Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla Y - Preistendenz bzw. SR

Hallo zusammen,

ich habe meinen Verbrenner verkauft und erträume mir jetzt endlich einen TY.

Allerdings bin ich mir noch nicht sicher, ob sich der Preis nach unten Entwickelt oder der SR deutlich günstiger sein wird (eher warten ?).

Wie sind eure bisherigen Erfahrungswerte und Vermutungen bezüglich der Preisentwicklung und den start des Verkaufs der SR in Deutschland ?

:relaxed::relaxed:

Laut Sourcecode 49.990 EUR für SR RWD - minus BAFA = 43.990, da also die volle DE Förderung möglich.

2 „Gefällt mir“

Das hört sich natürlich gut an :four_leaf_clover: Ich mag schon garnicht mehr warten und würde am liebsten den LR bestellen. Ich gucke tagtäglich bezüglich des SR, da ich denke, dass mir dieser reicht.

Würde einer vom SR abraten oder spricht irgendetwas gegen einen TY als SR ? :upside_down_face:

Ich bin vollkommener Neuling…

in diesem Zusammenhang hätte ich auch eine Frage. Welche Ausstattunsunterschiede - vom Akku abgesehen - sind im SR zu erwarten?

Leider nein… nicht die volle Förderung. Bei den 49.990 € ist der Herstelleranteil schon abgezogen. Man kommt nicht unter die 40.000 €.

Zusätzlich kommt noch die Bearbeitungsgebühr dazu…

Also: 49.990 + 980 - 5.000 = 45.970 € (effektiver Preis)

8 „Gefällt mir“

Den Unterschied gab es ja schon beim M3. Wenn du ab und zu lange Strecken fährst reicht der SR. Ansonsten,Vertreter mit mehreren Hundert Kilometer am Tag eher weniger.

Schwarzzenti

Alles klar, danke fürs ergänzen.

Ich fahren täglich maximal 150km und wirklich sehr selten Langstrecke, daher dachte ich mir auch dass der SR reicht.

Leider gibt es ja aber überhaupt keine Anzeichen, wann Verkaufsstart sein soll :weary:

1 „Gefällt mir“

Spekuliere auf nächstes Quartal, ansonsten gleiche Situation wie bei dir… Dann bestell ich halt mal ein LR, wäre der erste von 4 Tesla.

Schwarzzenti

Hier geht der Sprecher kurz auf die Unterschiede ein, allerdings HK Markt. Das muss nicht für uns gelten, wird es aber wahrscheinlich.

Englische Untertitel aktivieren!

1 „Gefällt mir“

Im Leben kommt das MY SR nicht mehr im Q4. Die Schiffe gehen fürs Q4 ja schon bald ab. Das wird erst was mit Giga Berlin also sehe ich das frühestens Ende Q1 2022.

Kauf dir jetzt das Y LR und verkaufe es nach 6 Monaten nach Dänemark.

Ich beneide euch Deutsche! Hier in Ö. gibt es mit Förderung 3 (14% Innovationsprämie) und 4 Jahre (Bundeszuschuss) Behaltefrist, wobei letzteres mittels Verzichtserklärung vom Käufer zumindest umschifft werden kann. Trotzdem bleiben 36 lange Monate.

1 „Gefällt mir“

Lt. Chinavideo ist der einzige Unterschied des MY SR+ vs. LR/P das inkludierte Premium Connectivity Paket. Dieses ist beim SR+ nur für 30 Tage mit dabei vs. 12 Monate bei LR/P. Ansonsten scheint alles andere gleich ausgestattet zu sein. Dürfte demnach ein guter Deal werden…

Unterschiede SR vs. LR:

  • 440km anstatt 507km WLTP Reichweite
  • von 0 auf 100 in 5,6 anstatt 5,0 Sekunden
  • kein Acceleration Boost möglich
  • Hinterradantrieb (RWD) vs. AWD
  • Premium Connectivity Paket inkludiert für 30 Tage vs. 12 Monate

Meine „Vermutung“ und Spekulation in die Zukunft ist:

Der Preis wird beeinflußt von den Konkurrenten am Markt.
Wäre ich Tesla Preisfestsetzer, würde ich den Preis bei vergleichbaren Fahrzeugen suchen und knapp darunter liegen. Kaufanreize dabei durch Ausstattung und andere Gimmicks geben.

Was erwarte ich bei Anlauf der Gigafactory ? Es entfallen zwei Kostenpositionen bei den dann in Europa hergestellten Fahrzeugen.
Einfuhrzoll für das Fahrzeug und Transportkosten.
Einfuhrzoll für PKW liegt bei 10% des Warenwertes (USA-Verkauf) plus ca. 10% von 2/3 der Frachtkosten (schätze ca. 200-300€).

Ob man dies von den Verkaufspreisen abziehen wird und dem Tesla Mandra folgt: „Wir wollen den Umstieg auf nachhaltige umweltfreundliche Fahrzeuge so schnell wie möglich und versuchen deswegen die Preise so attraktiv wie möglich zu gestalten“ wird sich zeigen.

Wenn es zu Lieferengpässen kommen sollte wird der Verkaufspreis nicht sinken, sondern eher in etwa konstant bleiben.

Man wird versuchen die Produktion schnell hochzufahren und die Verkaufszahlen dazu parallel stabil zu halten. Damit würde man einen optimalen Verkaufspreis erzielen können.

Der Verkauf der jetzigen importierten Model Y ist wichtig, um die Fahrzeuge in Europa auf der Straße zu haben. Menschen können die Fahrzeuge sehen, anschauen, fühlen und bestaunen. Es bildet sich so schneller und bei mehr Menschen der Wunsch, so ein Fahrzeug selber zu besitzen. Wie viele Menschen kaufen ein Auto, welches Sie noch nie gesehen haben ?

Der Anlauf der Produktion auf ein bestimmtes Produktionsplateau wird relativ rasch erfolgen und dann müssen die Fahrzeuge schnell weg vom Hof.
Durch die vorherige „Anfixung“ der Kunden besteht dann schon der Bedarf in der Bevölkerung, dieses Fahrzeug zu kaufen.

In dem Moment, wenn Fahrzeuge nicht schnell genug abverkauft werden wir Preiskorrekturen sehen. Das Potential für Preiskorrekturen ist definitiv vorhanden. Vorausgesetzt die Produktionskosten/EU sind in etwa gleichzusetzen mit den Produktionskosten/USA oder China.

Neues Spritzgußpressverfahren in der EU deutet auf eine höhere Effizienz in der Produktion hin, allerdings dürften die Personalkosten in D geringfügig höher sein als in China und dies in etwa ausgleichen können.

Läuft die Produktion in Berlin sehr schnell hoch, dürften die Preise kurz nach unten korrigiert werden. Bleiben in der Zukunft die Lieferzeiten bei 3 und mehr Monaten, werden die Preise stabil bleiben.
Die Verkaufspreise sind in einem bestimmten Rahmen defintiv
inventargesteuert.

Zum Ende des Quartals werden immer Inventarberichte abgegeben, diese Zahlen sind wichtig für die Performance Bewertung des Unternehmens.
Von daher ist kurz vor Ende des Quartals eher eine Reduktion der Verkaufspreise eher wahrscheinlich, als am Beginn des Quartals.

Nur so meine Gedanken zu dem Thema, ohne jeglichen Anspruch auf eine betriebswirtschaftliche fundierte Validität.

4 „Gefällt mir“

Die Wahrscheinlichkeit, dass wir deutlich geringere Model Y Preise in Deutschland sehen werden, ist sehr hoch. Warum?

  1. Model Y wird strukturell günstiger zu bauen sein in Berlin - hier werden bereits die beiden Groß-Strukturteile vorne und hinten verwendet werden mit deutlich geringeren Kosten; perspektivisch kommt die neue tragende Batteriestruktur dazu, der angeblich deutlich simplifizierte Kabelbaum, etc. Das wird mögliche Lohnkostennachteile deutlich überwiegen.
  2. Kostenelemente wie Transport etc. fallen weg
  3. Tesla muss ca. 300-500k Zusätzliche Nachfrage in Europa generieren (das Werk muss ausgelastet werden - mit den bisherigen Zulassungszahlen ist das nicht erreichbar), Exporte nach China und USA machen keinen Sinn (wegen den Werken dort), dass muss lokal generierte Nachfrage sein.
  4. Gleiche Logik hatte Tesla auch in China - nach kurzer Hochpreisphase hat Tesla massiv die Preise gesenkt um die Auslastung hochzufahren.

Meine Erwartung: Wir werden ca 3 Monate nach Go-Live in Berlin Preissenkungen von ca. 20% sehen - dass wird sich auch auf das Model 3 auswirken, weil das relative Preisgefüge ja stabil bleiben muss.

1 „Gefällt mir“

Wenn man im Konfigurator Hongkong auswählt bekommt man eine Vorschau von dem Was vermutlich frühestens Q1 2022 hier ankommt. Warum Q1 2022? Weil Hongkong erst im Q4 2021 damit beliefert wird und die Schiffe bis hier recht lang unterwegs sind.

Es kann sogar sein, dass bis dahin Berlin bereits produziert und gar keine China Modelle mehr hier ankommen. Musk sagt er hofft auf eine Zulassung zur Produktion für Berlin im Oktober.

Dann ist nicht geklärt, ob das SR hier bald angeboten wird. Die LR, also teuren, Modelle werden zuerst verkauft weil die Gewinnmarge höher ist. Die Strategie ist die Margenstarken Modelle zuerst zu verkaufen bis die Nachfrage sinkt. Erst dann kommen günstigere Modelle wie das SR.

Meine Vorhersage für Model Y SR ist irgendwann 2022 mit Tendenz zum Ende des Jahres.

Ich nehme weiter an, dass der Preis eher steigen wird.

  1. Die Nachfrage ist zur Zeit hoch und Tesla verkauft alles was sie produzieren können.
  2. Die Chip-Knappheit sorgt für weniger Autos im Gesamtmarkt.
  3. Samsung hat zudem eine Preiserhöhung für ihre Kunden von 20% ab 2022 angekündigt. Samsung liefert z.B. die Kameras und den FSD Computer.
  4. Tesla hat in diesem Jahr die Preise in den USA nur erhöht und verkauft dennoch alles. Europa ähnelt mehr der USA als China. Daher orientiere ich mich bei den Preisen und dessen Entwicklung an die USA.

Lohnt sich das warten überhaupt?

Das LR hat 542km Reichweite
Das SR hat 455km Reichweite

Die Modelle bekommen wohl den verbesserten LG Akku mit 5kWh mehr (glaube ich) 82kWh statt 77kWh.
Man munkelt dass die Ladekurve besser sein wird als der aktuelle LG Akku. Der aktuelle LG Akku schafft die 250kW Ladeleistung nur sehr kurz und auch nur wenn der Akku beinahe leer ist.
Der Panasonic Akku für Made in USA erreicht hier eine erheblich bessere Spitzenladeleistung.
In der Praxis muss ein LG Akku ungefähr 5 Minuten länger geladen werden als ein Panasonic Akku.

Option 1:
Jetzt kaufen und 507km Reichweite bei mittelmäßiger Spitzenladeleistung
Lieferzeit: November 2021
Preis: 58k - 5k Bafa

Option 2:
Auf ein Standard Range Model Y mit 455km warten mit wohl leicht verbesserten Ladeleistung
Lieferzeit: Frühestens Q1 2022
Preis: 50k - 5k Bafa

Option 3:
Auf ein Made in Germany Model Y mit 4680 Akkuzellen warten. 600+ km Reichweite und bester Ladeleistung jemals
Lieferzeit: Ende 2022
Preis: unbekannt

Ich nehme 600+ km Reichweite an, da ich mich an dem Model S Plaid+ orientiere. Das sollte ebenfalls 4680 Zellen bekommen und hatte 840km Reichweite.

4 „Gefällt mir“

Die globalen Rohstoffpreise und Lieferzeiten erhöhen sich seit Monaten drastisch. Aluminium derzeit knapp 70% zum Vorjahrespreis. Erdölbasierte Produkte ebenfalls. Lieferzeiten jenseits von gut und böse. Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und behaupte, daß Tesla die Preise maximal durch sich stark erhöhende Abnahmemengen halten kann. Aber wenn die Weltwirtschaft weiterhin anzieht, werden Autos eher teurer, statt billiger, da kommt dann auch ein Tesla nicht an Preiserhöhungen vorbei.

Tesla hat auch in Fremont jedes Quartal erstmal für die am weitesten entfernten Märkte produziert und danach erst für den domestischen Markt. Das hat den Vorteil, dass die Fahrzeuge relativ zeitgleich weltweit an die Kunden übergeben werden.

Wenn also in HK eine Auslieferung für Dezember steht, dann sind das wahrscheinlich die zuletzt produzierten Fahrzeugs des Quartals. Die Tesla’s für Europa sind zu dem Zeitpunkt schon verschifft.

Meine Chips liegen weiterhin auf einem kleinen Q4 Refresh 2022, der in den ersten beiden Oktoberwochen im Konfigurator sichtbar wird:

  • USA bekommen die neue Reichweite des Panasonic 3L 82kWh angezeigt.
  • Europa bekommt die LG 5L und CATL 6L Akkus im Model 3 und Y mit der entsprechenden Reichweiten Steigerungen. Bis aufs Model 3 Performance sind alle Fahrzeuge schon genehmigt mit V19.

Die Preise könnten echt steigen, aber um sich abzusichern kann man ja schon Mal bestellen und die VIN Vergabe blocken… :wink:

In einem Monat sind wir schlauer.

1 „Gefällt mir“

Hm, Inflation sagt Dir was?

Wann kommt das Standard Range :weary: zumindest mal Vorbestellen…

1 „Gefällt mir“