Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Top Gear mal wieder?!? Model S vs. Taycan mit altem Model S?

Das Video hier von Top Gear ueber den Vergleich vom Model S mit dem Taycan ist ja zuerst Mal gar nicht sooo uebel:

youtube.com/watch?v=F28i1D1OJ5o

Es zeigt - scheinbar ausgewogen - wo das Model S besser ist, und wo der Porsche Taycan besser ist.

… bis man tiefer graebt und feststellt, dass

  • Top Gear ein veraltetes Model S genommen hat (kein Raven)
  • Beim Model S keinen Launch-Modus verwendet (beim Taycan schon)

Sagt zumindest DragTimes - die kennen sich mit so Dingen ja aus:

youtube.com/watch?v=lE9eJtG8jaU

Und wir uns daher ehrlich fragen koennen, ob das gute Abschneiden des Taycans mit einem aktuellen Model S wirklich genau so passiert waere.

Schlampigkeit? Unwissen? Absicht? Was meint ihr?

Der Dual Motor Badge ist doch klares Zeichen für einen Raven. Oder gab es auch Non-Raven mit dem Badge?

Die Top Gear Geschichte stinkt gewaltig. Exaktes Copy and Paste alter Testergebnisse des Model S von 2017?

teslarati.com/tesla-model-s … lts-video/

Tja, aber die Daten kommen wohl direkt 1:1 von hier:

topgear.com/car-news/top-ge … -stopwatch

Das scheint alles etwas komisch zu sein. Die reden auch von der falschen Hoechstgeschwindigkeit im Video (155mph vs. 162mph).

Vielleicht hat da die Regie was unpassendes zusammengeschnitten?

Stimmt, bei 4 genau gleichen Zahlen glaube ich auch nicht mehr an Zufall. Im Video bei Top Gear sieht es ja auch so aus, als ob das Model S anfangs knapp vorne ist, da müsste zumindest die 0-60mph Zeit besser sein.

Schade drum, es kommen bestimmt noch faire Vergleiche…

Hallo,

also das Model S hat doch gut abgeschnitten. Immerhin ist der Porsche viel neuer und teurer.

0-100km/h ist doch total irrelevant für den Alltag und solche Tests sind wirklich oft mit Vorsicht zu genießen.
Weiterhin wäre es auch traurig wenn er im Bereich Fahrwerk schlechter wäre als der Ami.

Der Tycan ist mitsicherheit ein wirklich gutes Auto, halt etwas mehr Sportwagen und das Model S mehr Reiselimousine (großer Kofferraum usw.).
Ladegeschwindigkeit beim Porsche natürlich ein Traum…

Ich freue mich aufjedenfall für Porsche, also dass die Deutsche Automobilindustrie endlich den Bogen hinbekommt.
Immerhin hängen hier sehr viele Arbeitsplätze von der Industrie ab.
EQC finde ich auch super.

Wenn in einigen Jahren das Ionity Supercharger Netz groß genug ist, es genug schöne E-Fahrzeuge aus Deutschland gibt, mit ähnlichen Fahrleistungen wie ein Model S, oder Model 3…also so wie ich mir so ein Auto vorstelle, dann wäre ich bestimmt nicht der letzte der gerne wieder zu einem Deutschen OEM wechselt.
Ich fahre ein Amerikanisches Auto, weil es bis dato nie eine alternative gab.

Viele Grüße
Peter

Top Gear - Porsche Taycan vs Tesla Model S Drag Race: clarification

Ja, sie haben die Zahlen aus dem anderen Video geposted, aber diese waren sogar besser als die, die sie im Rennen gegen den Taycan gemessen haben.

Ludicrous+ war an und Akku vorgewärmt.

Aber immer noch kein Raven?

Schon irgendwie komisch vor allem da ja klar war, dass das Video die große Runde macht. Da sollte TG um Transparenz bemüht sein. Immerhin hat er auf 85 % Akkustand verwiesen.

Man muss allerdings auch sagen, dass es wohl nicht leicht ist von Tesla einen Wagen zu bekommen. Porsche stellt gerne Pressefahrzeuge zur Verfügung, Tesla ist dazu anscheinend nicht fähig.

Elon muss die Software einfacher machen, dass auch Journalisten schnell fahren können. Wozu muss man eigentlich überhaupt was einstellen? Kraftmesser ans Fahrpedal und kräftig durchdrücken. Meine Kunststoffmatte hinter dem Pedal ist schon eingewölbt. Gefährlich bei Gegenverkehr, wenn ein Auto nicht schnell das Überholen beenden kann. Track-Mode und Ludicrous ++ (für Nico Rosberg) gehen bei Fahrt nicht zuzuschalten. Hoffentlich ändert sich das mit Plaid.

Sehe ich auch so. Wenn man Launch Control benutzt dann sollte da auch die volle Beschleunigung kommen.
Gut das mit dem Akku bei Elektroauto kommt noch dazu bzw. eigentlich nicht da muss ich einen Verbrennen auch warm fahren, aber da wird der Porsche auch nicht optimal sein wenn man ihn vorher nicht auf Temperatur bringt.

Nee, geht gar nicht. Wenn TG keinen Test fahren kann, dann gibs auch keinen Bericht. So wie die das gefahren haben, schaufeln die ihr eigenes Grab.
Sehe die ja auch gerne, aber nicht so! Fake geht gar nicht!
Färbt auch auf Porsche ab, die hoffentlich nichts damit zu tun hatten.
Aber geh, bin ja nur consumer…

Eigenes Grab… die ganzen Tesla Fans die da in den Kommentaren rumheulen schauen das sowieso nicht. Und wenn der nächste positive Beitrag kommt ist Top Gear wieder ganz toll. Genau wie bei Consumer Reports…

In dem Video hat Top Gear ein Model S Raven getestet. Die Werte vom Raven waren aber schlechter und dann hat Top Gear die besseren Zahlen von einem älteren Model genommen.

Top Gear hat unsauber gearbeitet. Dabei haben sie Tesla aber nicht schlechter, sondern besser dargestellt.

Der Porsche ist einfach geil.

Nein, sie haben nicht unsauber gearbeitet. Sie haben schlicht und einfach ihre Zuseher belogen.

Der Porsche ist schneller und besser im Handling und Verarbeitung.

Der Tesla ist günstiger, hat mehr Platz und Reichweite.

Das ist das Fazit von Tog Gear. Stimmt doch.

Kann das rumgeheule über Topgear und Porsche nicht verstehen.

Ja klar, das hättest du gerne: „Gehen sie bitte weiter, hier gibt‘s nichts zu denken!“

Ich erlaube mir trotzdem, selbst zu denken und ich denke, dass sie die Ergebnisse zur Längsdynamik erlogen haben, da Porsche ihnen das schmackhaft gemacht hat.
Ihre Fahrmaschine darf halt nicht von einer halb so teuren Familienkutsche geschlagenen werden.

Die Ergebnisse von TopGear sind gefaked, eine Diskussion darüber als „Rumgeheule“ zu bezeichnen ist ziemlich herablassend.

Gibt ja Tests von anderen, daher sind die echten Werte ja nicht unbekannt. so fällt Schummeln auf.