Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

THG-Quote 2.0 -Treiber für die Elektromobilität?

Haben unseren jetzt auch bei Carbonify angemeldet. Scheint am seriösesten zu sein und zu dem Unternehmen gibt es ein „bekanntes“ Gesicht :sunglasses:

2 „Gefällt mir“

…bin mal gespannt mit denen, werben halt mit der hohen (aktuellen) Prämie, nach unten gibt es kein Minimum.

….und Veränderungen geben sie transparent weiter….auch nach unten.

Haben halt einiges aufzuholen, sind ja doch eher spät auf den Markt gekommen und scheinen wohl nur rein auf E-Autos zu gehen, oder jemand weitere Verbindungen gefunden ?

Bin echt gespannt, wie sich diese THG Quote im Laufe 2022 entwickelt.
Wieviel weitere Anbieter noch kommen und welche verschwinden.

Nach oben auch nicht, genau wie an der Börse. Für mich ist deren Modell
nachvollziehbar und transparent.
Wenn man die Möglichkeit hat, aktuell für dasselbe Produkt einiges mehr zu bekommen,
dann muß man es nicht machen, kann es aber tun.

Und Schleichwerbung kann ich da von meiner Seite nicht erkennen.
Ich hab das heute erstmals gesehen und geb es hier zur Info weiter, das wars.
Der Link zum Umweltamt mag zwar offiziell sein, verstehen werden den Inhalt
aber nur die wenigsten. Ich gehöre jedenfalls dazu.

Gruß

Carbonify ist ja hier schon bekannt. Was allgemeine Informationen angeht, na ja….da bieten andere definitiv mehr, aber ok……

Nach oben sind alle anderen auch offen und geben weiter.
Mit dem Unterschied, dass aber mindestens 250€ garantiert werden, was Carbonify nicht macht :thinking:

Verluste wird sich keiner leisten können und wollen.

Ich habe gerade eine Mail vom UBA bekommen, das man den Antrag für sein E-Auto ab dem 01.01.2022 bei denen ganz einfach einreichen kann (wahrscheinlich einfaches Formular und Fahrzeugschein per Mail) und dann die Rechte an der eigenen Quote hat.

Zitat:

Das bedeutet, dass ab 2022 auch Halter von reinen Batterieelektrofahrzeugen eine Mitteilung an das UBA vornehmen können, um sich die Mengen für die jeweiligen Fahrzeuge bescheinigen zu lassen, oder dies an einen Dienstleister abtreten.

Bis zum Inkrafttreten der neuen Rechtslage, also noch in diesem Jahr, werden von Seiten des UBA weitere Einzelheiten zur zukünftigen Antragstellung und umfassende FAQ bekanntgegeben.

Den Antrag können Sie frühestens ab 1. Januar 2022 an das Postfach senden.

Zitat Ende

Damit steht jetzt hoffentlich fest, dass niemand gezwungen wird, seine Quoten zu verkaufen oder sie dem Staat zu schenken.

Damit wird also auch niemand gezwungen, den vermehrten Ausstoß von Treibhausgasen zu unterstützen und damit sein E-Auto nachträglich wieder dreckig zu machen.

Wem es nur um das Geld geht, der kann meine Ausführungen bitte einfach vergessen. :relieved:

16 „Gefällt mir“

VIELEN DANK! Endlich mal was handfestes. Dann steht für mich fest: Ich melde meine Quote selber beim UBA an und bleibe einfach entspannt darauf sitzen.

6 „Gefällt mir“

Das klingt auch nach einem guten Plan. Kann man darauf sitzenbleiben im Sinne von, Sie behalten wie ein Investment, weil man auf steigende Quoten hofft und sie dann irgendwann in ein Paar Jahren gewinnbringend veräußern?

Ich verstehe nicht, was das bedeutet? … was bewirkt das?

Nach oben ist die THG Quote durch die Höhe der Strafzahlung begrenzt.

Du lässt sie liegen und die Mineralölindustrie kann sich nicht auf deine Kosten freikaufen und dein E-Auto (dein Gewissen :sweat_smile:) bleibt sauber.

2 „Gefällt mir“

Aber zum die „liegen zu lassen“, muss ich sie doch nicht extra beim UBA „bescheinigen“ lassen … dann kann ich doch auch einfach gar nichts machen, oder?

Und

… und was macht die stattdessen?

Steh ich auf den Schlauch?

Kauft sich für 600€ beim Staat frei, anstatt bei den THG Anbietern für wegen meiner 400-500€,
wovon du dann ca. 75% bekommst

Wenn du sie selbst geltend machst, kann der Staat sie nicht versteigern (was nicht ausgeschlossen ist). Und die Mineralölindustrie müsste dann Strafzahlungen leisten, wenn sie deine Quote nicht billig kaufen kann.
Die Frage ist, was du lieber hast: ~300 € oder die Gewissheit, dass mit der Quote aus deinem Tesla die Mineralölindustrie nicht indirekt gefördert wird (durch weniger hohe Strafzahlungen), indem du deine Quote sicher aus dem Kreislauf entnimmst.

3 „Gefällt mir“

Für meinen Teil, bekomme ich gerne Geld dafür. Die Mineralölindustrie braucht unsere Quoten nicht um sich „billig“ freizukaufen. Ihr glaubt doch nicht wirklich, das dass deren einziger Ausweg ist, sich teuren Strafzahlungen zu entziehen?! :smiley:

Außerdem sollte sich hier beim Umweltaspekt der eine oder andere Überlegen ob es denn so viel Umweltschonender ist, sich alle halbe Jahr einen neuen Tesla zu „gönnen“ und dadurch den Fördertopf zu leeren :slight_smile:

3 „Gefällt mir“

Das kann natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Ich bin damals vor 9 Jahren auf das E-Auto umgestiegen, um kein Öl mehr zu verbrennen (das bin ich meinem Sohn und seiner Generation mindestens schuldig) und ich bin mir sehr bewusst, das auch ein E-Auto lange nicht der Weisheit letzter Schluss ist. Jeder so viel er kann/will.
Da werde ich jetzt sicher keinen Anteil dazu beitragen, dass mehr Öl verbrannt werden darf. Wenn sich die Mieneralölindustrie anders von Strafen befreit, hat das aber nichts mehr mit meiner Einflussnahme zu tun.
Das mit den alle 6 Monate einen Tesla kaufen ist glücklicherweise nicht auch noch Thema dieses Threads.

9 „Gefällt mir“

Ich möchte mit meiner vorherigen Antwort auch niemanden persönlich angreifen :slight_smile:
Die Zitate aus deiner Antwort, passten einfach zum allgemeinen. Also bitte nicht persönlich nehmen :slight_smile: Danke für deinen Beitrag zum Umweltschutz! Es gibt noch viel zu tun und BEV’s sind erst der Anfang. Da gibt es sehr viel Potential nach oben! :slight_smile:

Bezüglich deswegen:

Ich kenne den anderen Thread, passte aber hier zum Thema Umwelt und Co. :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Zumindest die Spendenaktion besteht weiterhin. Einfach hier eine Spendenquittung posten:

Gemaess der Regeln hier werde ich matchen.

Das geht natuerlich auch mit jeder Spende, die von der Diskussion hier voellig unberuehrt ist.

The Mobility House mindestens 250€

Hallo @jonnybe
Aktualisierst du die Liste von oben noch? Da die Mods die Liste am Anfang nicht anpinnen wäre es ganz gut, wenn die Liste immer wieder mal eingestellt wird. Wäre echt super.

1 „Gefällt mir“