Impressum / Datenschutz Forumsregeln
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla Wallbox – Wall Connector für Modell 3 zu empfehlen?

Ist die Tesla Wallbox für ein Model 3 zu empfehlen? Danke für Eure Antworten.

die Frage ist warum nicht? :slight_smile:
Es wäre zwar „oversized“, da bis zu 22kW möglich und Model 3 nur 11kW kann, aber funktioniert tut es natürlich trotzdem.
Nur als Tipp: Heidelberg 11kW Wallbox. Von dem Preis her kostet nur die Hälfte (ca. 500 Euro Gesamtpaket, bei Tesla Wallbox kommt noch ein spezieller FI für ca. 200-300 dazu) .
Einziger Nachteil wäre, man hätte die „Tesla Taste“ im Stecker nicht, d.h. Ladeklappe muss man manuell öffnen und Kabel entriegeln geht auch nur vom Handy oder Display aus :confused:

Ich empfehle auch die Heidelberg. Bestes Preis leistungsverhätnis.
Bei der Heidelberg reicht ein FI Typ A davor, da die fehlerstromerkennung integriert ist.

Zusätzlich kann man dort zur Not noch eine Authentifizierung nachrüsten, mittels jumper auf der Platine.

1 Like

In Prinzip kannst du jede Wallbox nehmen, aber ich würde den Tesla Wall Connector aufgrund des schon erwähnten Entriegelungsknopf vorziehen!
Unter schätze nicht wie lästig das sein kann immer zuerst das Handy zu entsperren dann die App aufrufen und dann unter „Aufladen“ auf „Entriegeln“ zu drücken!
Und immer Auto aufsperren um dann auf dem Touchscreen entriegeln zu drücken ist auch nicht besser.
Es gibt zwar auch andere Anbieter mit dem Knopf, die sind aber alle teurer soweit ich weiß. Und da ich auch einen Juice Booster 2 besitze habe ich auch die leidige Erfahrung gemacht dass das geplante Laden nur funktionieren würde wenn ich den Booster einschicke um wieder zu zahlen…
Kurz: ich bin froh das ich am fixen Ladeplatz den Wallconnector habe.

1 Like

und der Vollständigkeit halber gibts auch mobile wallboxen, wo man selber kabel anstecken kann, dann kann man natürlich auch ein kabel mit tesla knopf (den ich übrigens auch nicht mehr missen möchte) verwenden.
ich zb. verwende einen (fix installierten) go-echarger

2 Like

Ich habe die Tesla Wallbox. Sogar eine Signierte mit Elons Konterfei. Bin sehr zufrieden, habe sie von einem Tesla Mitglied für 400€ erstanden, nagelneu und ungebraucht. Es ist schon, wie bereits erwähnt von anderen, sehr komfortabel den Ladeport damit auch öffnen zu können.

Mit elektrischen Gruß

Uwe

2 Like

Meine Meinung ist leider eher gespalten:

Ja, weil die Box cool ist und der Teslaknopf wirklich sehr praktisch ist. Die 22kW braucht man beim Model 3 nicht, aber wer weiss was noch moeglich ist in Zukunft oder welches Auto man sich noch kauft (Model S/X z.B. mit 16.5kW). Und weil die ca. 700 Euro auch schon egal sind angesichts des Autopreises und es Spass macht, was „vernuenftiges“ in der Gerage zu haben.

Neutral, weil es biligere und sonst gleich gute Boxen gibt. Heidelberg fuer ca. 500 Euro wurde schon erwaehnt, von der habe ich wirklich noch GAR nichts negatives gelesen. Die VW-Box ist noch einen 100er billiger und vermutlich auch nicht schlechter und beide laden auch mit 11kW, aber welcher Tesla-Eigner wuerde das haessliche VW-Logo in der Garage haben wollen, wie peinlich :wink:

Nein, weil eine mobile (3-phasige Box), die die meiste Zeit Zuhause quasi-stationaer haengt, aber bei Bedarf in den Urlaub mitgenommen werden kann, praktischer ist.
Nein auch, weil der mitgelieferte 1-phasige UMC plus ca. 65 Euro Aufwand (blaue CEE Dose - siehe hier: Laden in Italien, werden wir genervt sein?) wirklich in den allerallermeisten Faellen reicht (gut 20km Reichweite pro Stunde sind damit moeglich, also ueber Nacht gut 200-250km oder mehr und mobil ist das Ding auch).

1 Like

Boah, da frisst einen fast der Neid, die ist schon sehr cool. Fuer 400,-- waere ich glaube ich auch schwach geworden. Gratulation!

2 Like

Für mich wird es der Go E-Charger, den kann ich eben auch mitnehmen und durch die vielfältigen Adapter, die unkomplizierte Einstellung der Ampere-Zahlen und mit entsprechenden Kabeln ausgerüstet finde ich ist das ganze ein gutes Rundum-Paket zu einem fairen Preis. Aber das ist natürlich ein rein subjektiver Eindruck

Ich nutze den Tesla WallConnector quasi vom ersten Tag an, also irgendwie Oktober 2016. Erst für das Model S, nun für das Model 3. Die Kiste funktioniert einfach nur und teuer war sie auch nicht. Sie sieht gut aus, jedenfalls besser als andere am Markt erhältliche Boxen. Ich habe auch schon andere Autos daran geladen, was ebenfalls immer problemlos funktionierte. Die Wallbox kann mehr als das Model 3 gebrauchen kann. Insofern kann ich die Tesla-Lösung nur empfehlen.

Hier im Forum gibt es ab und zu eine zu kaufen, es ist allerdibgs weniger geworden, seit es die WallConnectoren nicht mehr als Referral-Prämie gibt.

1 Like

Ich habe eine openWB da die mit meiner PV-Anlage zusammenarbeiten kann. Noch wird nur ein e-up! geladen aber das Model 3 kommt hoffentlich bald.
Wohlweislich habe ich aber bei der WB den „Teslaknopf“ mitbestellt!

1 Like

Sicher doch. Gerade 2 Stk gekauft.
1x für die Firma, 1x für zu Haus

Gründe:

  • Entriegelung per Knopfdruck am Kabel
  • Lastmanagement in der Firma. Der TWC ist die billigste mir bekannte Wallbox mit Out of the Box Lastmanagement mehrer Wallboxen
1 Like

Ich würde nur Boxen mit dem Knopf in Erwägung ziehen und bin mit meiner Tesla Wahlbox recht zufrieden.

Nur wenn sehr sehr viel Regen auf dem Knopf ist reagiert er einfach nicht mehr :-/

Daher hab ich ein Dach drüber gebaut (keine Garage)