Impressum / Datenschutz Regeln Cookies
TFF FORUM TFF E.V. SUPERCHARGE-ME
TFF Forum

Tesla Wall Connector Installation Problem spezifisch für Luxemburg

Hallo,

Für mein neues Haus wollte ich eine Ladestation einbauen lassen. In dem Kontext wollte mein Elektriker eine Mennekes Amtron Compact einbauen, zusammen mit einem Steuerkabel das an mein Smarty SmartMeter angeschlossen wird. Er hat mir erklärt der Netzbetreiber (Creos) muss die Möglichkeit haben die Ladeleistung gegebenenfalls zu drosseln um die Netzstabilität zu sichern. Die Amtron hat so eine Funktionaliteit vorgesehen.

Frage: Kann die TWC Station das auch? Ie. hat sie einen Kontakt der die Ladeleistung drosseln kann. Zweite Frage, ist diese Drosselung eine zwingende Vorgabe des Netzbetreibers oder kann man das ignorieren?

Moien,

die Steuerleitung ist zwingend von CREOS vorgegeben, ansonsten bekommt man keine Genehmigung, und der Elektriker darf die 11KW Ladestation nicht installieren (war bei mir auch so).
Ich habe deswegen auch die Mennekes installiert bekommen. Ob die TWC das kann, kann ich dir nicht sagen.
Dass CREOS bei mir schon seit einem Jahr es nicht geschafft hat, die Steuerleitung am Verteiler anzuschließen ist eine andere Sache.

Du meinst am Smarty Smart Meter ?

Kommst das nicht eher daher, das bislang es wahrscheinlich noch gar keinen Bedarf gibt an der Drosselung von Ladestationen?

Die Frage ist ja das verwendete Protokoll mit dem über die „Steuerleitung“ kommuniziert wird.
Ich habe einen TWC mit einem Raspberry Pi gekoppelt und der steuert die WB so an, dass Ampereweise hoch und runter geregelt werden kann.
Also ja, es ist möglich, da der TWC das kann, aber nein, das ist keine Lösung für Dich da das ein proprietäres Protkoll von Tesla ist das von der Community re engineered wurde.

Ich habe nur die Antwort bekommen, dass das einige Monate dauern kann, da sie keine Zeit haben. Ist mir aber auch egal, solange ich laden kann.

Okay, hört sich so an, als das die TWC Station wohl nicht anmeldefähig ist. Schade!

In der Amtron kann man ja nachträglich ganz einfach per Regler die Leistungsreduzierung wieder auschalten. Toll ! Hauptsache konform bei der Installation.

Ich habe bei mir zu Hause die TWC von meinem Elektrofachbetrieb einbauen lassen. Er hat auch die ganzen Formalitäten mit Creos erledigt.

Wann war das? Glaub das ist eine relativ neue Vorgabe, vor 4 Jahren als ich meinen ersten Tesla gekauft habe wurde die Ladestation ganz ohne Genehmigung von Creos installiert.

vor 2 1/2 Jahren habe ich ihn gekauft und installieren lassen. Es waren zu der Zeit drei Elelkriker von Tesla zertifiziert. Ich habe meinen Elektriker angesprochen und er sagte es gäbe kein Problem. Creos wurde angefragt auf 22Kw, was aber auf 11 Kw seitens Creos reduziert wurde. Bei 11Kw war es keine Genehmigung mehr, sondern nur eine Mitteilung seitens des Elektrikers.

1 „Gefällt mir“

Moien,

merkwürdig - wir haben Oktober 2018 Gas- und Stromzähler wechseln lassen, und unsere rote 16A CEE-Dose ist direkt neben dem Stromzähler angedockt:


Der MX müßte für’s wechseln der Zähler herausgefahren werden - aber der Techniker hat nichts gesagt.

Sieht so aus als ob die UMC1-Lösung noch viele Jahre vor sich hat - oder ein Heidelberg Eco kriegt Kabel + Stecker :rofl:.

OT: Seid jemand von Euch zufälligerweise schon zur Contrôle Technique in Sandweiler oder sonst mit euren Teslas gewesen? Das hier:


:scream:
macht mich Sorgen, aber als ich letztes Jahr hier gefragt habe bekam ich kein Respons.

Schönen Gruß aus den Philippinen!

Ich habe in meiner Werkstatt mehrere Drehstromanschlüsse und es gibt ja auch einige Lade Geräte die man direkt daran anschließen kann. Brauchen die auch eine Genehmigung vom Netzbetreiber?

Mein Dicktenhobel hat ja auch keine Genehmigung???

Mit freundlichen Grüßen Pascal

1 „Gefällt mir“