THG-Quote 2.0 – Treiber für die Elektromobilität?

Ist das nicht an die VIN o.ä. gekoppelt? Dafür lädt man doch den Fahrzeugschein hoch, und irgendeine Behörde prüft dann auf Duplikate, oder?

Ja das sicher, aber das Auto wurde bereits einmal von Tesla in Zertifikate umgewandelt und an FIAT, VW & co. verkauft. Jetzt kann das selbe Fahrzeug nochmals Zertifikate generieren? Dann sollte man das Auto gleich mehrere Male in der ganzen EU ummelden und 30x die 100€ abstauben. Win-Win?

7 „Gefällt mir“

Das wäre dann sowas wie CumEx. :wink:

Ansonsten finde ich die ganze Geschichte eine total kranke Sache: Der bürokratische Aufwand ist immens und die Firmen, die das abrechnen bekommen auch noch Geld dafür. Genauso gut könnte der Staat für jedes eAuto eine Pauschale direkt auszahlen - quasi eine negative Kfz-Steuer.

19 „Gefällt mir“

Und wie ist das nun, kann man dann sein Auto bei den anderen Seiten auch angeben … nicht das ich das wollte, wäre aber irgendwie stumpfsinnig und erst recht nicht gerecht. Ich weiß nicht, irgendwie ist mir die Sache nicht geheuer.

1 „Gefällt mir“

Also wenn ich den unter geld-für-eAuto.de angegebenen Namen google, dann finde ich nur Zeugs von Aral bzw. BP. :rofl:

Ist auf jeden Fall ein spannendes Thema. Mag jemand testen? :stuck_out_tongue_closed_eyes:

dachte ich auch, dass Tesla die Zertifikate schon verkauft hat. Oder sind das andere?

Der „Gründer“ aus dem Impressum arbeitet für BP. Hat dort schon einiger Stationen hinter sich. Sein Xing Profil ist öffentlich

2 „Gefällt mir“

Wie sieht das steuerlich aus? Muss man das als Einnahmen angeben?

Ich vermute ja, so wie ja auch Boni der Krankenkasse (Bonusheft) angegeben werden müssen.

Weiß es jemand sicher?

Muss man da irgendwelche Nachweise abliefern? Ich habe drei Fahrzeugscheine als Kopie rumfliegen von meinen Autos, die teils aber schon wieder verkauft sind. Technisch gesehen fahren die ja noch weiter :smiley:

Das solltest Du im eigenen Interesse lieber lassen. Gerade bei Subventionsbetrug versteht der Staat keinen Spaß, wofür ich als Steuerzahler, der das finanziert sehr dankbar bin.

Subventionsbetrug: Es geht schneller, als man denkt | Baumann Mayer Seidel & Partner (bms-rechtsanwaelte.de)

5 „Gefällt mir“

Cool, ich spare CO₂, was ich am Ende, doch nicht spare… Grüner geht nicht.

Naja, man kann sicherlich darüber streiten, ob das sinnvoll ist. ABER:

  • du fährst ein Auto, dessen Hersteller mit ähnlichem Zertifikateverkauf einen nicht vernachlässigbaren Teil seines Gewinns erwirtschaftet.

  • ich weiß nicht, was für einen Stromtarif du hast, aber dein „Ökostrom“ wird mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit auch durch Zertifikate (Norwegen?) das Label „Ökostrom“ erhalten.

Die THG-Quote hier soll vor Allem dazu dienen, die Treibstoffe klimafreundlicher und/oder den Aufbau von Ladesäulen, den Kauf von Elektroautos usw. finanziell attraktiver zu machen.
Ob man es nun für sich selber nutzt, bleibt ja dann jedem selbst überlassen.

2 „Gefällt mir“

Meinst du Spenden oder was meinst Du?

Eigentlich meinte ich die Möglichkeit seine THG-Zertifikate zu verkaufen.

Aber das Geld daraus zu spenden, ist natürlich auch nochmal eine charmante Idee!

Hier einmal von eQuota GmbH die AGB, auf zwei Seiten eigentlich verständlich beschrieben.

Der E-Mobilist wird in jedem neuen Kalenderjahr eQuota bis spätestens zum 31. Januar bestätigen, dass er weiterhin Halter des bzw. der in der Auftragsbestätigung genannten E-Autos ist.

eQuota GmbH AGB.pdf (34,7 KB)

Soweit ich das verstanden habe, streicht Tesla das Geld für das Auto an sich ein.

Als Fahrer vermeidest du aber laufend CO2 Ausstoß, und dass wird von Vater Staat zusätzlich bezuschusst.

2 „Gefällt mir“

Hmm, das Geld der DUH zu spenden, damit die damit eben jene verklagen, die das Geld bezahlt haben.

Irgendwie cool.

1 „Gefällt mir“

In den aktuellen Nextnews wird über das Thema berichtet.
https://www.youtube.com/watch?v=32fWdlC5gEY&t=496s

4 „Gefällt mir“

Jetzt unterstützen wir mit unseren E Autos auch noch die Mineralölkonzerne :money_mouth_face:
Werde ich nicht machen, ist für mich schmutziges Geld.

7 „Gefällt mir“