Teslamate als Docker ohne DNS-Auflösung

Ich brauche mal Hilfe von jemandem der sich mit Docker und Teslamate auskennt.

Ich hatte Teslamate, TSC und weitere Docker-Container erfolgreich installiert, alles lief bestens. Dann merkte ich plötzlich, dass Grafana nicht (mehr) lief und wollte es neu installieren, resp. den Container neu bauen. Als das nicht half, habe ich den ganzen Docker-Stack mit allen Tesla-apps neu gestartet. Seit da scheint mein Teslamate keinen Internet-Zugang mehr zu haben.
Ein anderer container im gleichen virtuellen Netz hat aber problemlos Internet.
Wenn ich nun im teslamate das resolv.conf anschaue, steht da folgendes drin:

nameserver 127.0.0.11
options ndots:0

Ist das so korrekt?

Im Log sehe ich:
POST https://auth.tesla.com/oauth2/v3/token → error: „non-existing domain“ (8003.028 ms)

Ist mir soweit klar, er kann den Namen nicht auflösen.

Grafana läuft jetzt wieder (war ein Zugriffs-Problem auf das Verzeichnis ausserhalb des Dockers

Aber wie krieg ich jetzt Teslamate wieder ans Laufen?

Resolv.conf kann ich nicht ändern, da ich das root-pw nicht kenne

Muss das nicht vielleicht 127.0.0.1 lauten?

1 „Gefällt mir“

ja denke ich auch, aber wie ändere ich das?

Hast du noch einen pihole im Netz? Ansonsten guck mal hier rein:

In der /etc/docker/daemon.json einen Block mit
„dns“=[„1.1.1.1“]
Hinzufügen. Das sollte helfen

Gabor

1 „Gefällt mir“

zu früh gefreut. resolv.conf ist immer noch falsch. Ich sehe einfach in den Docker-Setting nun die korrekten DNS, aber eben innerhalb des Dockers sehe ich einen falschen Eintrag im resolv.conf. Warum das bloss?

4 „Gefällt mir“

Das File gibts bei mir nicht, bin auf einem Qnap-NAS, wenn das eine Rolle spielt

Benutzt du die Standard-Bridge oder ein benutzerdefiniertes Bridge-Netzwerk?
Die Standard-Bridge unterstützt kein DNS. Dafür musst du ein benutzerdefiniertes Bridge-Netzwerk erstellen.
Ist nicht schwer, aber für hier zu lang (falls es das überhaupt sein sollte). Aber per Google solltest du schnell eine Anleitung finden.

dann einfach neu anlegen

Es hat mir ein „tesla_default“ bridge network erstellt. DNS scheint nun zu funktionioeren. Die 127.0…0.11 muss im resolv.conf drin stehen, soweit ich gelernt habe ist das für die docker interne hostnamensauflösung.