Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

The NEW MOTION- warum so teuer?

Hallo liebe Experten,

warum sind die Holländer derart teuer?
Ist das deren Geschäftsmodell, sich zentral Bequemlichkeit bei der Abrechnung (z.B. Südtirol) so hoch vergüten zu lassen?

Ich zahle bei TNM nirgends unter 44ct/KWh.Finde ich teuer.
Beispiel München-
sie vertreten auch einige der Stadtwerke Säulen.
Diese sind kostenlos, bzw. für eine Pauschale von €10/Monat über das Ladenetz zu benutzen.
TNM verlangt stur seine 44-48ct.

Abzocke oder System?

Meinst Du die aufgebaute Infrastruktur kostet nichts?

Ich kann mir nicht vorstellen dass irgendein Ladestationbetreiber schon schwarze Zahlen schreibt. Ich halte einen Preis von unter 50 ct/kWh noch für günstig.

Bei vielen Anbietern werden die Ladesäulen quersubventioniert. Was in München die Nutzer geschenkt bekommen müssen die anderen Stromkunden bezahlen.

Welche aufgebaute Infrastruktur?
Sie hängen sich doch an bestehende Strukturen dran und bündeln diese verbraucherfreundlich (?).

50ct günstig?
Wusste ja nicht das hier Ladenetzbetreiber im Forum sind :laughing:

Wie begründest Du das?
Halte ich für WUCHER und problematisch zur Durchstezung und Akzeptanz.
Damit kostet eine Ladung für einen 85er~ €40,-
€40,- für die Hälfte der Reichweite eines durchschnittlichen Diesels.

Damit wäre dann EMobilität im Alltag auf Verbrennerniveau angelangt.

Bei Roaming-Partnern reicht TNM die Preise des Roamingpartners durch und schlägt pro Ladevorgang 35 Cent auf. Wenn du also in Südtirol und München viel bezahlen must, wende dich an die Alpenwerke Südtirol, die Münchner Stadtwerke oder wer auch immer die Säulen dort betreibt. Die einzigen Säulen, bei denen ein Preiseinfluss denkbar ist, wären von Allego - denn die sind Teilhaber von TNM. Nachdem ich mich über absurde Bepreisung dreier DC-Normallader von Citroen in Berlin beschwerte, wurden deren Preise auch angepasst. Ob TNM da beim Kunden intervenierte oder von Citroen des Pricing an TNM übergeben wurde, weiß ich nicht.

TeeKay hat es schon angedeutet, ich versuche mal, es noch deutlicher auszudrücken: Die lokalen Anbieter haben kein Interesse daran, den Roamingpartnern (gilt für PlugSurfing genauso wie für TheNewMotion) ein attraktives Angebot zu machen. Möglichst schlechte Konditionen für’s Roaming haben für die lokalen Anbieter nur Vorteile:

  • Wer öfter lädt, macht allein schon aus Kostengründen einen direkten Vertrag mit dem lokalen Anbieter. Es gibt verschiedene Gründe, warum die Anbieter gern den direkten Draht zu ihren Kunden haben wollen.
  • Wer nur einmal auf Durchreise vorbei kommt, der schluckt die Kröte halt. Diese Kunden, die man ansonsten nicht hätte, nimmt man natürlich gern auch noch mit.

Es ist also etwas komplizierter als es scheint, und möglicherweise ist der Roaminganbieter die falsche Adresse für Deine Kritik.

Und irgendwann kommen fann auch EU Regelungen die dieses Verhalten der Anbieter unterbinden - wie beim Mobilfunk… Wir sind (wie so oft) einfach mal wieder zu früh dran :wink:

Cheers Frank

OK verstehe.Danke für die Ausführungen.
Damit ist die Sache klar.Die EU wird kommen, fragt sich nur wann.

Wenn ich in einer fremden Stadt ausnahmsweise laden kann, bin ich heilfroh, wenn das überhaupt geht. In der Situation ist mir der Preis für die kWh nicht wirklich wichtig, in der Gesamtbilanz schlägt er eh nicht ins Gewicht.

Wenn ich irgendwo öfter bin, frage ich beim lokalen Anbieter an oder kümmere mich um einen anderen günstigen Anbieter, macht mehr Arbeit, lohnt sich dann aber.

Ich finde das völlig in Ordnung und bin froh, das es PlugSurfing und TNM gibt, die soviele Säulen abdecken.

Das mit dem Wucher-Vorwurf empfinde ich persönlich als total daneben.

Mach dir dann halt die Arbeit und suche nach Alternativen (mit Ladenetz hast du für München ja schon eine gefunden), dann brauchst du die höheren Preise nicht bezahlen.

Vielleicht ist mein Ladeverhalten untypisch, aber mir gelingt es äußerst selten überhaupt für Strom zu bezahlen und ich freue mich, wenn das überhaupt mal der Fall ist. Von TNM habe ich bisher - trotz mehrfacher Nutzung der Karte - noch nie eine Rechnung bekommen.

Das einzige was ich an TNM zu kritisieren hätte ist die Transparenz. Preise sehe ich in der App nur seltenst und im Online-Account gibt es zu den Ladevorgängen auch keine Kosten angezeigt.

Bei mir auch so und die Transparenz fehlt mir auch

Mangelnde Transparenz ist ja noch sehr freundlich formuliert…
Ich denke, es ist beispiellos, dass man an jeder Straßenecke eine Ware ohne Preisschild kaufen soll.
Ein normaler Einzelhändler hätte da gleich die Gewerbeaufsicht am Hals.

Das kann nicht stimmen, denn an meiner TNM-Ladestation zahlst du z.B. 0 ct/kWh!

Wir waren diesen Sommer von der Schweiz aus nach Holland gefahren. Ich habe gut 100kWh über öffentliche Säulen (in D & NL) und mit TNM geladen. Habe 30€ bezahlt. Ich war begeistert, wie einfach das funktionierte, und dafür wäre ich bereit auch mehr für die kWh zu bezahlen. Wir sind ja lange noch nicht auf dem Niveau der Kosten mit einem Verbrenner, schon gar nicht mit der Mischrechnung mit Homecharging.
Gruss Christoph

Das ist ja auch o.k., aber 70ct/kWh zu bezahlen, das sollte nicht sein, weil da ist mein Diesel dann theoretisch billiger wäre, da der Diesel einfach zu stark subventioniert ist.

Ging mir auch so diesen Herbst… Holland ist ein Paradies für EV’s; hat immer und überall freie Säulen., dafür zahlt man gerne etwas mehr… [emoji6]

Ich habe die einmal ausprobiert, da ging nix. Würde das was kosten wäre die Karte längst zurückgegeben. Ich hab jetzt Plugsurfing von Tesla mitbekommen, aber noch nie probiert…

Ich habe es erfolgreich an der RWE-Ladestation am Nürburgring getestet. Wurde auch umgehend von meiner Kreditkarte abgebucht… :unamused:

Ich war vor einigen Wochen mit dem Model X auf Texel und habe die TNM-Ladesäulen an den Strandzugängen genutzt. Z.T. hat die App gar keinen Preis pro kWh gezeigt. Ich habe trotzdem geladen und gehofft, dass der Preis nicht bei mehreren € pro kWh liegt :wink:

Im Endeffekt habe ich (wenn ich mich richtig erinnere) um die 40 Cent pro kWh gezahlt. Das finde ich für das Laden direkt am Strand völlig OK. Ich wäre auch bereit mehr zu zahlen, wenn ich dafür bequem am Urlaubsort aufladen kann.

Daher werde ich auch weiterhin TNM insbesondere in Holland nutzen.

Höchst eigenartig !

Ich hab von TNM eine Mail bekommen, in der steht, dass für die DC Ladung bei Smatrics 0,588 €/min verrechnet wird. In der App steht ein Preis von 0,25 €/min. Auf eine Mail habe ich keine Antwort bekommen, was mich ziemlich ärgert :blush: . Habt ihr eine Ahnung was es jetzt wirklich kostet ?

mfg

Karl

Mit Glück nix :wink:
TNM hat noch viele Baustellen… Dazu gehört die Roaming Geschichte…

Grüße
Mario