremspedal ein reset gemacht. Nun funktioniert es wieder. Toi, Toi

Hatte die Fehlermeldung heute abend jetzt auch. Nachdem Nachmittag nicht mal der Reset geklappt hat konnte ich abends mit dem Reset das Teil wieder starten. Kurzes Flackern und das Bild war wieder da. Allerdings mit der Meldung dass der Screen nicht verfügbar sei… 2 weitere Resets später rennt jetzt wieder alles… mal sehen wie lange.

Hallo Luigi,

mein Model S Baujahr 2/2018 hat das gleiche Problem. Erst Ausfall ab und zu jetzt im Winter Totalausfall jeden Tag bei jedem morgentlichen Start. Touch eingefroren, kein Zugriff auf Heizung, Pin oder Radio. Nach ca. 40 bis 50 min. alles wieder ok. ich vermute das dies mit den Minusgraden zusammen hängt da, wenn die Heizung läuft und der Innenraum auf Temperatur ist das Ding wieder funktioniert.
Des Weiteren habe ich von Tesla eine Email bekommen, dass ich ein Fahrzeug mit defekten Speicherchip habe bei dem ein Totalausfall des Display vorkommen kann. Tesla bietet hierbei eine Garantie Verlängerung an und tauscht den defekten Chip aus. Gibt mittlerweile auch andere Firmen die das Problem kennen und den Chip aus löten.
Mehrere Werkstattbesuche, hunderte Kilometer zur Werkstatt und tausendfaches bemängeln des Problem hatten keinen Erfolg. Es wurde lediglich ein Reset des EMMC durchgeführt was man ( denke ich) auch selbst machen kann. Vereinzelt sind auch Lösungen im Netz wo ein Reset auf Werkseinstellung Abhilfe brachte. Leider ist das für mich keine Lösung und ich habe permanent den Service bemüht. Nächsten Monat habe ich einen erneuten Mobilen Service und den Lasse ich nicht eher gehen bis das Problem behoben wurde :slight_smile:

MfG und schönen Tag
Rene

Trat bei mir nun auch wieder auf, obwohl ein Jahr nach eMMC Tausch bei Loek Ruhe war.

Erst Blackscreen nach 600km Tour bei 35Grad Außentemp (scheint Ausfälle zu begünstigen).

Seit einigen Tagen die Meldung im Tachodisplay „Touchscreen nicht verfügbar“ und „konnte xyz nicht laden“…

Mehrere Resets mit/ohne Bremspedal, Fahrzeug-Ausschalten etc brachten bislang nur den Fortschritt, dass zunächst das Display wiederkam und dann nach einigen weiteren Resets auch die Audio-Funktionen.

Blinker gehen immerhin…Tesla, Tesla…

Komische Sache - bei mir heute auch die Meldung „Touchscreen nicht verfügbar, konnte Fahr-/Nutzerdaten nicht laden“ im Tachodisplay.

Die MCU ist aber nicht schwarz, sondern ok und der Touchscreen ohne Probleme bedienbar. Mehrfache Resets und Model S aus- und wieder eingeschaltet brachten auch keine Besserung …

eMMC Chip vor ca. 1 Jahr bei Loek getauscht.
Mal gespannt wie es weitergeht.

Gruß Peter

Schlafen lassen als Alternative zum Reset und auch manuelle Ausschalten kann einige Probleme lösen (meine Erfahrung nach einem Monat Tesla):joy:

Habe nun das selbe Problem. 6/2016 MCU1, Chip bereits durch Loek auf 16GB getauscht und gab keine Probleme damit. vor 4 Wochen fing das Navi an zu zicken mit Fehler MCU_w007. Nach mehreren Reboot versuchen über mehrere Tage war gestern der letzte Versuch. Die MCU kommt nicht mehr hoch. Sämtliche weitere Resets und Stromlos schalten brachten nichts.

Werde morgen mal zum SC (50km) fahren ohne Termin da laden an der Wallbox auch nicht möglich ist.

Kann jemand von den Vorschreibern vielleicht berichten wie das ganze bei euch ausgegangen ist?

Hier nun meine Erfahrungen.

Bin am Montag zum SC gefahren und mir wurde geholfen. Ich habe den Chip von Loek nicht thematisiert, habe aber den Umbau schon vor einigen Monaten ganz offen beim CCS Upgrade vom Ranger angesprochen. Der Ranger war auch mit der Toolbox dran und somit sollte das ganze ja auch bekannt gewesen sein. Wie gesagt habe ich es nicht (mehr) angesprochen.
64GB Daughterboard war lagernd aber mir wurde auch die Option MCU2 angeboten für besagte 1550.-. Die Vorteile waren in meinem Fall nicht ganz so groß da AP1 und LTE bereits vorhanden aber ich habe mich kurzerhand dann doch dazu entschlossen.

Also Upgrade auf MCU2 innerhalb von 3 Tagen mit Loaner M3 und alles zusammen für 1550.-