TM3 was kannst du nun? - kleiner technischer Diskurs

Hallo Liebe Tesla Gemeinde. Mit dem tff haben wir ein wunderbares Forum in dem wir spekulieren, interessante Infos teilen, schöne Bilder austauschen oder eben ganz einfach emotional unseren Spaß an unseren Autos beschreiben - genau so soll das auch sein!
In den Monaten in denen ich dieses Forum nun verfolge glaube ich erkannt zu haben, das doch einige von euch Tools wie Scanmy Tesla (SMT), Dragys, u.a. nutzen. Deswegen möchte ich nun für die Technikbegeisterten unter uns noch einen Thread anstoßen, indem man Zahlen, Daten, Fakten austauscht und dies vor allem anhand von Analysen und Auswertungen auch aufzeigen und diskutieren kann.
Meine Hoffnung wäre, dass Die die die Möglichkeit/Tools dazu haben sich hier mit einbringen und interessante Auswertungen teilen. So könnten wir unsere Autos besser verstehen und denen die nicht die Möglichkeit haben tiefer in das Auto zu sehen interessante Infos geben.
Also für Interessierte, versteht das als Animation für den Start eines abwechslungsreichen Diskurses über alle möglichen Fragen was unser Auto so kann und wie es in unterschiedlichen Situationen so reagiert. Auch wenn ich gleich mal mit dem Klassiker „max. Leistungsentnahme und Beschleunigung“ anfange, sollte es sich hier bitte nicht auf diese Themen beschränken. Es gibt viele, viele andere interessante Fragen die man diskutieren kann. Mitmachen können alle, als Impuls evtl. folgendes:

  • Die SR’ler: Wie reagiert euer AP, korrigiert er mit kleinen Lenkbewegungen ständig oder ist er sehr ausgeglichen? Bremst euer Abstandsautomat nur regenerativ oder auch per Bremsscheibe? Habt ihr evtl. FSD – was passiert da wenn ihr den Blinker setzt? …
  • Die P’ler: Ihr habt eine besondere Traktionskühlung und einige von euch waren schon auf der Rennstrecke. Was macht hier die Batterie-/Motorkühlung? Wo liegen die Grenzen bei den Temperaturen und den Kühldurchflüssen? …
  • Die Longranger wie ich: Habt ihr schon größere Lasten gezogen? Wenn ja, was macht da der Frontmotor – ist er da aktiver als normal? Wie steigt dabei der Verbrauch? …
  • Alle: Welchen Wirkungsgrad (gemessene Energie am Ladegerät vs. Im Auto) messt ihr beim Laden mit kleinen und großen Leistungen? Wieviel Energie verliert ihr beim Vorheizen oder wenn der Wächtermodus aktiv ist? …

So soviel als Vorrede was dieser Thread zum Ziel hat. Ich fange mal an mit einer Fahrt am letzten Freitagabend als ich vom Büro nach Hause fuhr. Eigentlich eine völlig normale und langweilige Fahrt ohne wirklich besondere Vorkommnisse. Es war schon etwas später und dunkel, hatte mein SMT bei Fahrtbeginn resettet und zufällig mal wieder auf „ALL“ stehen (also Aufzeichnung aller verfügbaren Daten). Das erlaubt mir nun speziell eine Situation etwas genauer zu untersuchen. In den folgenden Bildern seht ihr bei Minute 35 eine abrupte Beschleunigungsphase. Hier fuhr ich durch eine Baustelle von einer Autobahn auf die Andere. Dort kam zeitgleich ein Schwertransport. Die Einfädelspur war extrem kurz und ich musste mich entscheiden – langsam machen und nach dem S-Transport einfädeln (hätte ich mit meinem Verbrenner gemacht und dann minutenlang mit 60km/h hinterhergezuckelt) oder Strom geben und noch schnell vorbeiziehen. Hatte mich für zweiteres entschieden (was auch sicher und gut ging). Ich habe mit SMT nun diese Situation etwas genauer analysiert und stelle dazu ein paar Bilder nachfolgend zur Diskussion ein. Meine Sicht fasse ich kurz wie folgt zusammen.

  • Ich stand für 3,5s voll auf dem Strompedal
  • Dabei erreichte ich eine max. Beschl. von 6,5m/s² und beschleunigte von 30 auf 120km/h
  • Umgerechnet auf 0-100km/h (wenn auch sicher nicht ganz korrekt) entspricht das rd. 5,0s
  • Die Spitzenleistung war dabei an der Batterie ca. 330kW, hätte zum aktuellen Zeitpunkt aber noch ordentlich Reserven gehabt (max. 420kW nach BMS)
  • Die Summenleistung der Motoren war ca. 350kW, wobei der Heckmotor etwas über der CoC-Angabe und der Frontmotor unterhalb der CoC-Angabe ablieferte
  • Die Batterie wird dabei ordentlich gestresst und bricht in der Spg. um 55V ein. Dank des hohen SOC und guter Temperierung wären da aber noch reichlich Reserven gewesen.
  • Thermisch ist die Batterie wegen der Kurzfristigkeit weit weg von irgendwelchen Problemen und auch der Antrieb kann das gut wegstecken.
  • Am Heckmotor steigt die Temp. auf 53°C was hier bedeutet, dass der Kühlmittelfluß kurz gesteigert wird.
  • Die Drehmomentabgabe entspricht ziemlich genau dem was das CoC so verspricht
  • Das ganze passierte bei ca. 16°C Außentemp., SOC 76% mit einem LR-AWD und 4,5Tkm LL




3 „Gefällt mir“

1 „Gefällt mir“

Das war bei Dir SMT für Android? Darauf warte ich noch bei der iOS Version, mitloggen. So kann man sehr viel über sein Auto lernen :face_with_monocle: :grin:

Ja genau, SMT für Android! Hoffe aber, dass andere mit anderen Tools auch ihre Beiträge posten.

Eine Frage: Hast Du den Acceleration Boost bei Deinem LR?

Nein, habe einen nackten LR AWD ohne weitere Upgrades.

1 „Gefällt mir“

Das mit der rekuperation und der mechanischen Bremse habe ich versucht auch auszulesen.
Habe wohl das falsche odb Lesegerät ein (08/15 aus eBay) , werde mir die Tage mit ein Obdlink bestellen .

Desweiteren wollte ich mir auch eine Übersicht erstellen wann und wie was geheizt und viewiel Energie verbraucht wird

Gib gleich ein paar Euro mehr aus und kauf dir einen odblink lx. Der ist stabiler und ein vielfaches schneller - liefert also deutlich bessere Auflösung.
Freu mich schon auf deine Infos.

was mein tesla m3 LR leider nicht kann - bei 10 grad nach 10 stunden stehen und 77 % akku vernünftig rekuperieren. die pünktchen auf der leiste waren länger als der streifen. die leistung war allerdings nicht begrenzt.
bei unter 80 % und schnuckeligen 10 grad hätte ich mir doch etwas mehr erwartet. wurde auch bei 7 km mit hohem bergaufverbrauch auch noch nicht besser. ich dachte an eine so starke reku einschränkung eher um 0 grad und natürlich über 94 %akku .

Naja, in der aktuellen Situation war die Batterie ja ziemlich optimal temperiert.
Die max. mögliche Ladeleistung wäre kurz vor dem Manöver um die 83kW gewesen, bricht aber auf rd. 72kW ein. Die tatsächliche Rekuperation war ca. 63kW (bei ∞10% Spaßpedal).

Btw., trotz vorlaufendem Laden (Batterie 27°C) hatte ich zu Beginn auch nur 50kW max. Rukuperationsleistung, hatte ja aber auch 90%SOC.

Interessant, dass Du fast die volle Leistung auf die Reifen bekommst. Ich hatte eigentlich vermutet, dass gerade beim Beschleunigen aus niedrigen Geschwindigkeiten da doch ordentlich Antischlupf-Eingriff bzw. -Beschränkung sein würde.

Stimmt, da hilft uns wohl dass hauptsächlich hinten angeschoben wird. Dort sieht man aber auch, dass das Verhältnis Moment zu Leistung höher ist und ggf. deswegen nicht ganz das max. angegebene Moment erreicht wird.

1 „Gefällt mir“